Alg II

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sweet21 23.02.06 - 22:51 Uhr

Hi
ich benötige nun auch mal ne Auskunft. Und zwar geht es wie der betreff schon sagt um das ALG II.
Ich bin seit dem 18.02 nun leider auch Langzeitarbeitslose , hab noch einen 400 Euro job ebenfalls gemeldet). Mein Freund (wir wohnen zusammen ) bekommt schon etwas länger AlG II. Beim Amt haben wir uns auch als eheähnliche Geimeinschaft gemeldet soweit so gut. Nun muste mein Freund einen Neuantrag oder Folgeantrag stellen. Wo ich als Lebenspartnerin mit einbezogen wurde. Ist auch alles genehmigt und ok von Amtswege her. Nun folgendes Problem oder auch nicht. Warum muste ich keinen Antrag ausfüllen bzw bekomm ich irgendeinen Nachweis da drüber, das ich auch Alg II empfängerin bin. Das ganze Geld wird auf sein KOnto überwiesen, nicht ganz so schlimm weil ich ja mein Geld von dem Job noch bekomm. Nur wenn ich jetzt zb eine GEZ befreiung beantragen möchte muss ich ja eine beglaubigte Kopie mitschicken, damit das evtl genehmigt wird. Aber ich selber habe ja keinen Bescheid oder könnte ich in solchen fällen den Bescheid von meinem Freund mitschicken??? Ich blick da nicht mehr durch. Und ich hoffe ihr könnt mich verstehen was ich meine und könnt mir helfen.
Lg
Sweet21

Beitrag von junimond.1969 23.02.06 - 23:14 Uhr

Du stehst als Teil einer sog. "Bedarfsgemeinschaft" im Bescheid mit drin. Es ist also nicht der Bescheid Deines Freundes, sondern EURER. Und es ist auch nicht "sein" Geld, ein Teil davon steht auch Dir zu, denn vom 400 €-Job werden nur 240,- € als Einkommen angerechnet. Allein Deine Regelleistung ist schon höher (311,- € für einen Erwachsenen in Partnerschaft).

Gruß
Christine

Beitrag von luise.kenning 24.02.06 - 17:15 Uhr

hallo sweet,

genau so schauts aus.


dein schatz ist lediglich der VERTRETER der bedarfsgemeinschaft. man geht eben davon aus, wenn ihr eheähnlich zusammenlebt, dass ihr euch wichtige schriftstücke überlasst und auch aus einer kasse wirtschaftet.

Luise