Mein Freund nervt mich extrem...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von danabaldauf 23.02.06 - 18:46 Uhr

Hallo ihr Lieben
Ich weiß echt nicht mehr weiter:Ich bin jetzt seit über 3 1/2Jahren mit meinem Schatz zusammen und wir wohnen auch zusammen.
Eigentlich haben wir beide den Kinderwunsch gehabt und nun hat es auch endlich geklappt.Bin in der 7 SSW...
Allerdings ist es alles anders seit wir wissen das wir Nachwuchs bekommen.
Wir streiten uns fast pausenlos über teilweise total lächerliche Dinge.Ich bin echt ratlos...Ich habe das Gefühl das wir mit unseren Ansichten überhaupt nicht mehr übereinstimmen obwohl vorher immer alles in Ordnung war...
Er nervt mich so wahnsinnig...Und er sagte ich würde ihn provozieren und er könnte sich halt nicht immer beherrschen...Wo soll das nur hinführen?Ich will mich nicht trennen aber ich kann ihn einfach nicht ertragen...Er ist zur Zeit auch arbeitslos und ich arbeite nur teilzeit, heißt:Wir hängen auch ganz schön oft aufeinander..
Es ist schrecklich!Ich halte das nicht mehr aus!
Entschuldigt den langen Text und vielleicht ist das auch alles bisschen durcheinander aber ich weiß nicht mehr weiter...
Würde mich über liebe Tipps freuen...
Liebe Grüße
Dana + Würmchen (6+1)

Beitrag von dorina26 23.02.06 - 18:59 Uhr

Hallo Dana,

das ist leider normal also bei mir war das auch so ich konnte ihn dann auf einmal nicht mehr riechen keine ahnung warum, haben uns dann getrennt und konnten doch nie die gedanken voneinander lassen, nach der Geburt kamen wir wieder zusammen unser Kind ist fast 10 Monate alt aber irgendwie ist der Wurm drin ich liebe ihn und liebe ihn doch nicht #kratz ich blick da nicht durch keine Ahnung woran das liegt vielleicht die Hormone im moment bei Dir aber wie gesagt bei uns war das auch so.

Lg und alles gut für Dich und Dein #baby
dorina

Beitrag von kirschcola 23.02.06 - 20:02 Uhr

mmmhhhh....

also mein Tipp wäre, daß es an deinen Schwangerschaftsormonen liegt. Das ist echt eine schwierige Zeit, besonders die ersten paar Monate. Und auch dein Freund muss sich mit dem Gedanken, Vater zu werden, erst mal anfreunden, ist auch sicher für ihn nicht so einfach (erst recht nicht solange er nix von dem Baby sieht oder spürt!). Und eine schwangere Frau zu haben ist auch sicher nicht immer easy. Ich war letztes Jahr auch schwanger, deshalb spreche ich aus Erfahrung. Daß er dich nervt ist da eine häufige Nebenerscheinung, weiß ich auch von anderen Schwangeren.
Ich drück euch die Daumen, daß es bald besser wird. Glaub mir, es ist schon besser jemanden an deiner Seite zu haben wenn man ein Kind erwartet, als alleine zu sein! Deshalb mach bloß keine frühzeitigen unüberlegten Entschlüsse!
Ganz viel Kraft und daß ihr bald wieder zueinander findet wünscht euch

kirschcola

Beitrag von bine3002 23.02.06 - 22:46 Uhr

So jetzt mal ganz langsam...

Vergiss nicht, dass Du gerade extremen Hormonschwankungen ausgesetzt bist. Unterschätz das nicht, ich hätte auch niemals gedacht, dass mich Hormone so beeinflussen, aber es ist so. Das heißt, dass deine Abneigung und dein Frust wahrscheinlich hormonbedingt sind, wenn bis vor kurzem noch alles OK war.

Dein Freund wiederum ist in einer anderen Situation. Er weiß vom Kopf her, dass er Papa wird und wie jeder anständige Papa macht er sich höchstwahrscheinlich Gedanken darum, wie es finanziell weiter gehen soll, insbesondere weil er arbeitslos ist.

So und das prallt dann aufeinander. Mein Tipp: Redet mal darüber. Versuch Du dich darauf zu konzentrieren, nicht in die Luft zu gehen und versuch bei ihm ein bißchen Verständnis zu wecken, dass es wohl an den Hormonen liegen könnte, wenn es passiert.

Du kannst deinen Freund auch mal mit zum Frauenarzt nehmen und dort die Sitaution schildern. Vielleichrt kann der Arzt auch besser erklären, was da gerade so passiert. Ein Frauenarzt ist zwar kein Seelsorger, aber er sollte auch darauf bedacht sein, dass es dir seelisch gut geht.

Beitrag von kenn ich 23.02.06 - 23:34 Uhr

Als ich das erste Mal schwanger war haben mein Freund und ich uns dermaßen gestritten, dass ich kurzzeitig ausgezogen bin!! #schock

Wir (Ich) hab mich dann wieder eingekriegt und seitdem sind 7 Jahre vergangen! Nur noch normale Streitigkeiten....;-)

Ich bin jetzt wieder schwanger und bin ständig auf 180. Bei mir spielen auf jeden Fall die Hormone verrückt. Mein Freund kann damit umgehen, er weiß ja wieso...#freu

Ich würde mal sagen: Warte ab, das wird schon wieder!!#pro