Hab mal ne ganz dumme Frage!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von farideh 23.02.06 - 14:38 Uhr

Also das ist jetzt wirklich ne dumme Frage,aber vielleicht gebt mir trotzdem ne Antwort darauf.

Seit jeher esse ich Eier hart gekocht und deswegen mach ich mir da nicht immer soviele Gedanken,wann ich die rausholen kann aus dem kochendem Wasser.
Nun isst mein Freund aber nur weiche Eier,sprich wenn das Eigelb noch flüssig ist .
Aber ich hab echt null Plan,wie lange ich da die Eier kochen muss.Entweder sie sind dann schon wieder hart gekocht oder die sind noch viel zu weich..

Danke für die Antwort!!!!

Beitrag von valerita 23.02.06 - 14:56 Uhr

Also das kommt ganz auf die Grösse drauf an, und (kein scheiss) auf welcher Seehöhe du kochst !!
aber generell braucht ein weichgekochtes Ei zwischen 2,5 und 4,5 minuten.
Wenn du jetzt aber auf dem Mount Everest deine Eier kochen willst, sieht das alles gaanz anders aus...aber das ist eine gaanz andere Geschichte ;)

also, einfach ausprobieren, mal 3 Minuten. UND: Gezählt wird ab dann, wenn das Wasser den Siedepunkt erreicht!!

Gutes Gelingen

barbara

Beitrag von farideh 23.02.06 - 16:02 Uhr

Danke schön !!!!!!!!!

Beitrag von ma7schi 23.02.06 - 17:14 Uhr

Eier der Größe M aus dem Kühlschrank sind bei 5,5 Minuten weich, bei 7 Minuten fast hart.

Die kalten Eier werden in sprudelnd kochendes Wasser gelegt.

M.

Beitrag von mari_g 23.02.06 - 17:43 Uhr

Also ich koche Eier grundsätzlich folgendermaßen:

Kaltes Wasser in einen Topf und Eier (aus dem Kühlschrank) rein und zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht dann lasse ich sie noch 2 Minuten kochen und dann sind sie so wie sie sein müssen mit weichem Eigelb. Wenn die Eier nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, dann nur gut 1 Minute.

Beitrag von dani001234 23.02.06 - 20:17 Uhr

hallöchen!

wenn ich die eier nach 6 min. rausnehme, ist das eigelb teils flüssig, teils schon etwas fest...also genau richtig!!#blume

Beitrag von kasia4 23.02.06 - 21:03 Uhr

hi,
ich koche auch die Eier wie mari,
Eier ins kalte Wasser und wenn es anfängt sprudelnd zu kochen, lasse ich es 3,5 Min. drin, dann raus. Da ich sie auch am liebsten hart esse lasse die den rest einfach noch etwas länger drin.
Manchmal hab ich auch, das das Eiweiss noch wabbelig ist. Persönlich finde ich es nicht schön. Wahrscheinlich liegt es wirklich an den versch. Größen und je nachdem ob es kalt aus dem Kühlschrank kommt oder Zimmertemperatur hat. Da ich auch lieber hart esse, kann ich dir keine konkrete Empfehlung geben. Ausprobieren.
gruss
kasia :-)