Tee-und Milchsauger

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 75engelchen 23.02.06 - 12:56 Uhr

Den unterschied zwischen Tee und Milchsauger kenne ich sagt ja auch schon der Name. Aber ich habe noch keine Teesauger zu HAus muß sie noch kaufen. Ich stille meinen Sohn voll. Heute hatte er tierische Blähungen. Er hat nur geschrien von morgens bis um 11 uhr. Nun schläft er schon 3 stunden:-)
HAbe ihm dann mal ein bischen kinder fencheltee zubereitet. Muste den tee im eben mit dem Milchsauger geben. Hab ihn immer 2-3 mal ziehen lassen und hab ihm das Fläschen dann aus dem Mund genommen. (Den neuen Geschmack fand er wohl sehr interessant);-)
Er hat ca 20 ml getrunken. Macht das eigentlich was aus wenn sie tee aus dem Milchsauger trinken ?-Vorübergehend bis ich teesauger geholt hab ?

LG Engelchen mit Ben (heute 2 Wochen)#baby

Beitrag von sparrow1967 23.02.06 - 13:04 Uhr

Wenn DU voll stillst, brauch der Kleine Mensch keinen Tee- auch keinen Fencheltee. Statt der Teesauger besorge dir Kümmelzäpfchen von Wala aus der Apo. Die helfen ruckzuck ( nicht vergessen den Po vor der Verabreichung einzucremen)


Laß ne Hebi auf deine Anlegetechnik schauen- machmal hängen Blähungen mit dem falschen Anlegen zusammen.

Das Loch im Milchsauger ist größer. Sie müssen sich gar nicht anstrengen um Tee daraus zu trinken. Es läuft fast so raus.

Wenn Du ihm unbedingt etwas Tee geben willst, dann aus nem Becherchen oder vom Löffel. Löffel oder Becher an die Lippe halten, Becher leicht kippen und sie schlecken den Tee/Milch wie kleine Kätzchen. Das macht man, um Saugverwirrungen zu vermeiden ;-).


sparrow