Winterpause

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von peti05 23.02.06 - 18:44 Uhr

Hallo

Gott sei Dank hat mein Mann eine Arbeit gefunden.

Nur über eins komme ich noch ins Grübeln bzw verstehe es nicht wirklich

Ab Dezember arbeitet die Firma in der mein Mann ist nur noch auf halber Stufe...Was soviel heisst mein Mann wäre von Dezember-März auf geringer Basis bei dieser Firma beschäftigt.

Bekommt man in dieser Zeit Überbruckungsgeld vom Arbeitsamt??
Er ist zwar nicht Gekündigt nur Geringfügig Beschäftigt.
Gibt es sowas??Wenn ja wie nennt sich das??
Steht ihm sowas zu ?? Ich nenne es mal Schlechtwettergeld:-D

Gruss Petra

Beitrag von kati543 23.02.06 - 19:04 Uhr

Bei meinem Vater in der Firma ist das so, dass er die Leute über den Winter in Kurzarbeit schickt. Das bedeutet, die bekommen einen Durchschnittslohn (normalerweise werden sie nach Leistung bezahlt) von der Firma. Mein Vater holt sich das dann vom Arbeitsamt wieder (einen Teil davon). Muss natürlich vorher beantragt werden. Geht auch nicht jedes Jahr.
Wenn das Geld ansonsten zu wenig ist, und ihr unter dem Existenzminimum seid, dann kann er ergänzendes ALG 2 beantragen.