Angaben zum Wachstumsschub..das kann doch nicht stimmen, oder?????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mamacharlie 23.02.06 - 13:21 Uhr

...da unser Charlie scheinbar momentan einen Wachstumsschub macht (er ist 6 Monate bzw. 26 Wochen alt), habe ich mal auf die Seite geschaut, die diesbzgl. schon öfter genannt wurde und war wirklich erstaunt was da so über die Fähigkeiten, die ein Baby mit 26 Wochen hat (?) geschrieben wird..u.a.:

Es läuft am Bett, Tisch, Laufstall entlang
Es läuft hinter einem beweglichen Gegenstand durch das Zimmer
Es überquert im Stehen den Abstand vom Tisch zum Stuhl, macht einen Schritt
Es krabbelt überall hinein und drunter, überwindet dabei Hindernisse
Es krabbelt in das Zimmer hinein und wieder hinaus
Es krabbelt um den Tisch herum
Es bückt sich und/oder legt sich auf den Bauch, um etwas z.B. unter dem Sofa hervorholen

also entweder ich habe da etwas falsch verstanden oder unser Murkel ist noch nicht soweit#schmoll#kratz#schmoll
Allerdings steht auch für die anderen Entwicklungsschritte so etwas komisches (?)
Mich würde mal Eure Meinung dazu interessieren, denn das Buch "Oje ich wachse" (hieraus wird zitiert..) soll doch ganz interessant/gut sein.
Hier nochmal der link:
http://www.beebie.de/service/entwicklung/wachstum.ht

liebe Grüße von mamacharlie mit
#torteCHARLIE#paket, der heute 1/2 Geburtstag hat:
Herzlichen Glückwunsch mein kleiner Engel, wir lieben Dich über alles!!!#liebe

Beitrag von matzlmaus 23.02.06 - 13:27 Uhr

Hallo!

Laura wird am 26.2. genau 6 Monate alt und kann sich noch nicht mal drehen.
Bis jetzt hat sie es nur bis auf die Seite geschafft und fiel dann immer zurück auf den Rücken, obwohl sie auch gerne mal auf den Bauch in die Runde schaut.

Das Buch "oje, ich wachse" hab ich auch. Lese auch gerne darin, und manches trifft zu. Aber alles kann ich auch nicht nachvollziehen.

Jedes Kind ist anders und lässt sich nicht in ne Schublade stecken. Gestern in einer Krabbelgruppe hab ich eine 6monate altes Mädchen gesehen, welches sich dreht und dann erste Versuche zum krabbeln macht. Da war ich ganz neidisch.

Lassen wir unseren Babys etwas Zeit.
LG Doreen + Laura (die Mittagsschlaf macht)

Beitrag von eddi1511 23.02.06 - 13:30 Uhr

Hallo


Ich habe dieses Buch !! Es steht ausserdem darin , dass diese Fähigkeiten erst Wochen oder sogar Monate später durchkommen .......#aha

In der Zeit dieses Wachstumschub könnte das Baby z.b.sich hinstellen etc..., aber es weiß es noch nicht das es diese neue Fähigkeit besitz und muss sie erst entdecken , hoffe du verstehst was ich meine;-)

Das Buch soll auch nur eine Hilfe sein , damit die Eltern verstehen , was momentan in dieser Zeit in dem #baby vorgeht und das , finde ich , ist gut beschrieben !!


lg Steffi und Alina bald 9 Monate , die sich alleine hinsetzt , sich zum stehen hochzieht , krabbelt etc..#freu





Beitrag von mamacharlie 23.02.06 - 13:51 Uhr

Danke ! Ich kenne das Buch(noch) nicht, versteh aber jetzt wie es gemeint ist...
lg mamacharlie

Beitrag von tekelek 23.02.06 - 13:52 Uhr

Hallo !
Das ist immer der frühestmögliche Zeitpunkt, an dem die Kinder das angegebene KÖNNTEN von der Gehirnentwicklung her, sie MÜSSEN es aber nicht können.
Bei Emilia hat es eigentlich fast alles gestimmt, nur läuft sie leider noch immer nicht, obwohl sie mit 6,5 Monaten bereits gekrabbelt ist und sich hochgezogen hat :-(
Wie gesagt, Dein Kind MUSS das alles noch nicht können, aber theoretisch hätte es die Fähigkeit, es zu machen !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von lanzaroteu 23.02.06 - 15:07 Uhr

ja wie er kann das alles noch nicht????#schock

robin ist jetzt 6,5 und kann schon laufen....#kratz



ne..ich find das auch was uebertrieben, robin hat heute angefangen sich vom ruecken auf den bauch zu drehn #huepf
ich guck immer nur WANN die schuebe sind, damit ich ne erklaerung hab, wenn der kleine mann mal wieder motzig ist...#hicks

lg ute

Beitrag von cathie_g 23.02.06 - 15:10 Uhr

das ist quatsch - die Seite setzt ja die Eltern voellig unter Druck. Mir scheint, dass die da in den Meilensteinen und dem was das Baby koennen soll irgendwie einen verrutscht sind.

Catherina

Beitrag von lillifee70 23.02.06 - 18:46 Uhr

Hallo, da muss ich auch mal mit mischen:
Das steht tatsächlich genau so im Buch!
Aber die Mütter weiter haben haben es ja schon erklärt: Es könnte diese Fähigkeiten erlangen.
Gerade das mit dem Drehen ist ein seeeehr schönes Beispiel: Glaubt es oder nicht aber mein Sohn hat sich mit exakt 12 Wochen auf den Bauch gedreht! Es ist also eine riesige Spanne zwischen den Kindern. Der eine dreht sich früh, der andere spricht früh, ein anderer schläft das erste Jahr nur und ist trotzdem später ein kleines Genie...
Ich rate Euch mal, nicht zu denken, dass das Können eines Babys oder Kindes Rückschlüsse auf die Benühungen seiner Eltern zulässt. Ich habe manchmal das Gefühl, dass einige Mütter denken, sie könnten als Mutter schlechter dastehen, weil ihr Kind etwas nicht kann oder als könnte man anhand dessen schon den weiteren Verlauf von Schule oder Karriere vor hersagen.
Ganz ehrlich: Man macht sich sooo heiß, wann das Kind sich dreht und wann es sitzt und krabbelt usw. und es interessiert spätestens nach 2 Jahren NIEMANDEN mehr! Vom Kinderarzt bis zur Klassenlehrerin: Keiner will es wissen! - ist tatsächlich so. Also: Nehmt die Liste auf der Seite als Möglichkeit und nicht zum Vergleich.

Das war das Wort zum Donnerstag ;-)

Lillifee - ganz entspannt...