er ist weg

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von egal 23.02.06 - 11:27 Uhr

ich schreibe hier, weil ich einfach furchtbar traurig bin und ein bißchen zuspruch brauche - verzeiht wenn mein post etwas wirr ist, stehe völlig neben mir.

wir sind seit zweieinhalb jahren verheiratet, haben eine tochter von 14 monaten und ich glaube, mein mann ist verrückt:-(

vor eineinhalb jahren - da war ich im sechsten monat schwanger, kam es zum großen knall. mein mann ging morgens aus dem haus um frühstück zu holen und kam erst 2 tage später wieder. 2 schreckliche tage, deren ergebnis war, daß mein monatelanges mißtrauen sich leider bewahrheitete und die mich bis jetzt traumatisieren.
er hatte mir damals einen job vorgelogen, hört sich an wie im film und deshalb war es auch für alle beteiligten schwer damit umzugehen. wir sind aus der geschichte raus mit einem haufen schulden, u.a. miete. denn wer einen job nur erfindet wird ja auch nicht bezahlt...

haben dann einen monat bei seinen eltern im keller gelebt, uns halbwegs zusammengerauft, sind in unsere jetzige wohnung gezogen, haben eine tochter bekommen etc.
zwischendurch hat er gejobbt. das war hier in der nähe, ich konnte ihn da besuchen, mich also überzeugen.

seit januar hat er nun einen super arbeitsplatz, in einer anderen stadt in die wir auch zum 1.3. ziehen wollten.
in den letzten wochen haben sich wieder die "zufälle" gehäuft (genau wie vor anderthalb jahren), so daß mein mißtrauen natürlich wieder bestärkt wurde.
gestern bin ich mit dem zug in diese andere stadt gefahren - eine stunde mit quängeldem kleinkind und weichen knien - weil wir unser neues haus in empfang nehmen wollten. am bahnhof hat er mich abgeholt und mir eröffnet, daß die vermieterin doch nicht könne und wir wieder heimfahren müssten. zuhause angekommen habe ich feststellen müsse, daß auch noch kein gehalt auf unsrem konto angekommen ist und ihn gebeten zu gehen.

das hat er auch getan, allerdings hat er mir nicht gesagt WOHIN er geht.
seit gestern versuche ich permanent in per email zu erreichen (handy ist in reparatur - hab ich allerdings selbst weggeschickt), einmal hat er auch noch geantwortet, angeblich aus einem internetcafé. der genaue wortlaut war: "ich möchte erst wiederkommen, wenn ich rehabilitiert bin und das wird ja hoffentlich morgen sein".

da ich aber heute nacht "geschnüffelt" habe - ich denke in dieser situation ist das fast legitim - bin ich mir absolut sicher, daß es auch diesen job nicht gibt.
d.h. er wird ja eigentlich niemals "rehabilitiert " sein und ich hab angst, daß er nie wieder kommt, sich was antut o.ä.
leider weiß ich noch vom letzten mal, daß die polizei da nichts tun wird.

was also tun? erreichen kann ich ihn nicht, habe noch 111€ auf dem konto, muss am 1. aus dieser wohnung raus sein.
vorhin hab ich seinen eltern auf den ab gesprochen, allerdings nur mit der bitte, mich zurückzurufen. seine mutter hatte aber die gleichen befürchtungen wie ich, wird also wissen worum es geht.

ich könnt nur noch heulen!

Beitrag von babette35 23.02.06 - 11:43 Uhr

Ich betrachte das jetzt mal ganz nüchtern. Du hast ihn gebeten, zu gehen (ist es so wichtig, wohin er geht?) und er ist gegangen. Soweit, so gut.
Ganz ehrlich, ich würde mir mein eigenes Leben aufbauen, das ist doch kein Fundament für eine Ehe und ein glückliches Leben!! #gruebel
Ich weiß nicht, ob er einfach ein Chaot, ein Traumtänzer oder beides ist.
Daß Dein Vertrauen in alles, was er sagt und tut, weg ist, kann ich gut verstehen. Einmal Bockmist bauen (mit verheerenden Konsequenzen), okay, kann man sicher nochmal drüber reden. Aber es fehlt bei ihm ja offenbar der Lerneffekt. D.h. Du würdest vermutlich immer Gefahr laufen, daß er Dir etwas vormacht und dadurch Euch immer mehr an den Abgrund zieht.
Ich denke, jetzt hast Du die Gelegenheit, dir mal ernsthaft zu überlegen, ob Du wirklich so ein instabiles Leben führen möchtest....
Ohne jegliche Sicherheiten!?
Vielleicht ist es besser, daß er gegangen ist. Hinsichtlich Geld und neuer Wohnung gibt es Hilfen, da mach Dir man keine allzu großen Gedanken....

Beitrag von manavgat 23.02.06 - 12:17 Uhr

Sei froh, dass Du diesen Versager los bist. Das sind harte Worte, aber wenn ich hier Dutzi-Dutzi mache wirst Du mit Deinem Kind auch nicht satt.

Hör auf, Dir um ihn Gedanken zu machen. Er macht sich um Euch! auch keine.

Ruf den Vermieter an und frage, ob Du gegebenenfalls länger bleiben kannst.

Melde Dich umgehend bei der Diakonie, Pro-Familie oder der Arbeiterwohlfahrt und bitte um Hilfe!!!!! Vorallem musst Du einen Antrag auf ALG2 stellen.

Schenk Deinen Eltern reinen Wein ein. Bitte sie Dir zu helfen und lass den Kerl dann auf keinen Fall mehr in Dein Leben. Der hat genug angerichtet.

Suche Dir eine gute Psychotherapeutin, die Dir hilft Dein Leben neu zu ordnen. Dein Kind braucht eine ausgeglichene Mutter, die ihr Leben im Griff hat.

Du schaffst das!!!!!!!!!!!!!

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von pinkandnice 23.02.06 - 12:42 Uhr

Du Arme ich weiß was du für ein komisches Gefühl haben musst in der Magengegend!
Aber jetzt zu deinem Mann, tu dir und deinem Kind einen Gefallen und lass dich nicht nochmal verarschen!
Ich denke dass ebeim 1ten mal schlimmer war als jetzt, da du ja in dieser Zeit auch noch schwanger warst!

Ich finde es abscheulich wie man so ein A...... sein kann und seine kleine Tochter so im Stich lassen kann!
bist du dir sicher dass ihr ihm was bedeutet wenn er euch so anlügt, ich weiß das schmerzt sicher.

Frag deine oder seine Eltern um Hilfe und sei für dein Kind da, schließlich kann deine kleine am wenigsten dafür und muss nicht bestraft werden aus diesem Grund

Beitrag von egal 23.02.06 - 13:00 Uhr

danke für eure antworten!

ich hab vorhin noch mal eine mail von ihm bekommen, er will kommen, damit wenigstens meine fragen beantwortet werden....die hauptfrage ist allerdings beantwortet - ich hatte recht :-(

ich habe mit seiner und meiner mutter telefoniert, beide sind schockiert, beide machen sich ebenso wie ich vorwürfe (wir haben alle versucht zu glauben, trotz mißtrauen) beide haben mir hilfe zugesagt.

es ist schwer die liebe zu ihm einfach auszublenden, ich wär immer noch froh, wenn wir es irgendwie schaffen könnten. aber ohne pause - zumindest das - wird das natürlich nix.

für die maus bin ich natürlich trotzdem da, wir lachen und spielen - beeindruckend wie sehr ein so kleines wesen einem durch bloße anwesenheit helfen kann.

die kündigung für die wohnung hat er gar nicht abgeschickt, hab also noch ein wenig zeit.
alg2 ist beantragt, auch wenn mir das nicht so zusagt.

na dann wart ich mal.....

Beitrag von lisamarie 23.02.06 - 13:13 Uhr

Hallo Du #liebdrueck

ich möchte dir nicht so harte Worte sagen, obwohl die Anderen vermutlich Recht haben :-(

Du tust mir momentan total leid. Ich war mit so einem Mann mal verheiratet, der auch plötzlich einfach so verschwand #schmoll Ich weiß wie sich das anfühlt und am schlimmsten sie die Uhren an der Wand, wo die Zeiger nicht weiter gehen, schrecklich #heul

Was ich denke ist das dein Mann ein ganz großes Problem hat und ich denke da kann ihm auch nur ein Arzt bei helfen. Nur muß er das jetzt auch so sehen und ich hoffe er tut es.

Du liebst ihn sagst du, kann ich verstehen. Ist deine Liebe und deine Kraft auch groß genug mit ihm diesen schwierigen Weg zu gehen?
Es gibt so eine Krankheit die das ungefähr beschreibt, was du erzählst, vielleicht kann er es mit Hilfe Anderer ändern. Ich würde es dir und deinem Kind wünschen.

Gleich die Ehe wegwerfen würde ich nicht.

Alles Gute für dich und ganz ganz viel Kraft

LG Lisamarie #blume

Beitrag von egal 23.02.06 - 13:30 Uhr

tja, du hast es auf den punkt gebracht...

mir liegt sehr viel an ihm und an unserer familie, ich liebe ihn sehr. ich hab aber angst mich völlig zum idioten zu machen, wenn ich ihm jetzt noch eine chance gebe. ich kann ja auch niemandem zu einer therapie zwingen...mit 17 war ich mal mit einem junkie zusammen (ohne es zu wissen, ich naive kuh) und das war doch sehr ähnlich - vielleicht bin ich ja abonniert auf lügner :-(

meine tochter stand gestern den ganzen tag am fenster und hat papa gerufen, das setzt einem ganz schön zu.

wahrscheinlich muss man einfach konsequent sein ? !

vor allem weil er jetzt einfach nicht kommt, obwohl angekündigt #schmoll.

wie ist denn bei dir die geschichte vom verschwundenen ehemann ausgegangen?

lg, c

Beitrag von sweethart 23.02.06 - 13:41 Uhr

Gib ihm eine Chance. Du musst für ihn da sein. Er hat sicher seine Gründe, wieso er das macht. Wahrscheinlich sieht er sich selbst als Versager. Er hat irgendwie null Vertrauen zu dir, sonst würde er das nicht machen. Du bist diejenige, die ihn jetzt auffangen muss. Du liebst ihn doch. Nimm ihn an die Hand und zeig ihm, dass du für ihn da bist und dass es dir sehr wichtig ist, dass er dir vertraut und dass er nicht solche Geschichten erfinden muss, weil du ihn auch so liebst. Bau ihn auf mit Worten, dass ihr drei das hinbekommt und er sicher irgendeine Anstellung finden wird. Es kommt mir vor, als wenn er sich total schämt. Zeig ihm, dass er das nicht muss. ;-)

Beitrag von c 23.02.06 - 14:01 Uhr


es ist sehr schwierig, jetzt wieder für ihn da zu sein und ihn zu stützen.
er hat doch mir wehgetan und mir alles genommen -zum zweiten mal.
ich wüsste nur so gern WARUM er das tut...ich bin nicht sonderlich anspruchsvoll, versuche ihm immer zu zeigen, daß ich ihn liebe, stehe immer zu ihm.

vielleicht mache ich mich ja grade dadurch zur zielscheibe?

schämen tut er sich ganz sicher, ich finde aber schon, daß das sein muss. er belügt seit wochen frau, kind, eltern schwiegereltern, freunde. das ist nicht gut!

daß er mir nicht vertraut, glaube ich auch. und das tut sehr weh :-(

lg, c

Beitrag von sweethart 23.02.06 - 14:13 Uhr

Ach menno, lass dich erstmal #liebdrueck

Wenn er kommt, dann setzt euch in Ruhe hin, nehmt euch soviel Zeit ihr braucht, und redet endlich mal richtig miteinander. Lass nicht zu, dass er nur rumstammelt, sondern er soll konkret sein und dir genau schildern, wieso, weshalb, warum. Lass ihn keine Ausflüchte machen. Er muss da durch und nur so könnt ihr meiner Meinung nach nochmal anfangen. Es muss definitiv geklärt werden, wieso er das macht... Er soll ruhig richtig ins #schwitz kommen. das hat er verdient. Und sei nicht zu sehr traurig. Das wird schon wieder. Nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein..;-)

Beitrag von lisamarie 23.02.06 - 13:46 Uhr

Liebe c,

mein damaliger Mann war spielsüchtig :-(

Er verschwand, wenn er mal wieder das ganze Geld, welches wir hatten verspielt hatte. Meine Tochter war zu dieser Zeit ein Baby #schmoll

Dieser Fall ist nicht unbedingt mit deinem zu vergleichen. Hättest du einen Spieler, würde ich dir sofort raten dich zu trennen.

Wir haben uns auch getrennt, aber noch wegen anderen Gründen, wie z.B. den der Untreue und all der Lügengeschichten.

Gib dir und deiner kleinen Familie noch eine Chance liebe c. Sprich mit ihm und wenn er einsichtig ist, dann soll er sich therapieren lassen und du auch. Es gibt gemeinsame Therapien für sowas.

Ist er nicht einsichtig und fühlt sich noch im Rechten, musst du entscheiden.

Liebe kann man nicht wegwischen, das stimmt.

Aber wenn er ansonsten gut zu euch war und du das Gefühl hast, das er euch liebt, dann gib ihm diese chance.
Ich glaube kaum das er selbst darüber glücklich ist.. aber vermutlich konnte er nicht anders und schämt sich momentan ganz schrecklich.

Wollte er heute kommen? oder war es schon gestern?

In Gedanken bin ich bei dir und versuche dir Mut zu geben und Kraft, das hier durchzuhalten. Man zerbricht fast dran, ich weiß es.

LG Lisamarie

Beitrag von c 23.02.06 - 14:11 Uhr

hallo lisamarie!

ja, das ist echt eine andere situation.

die familien-/paartherapie will ich schon seit über einem jahr, er hat sich aber bisher geweigert - es sei ihm zu peinlich und unsere beziehungsprobleme gingen niemanden was an.

er ist einfach psychisch krank, das ist wohl eine tatsache. und ich habe große angst, daß er sich was antut, eine freundin hat o.ä. (irgendwo muss er ja gewesen sein in den letzten wochen).

ich habe ihm genau dieses szenario prophezeit, das macht die sache noch schlimmer. irgendwann kennt man einen menschen ja so gut, daß man sofort merkt wenn irgendwas nicht stimmt. und ich habe offenbar auch sofort gemerkt WAS nicht stimmt.

ich könnte mir in den arsch treten, daß ich mich so hab abspeisen lassen. jede windige erklärung habe ich akzeptiert, nur weil ich es mir so sehr gewünscht habe, daß er die wahrheit erzählt. ich bin echt nicht sonderlich anspruchsvoll, ich war immer glücklich mit meiner und über meine familie.
wir haben uns nur oft über unsere träume unterhalten und genau die hat er in seinem hirn wahr werden lassen.
das ist einerseits rührend, andererseits aber auch sehr brutal.

ich danke dir für deinen zuspruch! war schön zu lesen!

lg, c

ach so, vor zweieinhalb stunden hat er geschrieben, er käme "gleich" - so langsam schwindet die hoffnung und die wut wächst wieder :-(

Beitrag von Wieviel... 23.02.06 - 20:25 Uhr

... Chancen soll er denn noch haben, Eurer Meinung nach? Einige Urbianerinnen scheinen ja extrem leidensfähig zu sein. Man kann nicht alles unter den Deckmantel der Liebe stecken. Zu Liebe gehört ein bißchen mehr, z.B. Vertrauen und Verläßlichkeit. Und sich weiterhin mit einem psychisch kranken Menschen zu belasten, der noch nicht mal Willens ist, sich professionell helfen zu lassen!?
Aber die Liebe wird's schon richten! #augen

Beitrag von lisamarie 24.02.06 - 07:08 Uhr

Liebe c,

wollte mal hören, wie es bei euch weiter gegangen ist?

Ist er aufgetaucht und habt ihr geredet?

Ich wünsche mir #liebdrueck
sehr, dass ihr die Kurve bekommt #liebdrueck

alles liebe für dich #klee

lg lisamarie

Beitrag von c 24.02.06 - 09:11 Uhr



guten morgen !

ja, er ist aufgetaucht und wir haben ein bißchen geredet.

wir hatten schon seit wochen eine verabredung zum essen mit freunden, auf die ich mich so sehr gefreut hatte, daß ich dann gestern nicht absagen wollte - klingt vielleicht blöd, war aber auch wirklich gut.
er ist dann mit unserer tochter früher nachhause und ich konnte bis halb zwölf mit den freunden sitzen und reden. das war wirklich toll.

ich will jetzt auf jeden fall so schnell wie möglich aus dieser wohnung raus, zu klein für ein pausierendes paar.

weiter weiß ich noch nicht.....

bloß habe ich die ganze nacht von unserem häuschen geträumt und das hat mir gezeigt, daß ich wohl doch mehr geglaubt habe/glauben wollte, als ich gestern zugegeben habe.

ich danke dir für die nachfrage #blume

Beitrag von lisamarie 24.02.06 - 09:30 Uhr

Liebe c,

ich wünsche dir alles Gute und hoffe für dich, dass alles so klappt wie du es dir wünscht.

Was ich noch sagen wollte ist, das ich nicht glaube das er eine Andere hat, wo er dann hingeht.

Drücke euch dreien die Daumen #klee

lg Lisamarie