Lange Autofahrt mit Katze (Umzug)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von zenaluca 23.02.06 - 09:47 Uhr

Hallo!

Wir ziehen Ende März von Rom nach Deutschland (mit dem Auto).

Ist jemand von Euch schon mal eine so lange Strecke (ca. 14 Stunden) mit Katze gefahren? Auf was müssen wir denn achten? Habt Ihr irgendwelche Tips?

Danke, Larissa

Beitrag von kathrincat 23.02.06 - 10:53 Uhr

wir sind zwar nicht so weid umgezogen nur 3 stunden fahrt. wenn es geht besorgt euch eine hundbox (ca.99 euro), da past auch noch ein kleines katzenklo rein, natürlich auch futter und wasser, und was mit eurem geruch. sie werden die erste zeit etwas miaun, aber nach 1 stunde schlafen, war bei unseren so. impfausweise nicht vergessen und nach mal zu tierarzt.

Beitrag von nebelung 23.02.06 - 11:26 Uhr

Hallo Larissa.

Als wir damals von Deutschland nach Norwegen gezogen sind, war unsere Katze auch 14 Stunden in ihrem Transportkaefig. Erst 2 Fluege mit Zwischenaufenthalt in Frankfurt, dann Busfahrt nachts unten drin im Gepaeckfach, weil da einer mit Katzenhaarallergie im Bus sass und an dem Tag waren auch noch Minusgrade.
Die ersten Tage war sie etwas verstoert, aber das hat sich schnell gelegt und sie hat keine Schaeden davon getragen. Nur wenn sie jetzt im Transportkaefig sitzt, mauzt sie herzzerreissend. Wir hatten damals auch leider nicht die Moeglichkeit, eine Toilette oder sonstwas mit in den Kaefig zu tun, sie hat`s einfach ausgehalten so lange.
Mit dem Auto hat man da ja andere Moeglichkeiten, da kann man sie ja auch mal aus dem Kaefig nehmen und mit ihr schmusen und Katzentoilette koennt ihr da auch mitnehmen.
Meine Tieraerztin hatte mir damals eine Beruhigungtablette fuer Salem gegeben, die habe ich dann hinterher im Kaefig gefunden. ;-)

Gute Reise.
nebelung

Beitrag von zenaluca 23.02.06 - 13:04 Uhr

:-)

Ich hoffe, Ihr habt ihr dann einen großen Lachs gefangen ;-)

Da hört sich unser Umzug wirklich harmlos an...

Grüße, Larissa

Beitrag von regeane 23.02.06 - 12:17 Uhr

Hi Larissa!

An eurer stelle würde ich schauen, dass ich mit der fellnase fliege... das geht einfach schneller, vor allem, wenn eine katze das autofahren nicht gewöhnt ist, kann es schwierig für alle werden bei 14 stunden Fahrt!

Besorg dir am besten die notfalltropfen (bachblüten) und gib ihr vorher eine geringe dosis und am besten auch etwas ins wasser, dann übersteht sie die fahrt vielleicht leichter!

Liebe Grüße und viel erfolg!
Regeane

Beitrag von zenaluca 23.02.06 - 13:07 Uhr

Hallo Regeane!

Klar, Fliegen wäre besser. Das blöde ist, dass ich schon früher mit unserem kleinen Sohn nach Deutschland fliege, um die Wohnung bezugsfertig zu machen. Ich kann schlecht mit Kleinkind (das Fliegen nciht wirklich mag) und Katze fliegen, mal ganz abgesehen davon, dass Mimo dann ständig die Wohnung wechseln müsste.

Dann lieber Autofahrt und gleich in die neue Wohnung.

Danke, Larissa

Beitrag von regeane 23.02.06 - 13:42 Uhr

Ja, da hast Du recht... dann müssen dein Mann und das Miez da wohl gemeinsam durch ;-) hihi, dann solltest du die notfalltropfen für beide bereit stellen :-p

Grüßle nach bella italia,
Regeane