Wann hört das denn bloss auf mit dem Haarausfall??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schmetterlingsfee 23.02.06 - 14:21 Uhr

Huhu,

sagt mal, wann hat das denn bei euch aufgehört mit dem Haarausfall??

Wäre ja schon fein, es würde nicht mehr so ewig dauern#schmoll

Liebe Grüsse,

Ina

Beitrag von jascologne 23.02.06 - 14:26 Uhr

Hallo

Meine FA meinte heute bei der selben Frage von mir: in 6-8 Wochen nach dem Abstillen wird der Haarausfall weniger.

Ich sag dir bescheid wie es mir dann ergangen ist.

Lg
Jasmina

Beitrag von juli140905 23.02.06 - 14:30 Uhr

Ohhh Gott 6-8 Wochen nach dem Abstillen!!!

dann kan es ja bei uns noch sehr lange dauern... der Max ist 5 Monate und ich haben den Grossen bis 11 Monate gestillt.

Bin gespannt! ( beim Friseur hiess es immer 3 Monate nach der Entbindung)


#danke fürs Info

LG Julia mit Justin 4 Jahre und Max *16.09.2005

Beitrag von jascologne 23.02.06 - 15:10 Uhr

Hallo Julia,

bei mir hat der Haarausfall erst drei Monate nach der Entbindung angefangen!

Mittlerweile sind meine Haare soviel weniger geworden, dass ich meinen Pferdeschwanz nicht mehr wieder erkenne! Total dünn. Vorher konnte ich kaum eine Spange in den Haare befestigen, weil ich so dicke und viele Haare hatte!

Mir sagte meine FA, dass ich mich auch darauf gefasst machen soll, dass sie nicht mehr mehr werden so wie ich sie früher hatte (tolle Aussichten!).

ABER dafür hat man ja die kleinen als Ersatz und man soll immer das Positive in allem sehen! (Zitat FA)

Da du ja den Justin hast und schon vorerfahren bist, wie war das denn bei dir vorher?

Lg
Jasmina und Pennsuse Collin *16.09.2005, ebenso um 2.32Uhr geboren, aber in Kölle allaaf!

Beitrag von juli140905 23.02.06 - 15:30 Uhr

Hi Jasmina,

das stimmt schon was dein Arzt sag das die Haare nichtmehr so werden wie früher.
Ich habe auch recht viel und kräftiges Haar (jetzt natürlich nicht) aber so war es bevor Justin geboren wurde.
Aber ich würde nicht sagen das die toal anders sind als davor.
Eine Glatze hat bislang noch niemand gekriegt ( zumindest die ich kenne)

es wird schon


LG Julia mit Jungs-----> der Max kam um 2:24#freu zur Welt (scho lustig)

Beitrag von maeusekrieger 23.02.06 - 14:37 Uhr

Hi!
Also, bei mir hat der Haarausfall erst ca. 5 Monate nach der Geburt so richtig angefangen. Mittlerweile ist die Kleine knapp 10 Monate und der Spuk ist vorbei. Allerdings habe ich am Haaransatz über der Stirn lauter 4 cm lange Haare, fast wie Stirnfransen - das zeig ich den Leuten jetzt immer, die meinten: ach was, soooo schlimm können einem die Haare ja gar nicht ausgehen, du übertreibst ja.... Ja, ja, jetzt schau ich aus wie ein Klobesen ;), denn die kurzen haben so eine blöde Länge, dass sie nur in die Höhe stehen.
lg Dani

Beitrag von medea33 23.02.06 - 14:39 Uhr

Hallo Ina,

bei mir hat der Haarausfall angefangen als Melvin (nicht gestillt)4 Monate alt war. Als er 6 Monate alt war wurde es besser und jetzt hab ich überall neue, kurze Haare am Kopf... Sieht ziemlich doof aus, weil sie hochstehen und ich eigentlich sehr lange Haare hab. #augen

Aber wenigsten s wachsen sie wieder nach! #freu

Bei meinem ersten Sohn (fast 6 Mon. voll gestillt) war es fast genau so.

LG medea83

Beitrag von schnuffimaus72 23.02.06 - 20:52 Uhr

Hallo Ina,
also bei mir begann der Haarausfall genau 3 Monate nach der Geburt.Ich hatte hüftlange Haare und bin bald wahnsinnig geworden,weil das so schlimm aussah...jetzt ist es vorbei(mein Sohn ist 6 Monate alt).Allerdings habe ich mir die Haare auch abschneiden lassen,sind jetzt nur noch kinnlang...
Grüße schnuffimaus