Ich weiß einfach nicht mehr weiter.......sorry lang:-(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadine_05 23.02.06 - 12:47 Uhr

Hallo,

ich habe ein großes Problem mit unserem Sohn (17 Monate) was das Essen angeht. Er war schon immer ein sehr schlechter Esser, und hat erst sehr spär mit Beikost angefangen. Er hat jetzt erst seinen 4. Zahn bekommen, was für ihn auch blöd war.

Jetzt ist es mittlerweile so schlimm dass er in den letzten Tagen überhaupt nichts "richtiges" mehr essen will, heißt, was warmes, kein Gläschen, nichts selbstgekochtes, ich hab alles versucht. Abends das gleiche Spiel. Ich verzweifel total und bin immer fertig deswegen, weil ich mir einfach Sorgen mache dass er evtl. doch gesundheitlich was hat. Auch darum weil er am Tag total viel schläft, er ist gerade mal 6 Stunden am Tag wach.......

Mein KiA meint immer nur er wäre gesund, da er ja zwischendurch auch mal einen Keks oder Joghurt essen würde. Und wegen dem evtl. Eisenmangel sollte ich ihm zwischendurch mal was mit Eisen geben. Aber er mag ja nichts anderes mehr, und ich gebe ihm sehr wenig an Keksen oder sowas, da er ja auch nicht will.

Ich habe heute abend einen Termin beim KiA, aber wenn er diesmal nichts macht werde ich wohl den KiA mal wechseln. Das kann doch alles nicht sein.

Gibt es hier vielleicht jemanden der damit Erfahrungen hat oder wo es evtl. doch gesundheitliche Ursachen hat? Ich bin echt am verzweifeln:-(

Sorry dass es so lang geworden ist.....und danke für's zu"hören".

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von minimaus1974 23.02.06 - 13:38 Uhr

hallo nadine, lass den kopf nicht hängen, dein sohn hat sehr spät mit zahnen angefangen, und wer weiß ob er nicht jetzt ein paar kurz hintereinander bekommt. das kann natürlich tierisch weh tun, so das er jede nahrung verweigert..unser 2. sohn hatte so eine phase auch als die backenzähne kamen. wenn er kein fieber hat und ansonsten gesund scheint, dann gib ihm viel zu trinken, biete ihm äpfel, möhren und so weiter an, das kühlt. denke mal der wird sich wieder fangen, kinder haben solche phasen..kannst ja mal berichten was dein arzt gesagt hat wenn du wieder daheim bist

fühl dich #liebdrueck
lg micki

Beitrag von nadine_05 23.02.06 - 13:44 Uhr

Hallo Micki,

danke, hab auch schon an die nächsten Zähne gedacht, aber warum nimmt er dann Kekse und so Sachen, nur nicht "richtiges"? Er macht das schon seit Monaten:-(

Ich werde heute abend berichten was der KiA gesagt hat!!!

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von sonja09 23.02.06 - 13:49 Uhr

Hallo Nadine!

Fühl dich erstmal gedrückt #liebdrueck ! Ich kann Dich gut verstehen, ich finde es ehrlich gesagt auch etwas beunruhigend wenn ein 17Mo. altes Kind nur 6 Std. am Tag wach ist. Das mit dem Essen finde ich dagegen nicht so bedenklich, ein gesundes Kind holt sich schon was es braucht und wenn er zwischendurch mal einen Joghurt o.ä. isst, ist das zumindest für die Zeit des Zahnens auch ok. Mach bloß keinen Streß ums Essen, die Mäuse merken dass sofort und meistens klappt es dann noch schlechter.
Trotzdem würde ich beim KiA unbedingt auf ein Blutbild bestehen, wenn er das nicht macht geh zu einem anderen Arzt. Auch damit du selbst beruhigt bist.
Und Müdigkeit kommt oft von Eisenmangel.

Wünsch euch viel Glück #klee dass alles ok ist und du kannst ja mal schreiben was der KiA gesagt hat.

#liebe Grüße
Sonja mit Maxim *01.11.03 und Luis #niko *06.12.05

Beitrag von nadine_05 23.02.06 - 21:14 Uhr

Hallo,

wir waren vorhin beim KiA, er meinte dass Justin "top" fit ist, kein Untergewicht hat und auch keinen Eisenmangel, er hat sich die Augen ganz genau angeschaut und gesagt dass sie sehr gut durchblutet werden.

Dass er jetzt so schlecht isst sei wegen seinem Husten, wir sollten ihn jetzt erstmal richtig gesund werden lassen und dann gucken ob es besser wird. Wenn es dann noch immer nicht besser wird, dann müssen wir wieder hin. Man könnte ihm dann ein homöopathiesches mittel geben dass den Appetitt anregt. Also mal abwarten.

Bin jetzt aber schon etwas ruhiger!

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von ayshe 24.02.06 - 11:29 Uhr

hallo,

ja, meist macht man sich eben sorgen.

vllt hilft das ein bißchen:
Buch „Mein Kind will nicht essen.“ von Dr. Carlos González
http://www.hebamme4u.net/169.html
http://www.kellymom.com/translations/toddler-foods_deutsch%20.html


soooo viel brauchen kinder oft gar nicht.
solange er wirklich gesund ist, sich entwickelt, würde ich ihn lassen. solange es nicht ewig anhält.

also wenn er jetzt kaum essen will und viel schläft, WIRD er vllt krank, also erkältung?
vllt schießen auch noch zähne nach.
als meine tochter einaml 10 zähne aufeinaml bekam, hat sie auch kaum gegessen, machte einen kranken eindruck, war anfällig, bekam soor, erkältung, fieber ...


ich würde einfach immer wieder anbieten, aber mehr nicht, solange es nicht wochen so geht.
aber eine weitere kia-meinung kann auch nicht schaden.


lg
ayshe