Neurodermitis?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kibehh 23.02.06 - 13:30 Uhr

Hallo,

mein kelienir Nils (18 Wochen) hat an der oberen Stirn und an den Schläfen recht trockene, leicht gerötete Haut. Auch hinter den Ohren und in der Halsfalte. ALso ist seine Haut sehr empfindlich.

Ich kann die Fingernägel täglich schneiden, trotzdem kratzt er sich heir und da und hat imemr ein paar kleine Schrammen im Gesicht.

Wir haben die Alfason Cresa Salbe und Bufoxamac (oderso) und Mirfulan, alles für die jeweils unterschiedlichen Stellen und benutzten sie täglich.

Nun habe ich Angst, daß Nils eine Neurodermitis entwickelt und möchte wissen,ob Ihr Ähnliches erlebt und was Ihr dagegen tut.

Liebe Grüße
Kibehh mit Nils *19.10.05

Beitrag von 96kati 23.02.06 - 13:50 Uhr

Hallo Kibehh!

Was du dort beschreibst, kenne ich von meinem kleinen Sohn (mittlerweile 5 Monate).

Die Ärzte sprechen bei uns von trockener Haut, aber da der Kleine von seinem Papa erblich vorbelastet ist, müsen wir sehr aufpassen, dass sich keine Neurodermitis entwickelt!
Bei uns hilft Linola Fett sehr gut... ich creme ihn mehrmals täglich damit ein.
Weiterhin bade wir ihn nur einmal die Woche und ernähren ihn hypoallergen.
Vielleicht solltest du auch nur eine Creme benutzen und nicht soviel mixen, denn so kannst du besser erkennen, was wirklich hilft!

Mehr kann man da wohl leider nicht machen....:-(

Liebe Grüße

Kati mit Dominik (*17.09.2005)