Kernspint (röhre) trotz Schwangerschaft ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von efus 23.02.06 - 12:08 Uhr

Hallo ihr lieben
als ich noch nicht wusste das ich schwanger bin musste ich einen kernspint machen lassen weil ich an starken kopfschmerzen litt und übelkeit (jetzt weiss ich ja woran es lag ) naja ich wollte nur mal fragen kann das dem baby stark geschadet haben ???
ich hab meinen nächsten fa termin am 3.3. und will auch ihn nochmal fragen aber es wäre mir auch lieb wenn ihr dazu was wüsstet danke im vorraus
liebe grüsse Eva

Beitrag von silke18 23.02.06 - 12:15 Uhr

Hallo Eva,
ich habe selbst in einer MRT-Praxis gearbeitet. Wir machen kein Kernspin wenn wir wissen das die Patientin schwanger ist. Es ist einfach noch nicht erforscht was passieren könnte. Ich bin keine Ärztin, würde dir empfehlen dort in der Praxis mal anzurufen und dich von dem Radiologen beraten zu lassen.

Liebe Grüsse
Silke

Beitrag von tekelek 23.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo Eva !
Beim Kernspin würde ich mir keine Sorgen machen. Es wird mit starken Magnetfeldern und nicht mit Röntgenstrahlung gearbeitet ...
Sicher, es gibt bestimmt viele, die sich da einen Kopf machen wegen Magnetfeldern und, und, und #augen
Aber es wäre schlimmer, wenn sie Dich durch das CT geschoben hätten - da bist Du nämlich schon sehr starker Strahlung ausgesetzt.
In anderen Ländern werden sogar Studium mit Schwangeren im Kernspin gemacht, deshalb würde ich mir keinen Kopf machen.
Liebe Grüße,

Katrin (bin selber Ärztin) mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)