schwangerschaftsdiabetis

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nupsi74 23.02.06 - 16:16 Uhr

Hallo,

wer von euch hatte auch diabetis in der schwangerschaft und wir geht es euren kindern? war heute beim arzt und bin total verunsichert, weil unsere kleine schon gute zwei wochen weiter ist, ziemlich gr0ßer kopf- und vor allem bauchdurchmesser. So richtig mut gemacht hat mir die ärztin auch nicht und jetzt weiß ich gar nicht wie ich mich verhalten soll.

vielen dank schon mal für eure antworten und tipps

liebe grüße anja und#baby (29 SSW)

Beitrag von kleineute1975 23.02.06 - 16:25 Uhr

HI

hast du denn den Test auf Diabetes schon gemacht?

Mein Kleiner war auch immer 3 Wochen zu groß....hatte mir auch voll den Kopf gemacht, Diabetes hatte ich aber nicht...dann kam er 3 Woche zu früh...also war der errechnete Termin falsch, denn er wog 3850 g, 54 cm und KU 35...also er war fertig;-)

Ich glaube Diabetes in der SChwangerschaft ist nicht schlimm, man muß glaub ich nee bestimmte Ernärhung einhalten aber mehr nicht.....mach dir keinen Kopf.....auch wenn sie ein wenig größer ist....das passt schon da kommt es wirklcih nicht auf einen Zentimeter an glaub mir

LG Ute mit Jonas 23.07

Beitrag von omitschka 23.02.06 - 16:33 Uhr

Hallo,

ich hatte auch Schwangerschaftsdeabetis. Janina kam ET+7 zur Welt und sie wog 3225 g also nicht zu dick. Sie ist auch kern gesund und abgesehen von dem Bauchweh geht es ihr prima. Ich habe ganz normal gegessen, nur musste ich mich bei der Süßigkeiten beschränken.

Misst du BZ? Beim Diäteloge bekommst du das Gerät kostenlos. Du musst auf die leeren Kohlenhydrate aufpassen (wenig oder gar keine Süßes, Fettarm). Also, besser hol dir Überweisung zum Diäteloge, dort erklären dir alles. Es ist nicht so schlimm, wie es klingt.


Gruß

Beitrag von bunny00987 23.02.06 - 17:46 Uhr

Hallo

Also bei mir wurde die Schwangerschaftsdiabetis auch in der 29ssw festgestellt. Bei mir hat ein Glück eine Diät gereicht und den Zucker im Griff zu halten. Ich musste ab da an alle 2 Wochen zur Zuckertante, zum Doppler ins Kh und zum Gyn. Unser Luca-Finley hat sich ganz normal entwickelt. Er war weder zu groß oder zu dick oder so. Er kam 9 Tage vorm Entbindungstermin, war 52cm groß und wog 3420g. Spuren vom zucker waren keine bei ihm.

Am besten ist halt wirklich schön Diät zu halten und viel, viel Wasser zu trinken. Das hab ich auch so gemacht. Gab auch Tage an denen ich schon ordentlich genascht habe. Geschadet hat es unserm Sohn nicht. Aber vorrsichtig sollte man trotzdem sein.

Gruß bunny und Luca-Finley (9 Wochen) ;-)

Beitrag von chokonane 23.02.06 - 18:44 Uhr

Hey!
Ich hatte einen insulinpflichtigen SS-Diabetes.
Jannis war zwar groß (58cm bei 4860g) und ist es immer noch(3Wochen und 5300g) aber von Anfangan kerngesund!!!
Lg
Choko

Beitrag von tiffels 23.02.06 - 19:19 Uhr

Hallo Anja#blume

ich hatte bei beiden Schwangerschaften sehr hohen Zucker und musste 4x tägl. sehr viel Insulin spritzen.
Ich hatte auch sehr große Angst dass es meinen Kindern schaden würde. Und sehr große Angst dass sie zu groß sind, Kaiserschnitt u.s.w

Beide Kindern sind kerngesund#freu

Emma war 51,5 cm und wog 3680g.
Henrik war 56 cm und wog 3980g (sehr schnelle, schöne Geburt)#freu

Wie du siehst war auch da alles normal.

Wenn du vom Arzt gut eingestellt und überwacht wirst brauchst du keine Angst.

Alles Liebe,
Susi#blume