Irendwie will er die Brust nicht haben!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von minchen2810 23.02.06 - 20:07 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein kleiner ist jetzt 26 Tage alt. er war nach der geburt noch 10 tage im KH wegen einer Infektion. Dort hat er natürlich das Fläschchen bekommen, weil ich ja nicht immer da war. Jetzt will er die Brust nicht mehr haben. Nach 5 Minuten saugt er einfach nicht mehr. Ein bißchen zufüttern musste ich immer.
Woran kann das liegen und was mach ich jetzt???
Will nicht nur Fläschchen geben.

LG Jasmine


Beitrag von sanja_ 24.02.06 - 00:30 Uhr

Hallo!

mein kleiner ist schon ein bisschen grösser (15 Monate). Er war auch wegen einer Infektion nach der Geburt im Spital und hat auch wenn ich nicht da war die Flasche bekommen. Ich habe am Anfang auch ein bißchen zugefüttert, dann hat meine Kinderärztin gesagt, ich solle das mit dem zufüttern lassen, da er nur wenig aus der Flasche trinkt. 10-20 ml. Das habe ich auch gemacht. Vielleicht ist er ja satt nach 5 Minuten. Meiner hang den ganzen Tag an meiner Brust, da er immer wieder einschlief oder nach kurzer Zeit nicht mehr wollte und dann wieder schrie, damit ich ihn anlege. Wieviel trinkt er aus der Flasche? Hast du schon einmal abgepumpt, damit du siehst wieviel Milch du hast? Ich denke mir einmal, dass das weggeben vom Kind nach der Geburt, wie es bei uns der Fall war, kein schönes Erlebnis ist und man hört ja immer, dass man sich nicht zu viele Sorgen machen darf, da es die Milchbildung beeinflussen kann. Vielleicht hast du auch nicht genug Milch. Ich weiss, dass viele sagen, das gibt es nicht, jede Frau hat genug Milch. Bei mir war es aber nicht anders. Ich musste mit 5 Monaten abstillen, da mein kleiner nicht mehr genug zugenommen hat. Ich würde mal an deiner Stelle abstillen und schauen wieviel Milch du hast. Solltest du wenig haben, kannst du ihn ja trotzdem weiterstillen und ihm halt das Fläschchen geben. Falls er nicht viel aus der Flasche trinkt nach der Brust, würde ich mir keine Sorgen machen, da er dann sicher nach den 5 Minuten genug getrunken hat. Wünsch dir alles liebe.

Beitrag von minchen2810 24.02.06 - 20:47 Uhr

Hallo,

dank für deine Antwort. Als ich gestern einmal abgepumpto ja, ich habe g und da waren es nur knapp 30ml. Er trinkt aus der Flasche immer ca 80-100ml. Deshalb denke ich das er nicht genug Milch aus der Brust trinkt. Ich trinke schon immer diesen stilltee etc. aber es hilft alles nicht so wirkich. Jede Mutter, oder fast jede möchte ja gerne stillen, aber wenn es nicht geht.......

Beitrag von sanja_ 25.02.06 - 01:07 Uhr

Kopf hoch. Gib ihm die 30 ml und dann eine Flasche, vielleicht steigert sich ja die Milchmenge. Ich glaube auch, dass ich nicht genug hatte, da meiner ja pausenlos an der Brust gehangen ist, aber ich habs immer wieder versucht mit anlegen, damit die Abstände grösser wurden, was nicht wirklich geklappt hat. Aber er hat bis zum 5. Monat "normal" zugenommen. Wenn ich jetzt an die Zeit zurückdenke, war es wirklich nicht einfach. Bei meinem 2. Kind habe ich auf jeden Fall vor, sollten die Abstände nicht grösser sein als beim 1., zuzufüttern. Ich konnte ja nirgends hingehen, da ich mich nicht traue mitten auf der Strasse oder unter vielen Leuten die Brust auszupacken. Drück dir die Daumen, dass es doch noch klappt, ansonsten "tröste" dich, dass es vielleicht an dem Stress nach der Geburt gelegen ist und es beim 2. besser klappt.