Was heißt Plazentaverkalkung (etwaige Folgen) ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von feinst82 23.02.06 - 13:45 Uhr

Hey Leute!

War grade im Krankenhaus zur Organscreening-Kontrolle, weil mein Kleiner letztens einen zu großen Magen hatte!
Tja, der Magen war heute ok, nur stellte der Arzt fest, dass sein Bauchumfang etwas zu klein ist und die Plazenta schon etwas verkalkt #kratz.
Jetzt muss ich öfters hin, damit sie seine Entwicklung im Auge behalten können. Mit der Durchblutung haut zwar jetzt noch alles prima hin, aber sie wollen kein Risiko eingehen.

Kann mich mal jemand aufklären, was das alles bedeutet und was mich im schlimmsten Fall erwartet???

LG Doris 30.SSW

Beitrag von schneewittchen.le 23.02.06 - 13:53 Uhr

hallo Doris!
die verkalkung das sind "alterserscheinungen" von der Plazenta. wenn man zum beispiel wärend der schwangerschaft raucht oder so geht das schneller voran. im schlimmsten fall würd ich sagen wird das baby halt schlechter versorgt.

sandra+michelle (38.ssw)

Beitrag von sumsumbiene 23.02.06 - 13:54 Uhr

Halli Hallo

Solang dein baby richtig versorgt wird ist alles okay nur wenn die versogung nach läst wird dein krümmel auf die welt geholt da dann die versorgung ausserhalb besser fürs baby ist.

LG Sabine Julia fast 3 #baby17SSW

Beitrag von feinst82 23.02.06 - 13:58 Uhr

Arzt hat mich eh gefragt, ob ich rauche - zzz seit dem Tag, als ich von der SS erfuhr, habe ich keine Zigarette mehr angerührt #huepf.

Dh also, falls das Baby nicht mehr genügend versorgt werden kann, wird die Geburt eingeleitet? Oder Kaiserschnitt?

LG Doris

Beitrag von katharina1981 23.02.06 - 14:07 Uhr

hallo,

ja so wars bei mir in der ersten ss.
meine mau wurde in der 36,0 per ks geholt, weil sie in der woche logischerweise auch mit einleiten nicht gekommen wäre. sie war nur 43,5cm groß und 1760 gramm schwer. aber jetzt ist alles mit ihr in ordnung und sie wird im april 2.
übrigens bin ich nichtraucher und das schon immer gewesen.hat also nicht unbedingt was mit zigarettenqualm zu tun.stress macht auch viel aus. z.b. beziehungsstress oder auf arbeit...

liebe grüße und viel glück...

katharina, anna-lena und mini (13,3)

Beitrag von mamaben 09.03.06 - 17:38 Uhr

Ic hatte auch eine Plazentaverkalkung, leider mit solch schlimmen Folgen, dass mein Sohn (heute 3 Jahre) mit einem Kaiserschnitt geholt werden mußte. Allerding war er auch schon 13 Tage über der Zeit.
Wegen eines evtl. Kaiserschnittes brauchst Du Dir aber keine Sorgen machen. Der Schnitt ansich tut keinesfalls weh, ich habe nichts bemerkt, war aber bei vollem Bewußtsein.
Es sind lediglich die Schmerzen nachdem die Betäubung nachläßt. #heul Aber die vergißt man genauso schnell.
Das schöne an meinem Kaiserschnitt ist, ich habe keine Narbe mehr. Es ist nicht zu sehen, das ich jemals einen Kaiserschnitt hatte.
Also was positives. #freu
Liebe Grüße