Ernährung Baby knapp 8 Monate, Meinungen gefragt :-), etwas länger

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von baxlina 24.02.06 - 01:09 Uhr

hallo ihr expertinnen :-)

ich weiß ja, jede mama hat andere erfahrungen aber mich interessiert mal so grundsätzlich eure meinung.
ich bin mir manchmal unsicher, ob das so in ordnung ist.

mein schatz wird am 3.3. 8 monate alt und ist sehr mobil. er stellt sich jetzt immer schon hin, die knie wackeln dabei aber wie pudding und mama hat immer ganz viel angst #schwitz

zum thema.
ich stille morgens und vormittags
mittags gibt es ein 190 g- gläschen (meist kürbis/reis-gemüse, aber er bekam auch schon pastinake, und seltener (wegen dem stuhl) karotten mit kartoffeln oder karotten und mais) habe ich alles wöchentlich eingeführt

nachmittags wurde meine milch immer weniger und er nicht mehr satt, so oft ich auch angelegt habe. habe ihm deshalb seit ein paar tagen nachmittags 200 ml ha-prenahrung gegeben und einige löffel obstbrei.

heute habe ich zum ersten mal nachmittags einen obst/getreidebrei selbst gekocht und gefüttert, hat ihm gut geschmeckt #mampf

abends gibt es dann milch-getreidebrei (derzeit milupa griess ohne milch) mit pre ha (auch milupa).

ich stille ihn abends noch einmal vorm schlafen, manchmal auch tagsüber ein paar schluck zwischendurch (vor allem unterwegs) wenn er mag und wenn er nachts mal munter wird und nichts hilft und er mama tanken will (ich gebs zu :-p) abstillen will er sich wohl noch lange nicht und zähne hat er auch noch nicht, naja so ein minieckchen unten in der mitte ;-)

zu trinken bekommt er lauwarmes abgekochtes wasser mit einem minischuss babyapfelschorle.

tja, also er kommt mir ganz munter vor und gesund ist er auch.

die pre nehme ich, weil es seine erste fremde milch nach dem stillen ist und sie der muttermilch eben am ähnlichsten ist. er ist allergiegefährdet (papa hat 20 allergien) und ein hauttyp (das hat er von mama), deshalb ha.

hab eben erst gelesen, dass in den gläschen zu wenig öl drin ist. da habe ich bisher nichts zugefügt, was sich ab morgen ändern wird. wie ist es mit dem eisen? ich habe einmal hirsebrei gemacht und er hat mich dabei sehr traurig angesehn ;-) naja, er hat mit wenig apettit und nur sehr wenig gegessen, was ich ihm nach dem kosten nicht verdenken kann...

ich geb ihm nun zweimal pro woche ein gläschen mit fleisch und gemüse (das riecht ja so eklig :-%)

also, was meint ihr? habt ihr noch tipps und anregungen?

danke im voraus
gruß
baxlina

Beitrag von katja_und_bernd 24.02.06 - 07:52 Uhr

Hallo,
wenn du magst, kannst du ja mal 1-2 mal die Woche Fleisch-Gläschen einführen.
Er hat Probleme mit dem Stuhlgang? Meine Tochter auch, ich gebe ihr immer Apfelsaftschorle (ein bisschen mehr, nicht nur 'nen Schuss :-)) und Joghurt.
Ansonsten sitze ich wieder mit großen Augen und etwas neidisch or dem Rechner und staune wie viel und gut manche Kinder essen. :-D Meine Tochter ist 10 mon und wir zählen immer noch die Löffelchen mit. #gruebel
Achso, wegen dem Öl: wir machen ein bisschen Butter oder Sahne an den Mittagsbrei, aber deswegen weil eben unsere Julia sehr zart und wenig essen mag.
LG Katja #sonne