Kommt ihr euch auch manchmal "allein erziehend" vor?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ela2000 23.02.06 - 13:08 Uhr

Hallo alle zusammen,

das hier gar nicht erst Missverständnisse auftreten, ich liebe meinen Mann, wir wollen sogar unsere Kirchliche Hochzeit dieses Jahr nachholen, und ich ziehe den Hut vor allen wirlichen "allein erziehenden".
Aber manchmal macht es mich so sauer, oder auch traurig. Den ganzen Tag bin ich mit meiner kleinen Maus alleine hier. Wirklich jemanden zum unterhalten, besuchen etc. hab ich leider nicht (viele von unseren Bekannten haben noch keine Kinder und müssen arbeiten, Nachbarschaft besteht zu 90% aus Rentnern...). Morgens geht mein lieber Mann zur Arbeit und spät am Abend so ca gegen 19:00 kommt er nach Hause. Das ist schon fast die Zeit wo unsere Kleine ist Bett geht. Natürlich ist er auch geschafft und mag sich eigentlich nur vor den Fernseher legen (ich eigentlich auch...). Tja und da mache ich halt die Kleine Bett-fertig geb ihr die Flasche und wenn ich dann doch Glück hab, bringt sie der Papa doch mal ins Bett. Tja am Wochenende siehts da leider nicht anders aus. 6:00 aufstehen und Baby füttern - mein Job. Liegen bleiben und weiterschlafen - Papa Job. Ich habe schon so oft gesagt das ich auch mal wieder sooo gerne ausschlafen möchte. Aber viel kommt da einfach nicht. Mal abgesehen davon, das unsere kleine Maus fast keinen Bezug zu ihrem Papa kriegt. Sehe ich das so eng oder ist da was dran? Mein Mann sagt immer, ich soll mich da nicht so aufregen, das kommt schon mit der Zeit und sie weiss auf jeden fall noch wer er ist.
Aber manchmal fühle ich mich halt ziemlich allein.
Vielen Dank schon mal fürs Zuhören.

Michaela und Anni

Beitrag von aldila80 23.02.06 - 13:26 Uhr

Hallo Michaela,

Du Arme. Das Gefühl kenne ich Gott sei Dank nicht. Mein Mann kümmert sich jeden abend um unseren Sohn. Er badet und füttert ihn und macht eigentlich alles was ich auch mache bzw. machen würde. Oft schmusen wir sogar noch zu dritt. Auch am Wochenende kostet er das Papa sein voll aus. Jonas (unser Sohn) strahlt schon wenn er hört das der Papa nach Hause kommt.

Unternimm doch mal was mit Deinen Freundinnen dann muß er doch auf Euer Kind aufpassen. Und erst dann merkt er wie Anstrengend der MAMA-JOB ist.

Ich habe von meinem Mann einen Besuch beim Kosmetiker geschenkt bekommen damit ich mal wieder nur Zeit für mich habe, hat er gesagt. Das war ein entspannender Vormittag.

Ich drück Dir die Daumen das er noch merkt das auch Du einen harten JOB hast.

Liebe Grüße Alex und Jonas (3 Monate)#stern

Beitrag von melas9 23.02.06 - 13:27 Uhr

Hallo Michaela,

irgendwie kam mir alles aus Deinem Beitrag so bekannt vor! Könnte gerade denken, ich habe ihn geschrieben.

Mein Freund liebt unseren kleinen wirklich sehr, aber auch ich wäre manchmal echt froh, wenn er mal ein wenig mehr verständnis haben würde. Er kommt von der Arbeit und setzt sich entweder vor den TV oder PC. Er meint er muß dann erstmal abschalten. Und ich???? ICh würde auch gerne mal abschalten! Er ist auch wieder sauer auf mich, weil ich am Samstag nicht mit auf Fasching will! Da ist meine Antwort: Ja wer muß denn am Sonntag wieder um 06.30 Uhr aufstehen!? Das bin ja wohl wieder ich!!!!

Ich glaube das sind einfach Männer! Meiner hat auch eine zeitlang gedacht, das es ein einfacher Job wäre, Kind und Haushalt. Dann war ich mel einen Tag krank und seitdem hat er das nicht mehr behauptet.

Also ich kann dich super verstehen und uns bleibt wohl nichts anderes übrig, als sie wenigstens zu versuchen zu verstehen!

Lg
Christine

Beitrag von maria_1205 23.02.06 - 13:23 Uhr

Hallo Michaela,

ich finde nicht, dass Du überreagierst, das ist nicht ok. Zumindest am Wochenende sollte Dein Mann sich mehr kümmern.
Ich finde es erschreckend, dass du schreibst "sie weiss auf jeden fall noch wer er ist", reicht ihm das etwa???

Ich wünsch Dir viel Glück für ein gutes Gespräch, ich denke das ist nötig, um mal einiges klarzustellen!

Liebe Grüße,

Maria.

Beitrag von fine2000 23.02.06 - 13:40 Uhr

Wenn ich das lesen, muß ich meinem Schatz heute abend wohl wieder mal "Danke!" sagen. Denn er unterstützt mich wirklich sehr. Abends spielt und wickelt er den Kleinen. Beim ins Bett bringen wechseln wir uns ab. 2x pro Woche gehe ich abends zum Training. Dann kümmert er sich um den Kleinen. Früh steht er meist zuerst mit dem Kleinen auf. Er wickelt ihn dann und zieht ihn an, während ich noch schlafe. Wenn er dann zur Arbeit muß, weckt er mich. Und am Wochenende steht er auch meist zuerst auf, um den Kleinen zu beschäftigen, damit ich noch schlafen kann. Nur die Nächte (und natürlich tagsüber) bleiben mein Job...iss auch anstrengend genug.

Ich bin happy, solch einen Mann zu haben! Aber schließlich war das Baby ja auch unsere gemeinsame Entscheidung.

Lg,
fine

Beitrag von wischl 23.02.06 - 13:41 Uhr

hallo michaela,

ich kann dich schon gut verstehen, denn ich hatte das problem auch schon mal! das der papa so lange arbeiten muss für das kann er nichts aber wenn er da ist muss er sich dann 100%ig um das zwergerl kümmern.

mein mann konnte am anfang auch nicht so viel mit unserem kleinen anfangen, aber jetzt sind sie die besten freunde und wenn mein mann nach hause kommt quietscht der kleine wie verrückt weil er sich so freut, dass der papa wieder zu hause ist!

am wochenende war es für meinen mann immer selbstverständlich, dass er mit uns aufsteht egal wie spät es ist und baden gehen wir immer zu dritt!!

du musst es deinem mann halt mit nachdruck sagen was er machen soll, denn ich halte es für keinen blödsinn dass ihn die kleine dann nicht mehr kennt! denn wie mein mann eine woche auf montage war hatten wir auch probleme, dass der kleine nicht auf ihn angesprochen hat!

ich wünsche dir viel glück und sag einfach was du möchtest, dann wird das schon klappen!

lg
wischl

Beitrag von mamacharlie 23.02.06 - 14:53 Uhr

Hallo Michaela, erstmal Kompliment für Dein "Engelchen"...wäre eine süße Freundin für unseren Charlie (schau mal meine VK)!!!! und sowieso könnte Dein Beitrag von mir stammen..allerdings ist mein Mann mächtig stolz auf mich und findet es "...bewundernswert.." wie ich die Mutterrolle meistere, na,ja immerhin!!

lg
mamacharlie