hochzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von piua20 23.02.06 - 12:11 Uhr

hallo
kann mir oder besser uns jemand sagen was wir alles für unterlagen für ein hochzeit in berlin brauchen und wieviel es ungefähr kostet würde?
werde sehr lieb.


pia

Beitrag von lady_chainsaw 23.02.06 - 12:27 Uhr

Wenn Sie deutsche Staatsangehörige sind, noch nicht verheiratet waren und keine Kinder haben:

Von beiden Verlobten:

aktuelle Abstammungsurkunde (erhältlich beim Geburtstandesamt),
Aufenthaltsbescheinigung (erhältlich bei der Meldestelle - soll nicht älter als 14 Tage bei Vorlage beim Standesamt sein), bei Hauptwohnsitz in Berlin, kann diese bei der Anmeldung im Standesamt Mitte von Berlin ausgestellt werden, Achtung!! Aufgrund angeblicher datenschutzrechtlicher Bedenken wurde dem Standesamt der Zugriff auf das Melderegister mit Wirkung vom 03.01.2005 abgeschaltet. Daher muss die Aufenthaltsbescheinigung bei den Meldestellen besorgt werden!
Personalausweis oder Reisepass,
Haben die Eltern der Antragsteller nach dem 01.01.1958 in den alten Bundesländern oder nach dem 03.10.1990 in den neuen Bundesländern geheiratet, ist noch zusätzlich eine aktuelle begl. Abschrift des Familienbuches der Eltern vorzulegen (erhältlich beim Standesamt des Wohnortes der Eltern).
Wenn Sie schon verheiratet waren

zusätzlich:

anstelle der begl. Abschrift des Familienbuchs der Eltern eine begl. Abschrift aus dem Familienbuch der letzten Ehe (erhältlich beim Standesamt des letzten gemeinsamen Wohnsitzes der Eheleute), wenn kein Familienbuch der Vorehe vorhanden ist eine Heiratsurkunde mit Auflösungsvermerk, rechtskräftige Scheidungsurteile sämtlicher Vorehen oder Sterbeurkunden der früheren Ehepartner
Wenn Sie Kinder haben

bei gemeinsamen Kindern zusätzlich:

Abstammungsurkunde und die Anerkennung der Vaterschaft , falls der Vater noch nicht in der Abstammungsurkunde eingetragen ist,
Urkunde über die Erklärung der gemeinsame elterliche Sorge (Sorgerechtserklärung) falls vorhanden
bei nicht gemeinsamen Kindern zusätzlich:

die Geburtsurkunde für Kinder, für die ein Verlobter das alleinige Sorgerecht trägt
Wenn einer der Verlobten nicht deutscher Staatsangehöriger ist:

Sprechen Sie bitte persönlich beim Standesamt vor. Wegen der Vielzahl der rechtlichen Erfordernisse können wir hier nicht alle Möglichkeiten erläutern.
Wenn einer der Verlobten nicht persönlich beim Standesamt vorsprechen kann:

Sie können das Formular - Ermächtigung zur Anmeldung der Eheschließung (Beitrittserklärung) - entweder im Standesamt erhalten oder als pdf-Datei downloaden und ausgefüllt dem Standesamt vorlegen.

Die Anmeldung zur Eheschließung kann nur beim Standesamt erfolgen in dessen Bezirk einer oder beide Verlobte gemeldet sind.

http://www.berlin-mitte.de/index_465_de.html

Gruß

Karen

Beitrag von kati543 23.02.06 - 12:35 Uhr

Wieviel es kostet, kommt ganz auf Euch an. Wieviel wollt ihr denn machen lassen? Jede Änderung kostet Geld. Namensänderung, Erstellung eines Familienbuches, ...
Abgesehen davon müssen dann ja auch diverse Dokumente geändert werden (z.B. Ausweise) oder evtl. Auto ummelden. Also am Ende haben wir für alle Papiere so ca. 400€ ausgegeben. Allerdings sind wir zusätzlich auch noch umgezogen. Bei dem Geld ist die eigentliche Hochzeit im Standesamt aber noch nicht dabei. Nur der Papierkrieg danach.
Aber ohne, dass du etwas genaueres schreibst, kann dir hier niemand weiterhelfen. Das Beste ist allerdings du gehst selber zum Standesamt und fragst dort alles.

Beitrag von sanny23 23.02.06 - 21:51 Uhr

Darf ich mal fragen,was ihr ändern lassen habt,daß ihr 400€ bezahlt habt???