Hilfe Aprilis,zurück v.3.Screening + Fragen und Sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maxi7 24.02.06 - 03:03 Uhr

Hallo,

bevor ich mich jetzt schlaflos wieder im Bett rumwälze:

war heute zum 3.Screening. Habe i.d.letzten 4 Wochen 2 kg zugenommen und Wassereinlagerungen. Deshalb will meine FÄ einen Zuckerbelastungstest machen. Ist das nötig? Den Sinn des Ganzen hat sie mir nicht weiter erklärt, keine Zeit. Mein HB-Wert liegt bei knapp über 9, wg.den Ödemen sagt sie. Aber was wir dagegen tun sagt sie nicht.
Ausserdem macht mir ein Wert Sorgen, Brustdurchmesser 73,3 #schock . Das ist total unter aller Norm, auch das Gewicht kommt mir total wenig vor ,1660g. Normalerweise bin ich 31+4, sie sagt aber schon die ganze Zeit, dass der ET ne Woche später ist. Trotzdem wäre der Wert viel zu niedrig. Mein Sohn hatte in 30+5 einen Wert v. 87 ! Mach mir Gedanken.......

Yvonne + wohl doch kleines Mädchen #baby

Beitrag von claudscha 24.02.06 - 03:20 Uhr

hallo yvonne,
ich bin auch noch wach um diese zeit....
wirklich helfen kann ich dir nicht, aber ich finde es ziemlich blöd, daß deine ärztin keine zeit für dich hat. an deiner stelle würde ich gleich morgen wieder hin gehen und ihr alle fragen stellen. so oft ist man schließlich auch nicht schwanger und dafür wird sie doch bezahlt, oder?
schade, daß ich dir außer mit guten worten nicht helfen kann... aber bevor du dich total verrückt machst, strapaziere doch lieber den terminplan deiner ärztin, die kann das sicher ab ;)
wenn du dir das jetzt fest vornimmst und dazu ne warme milch trinkst kannst du bestimmt wieder prima einschlafen.
liebe grüße, claudia

Beitrag von smilla1972 24.02.06 - 06:30 Uhr

Hallo Yvonne,

zum Brustdurchmesser kann ich dir leider nichts sagen, weil bei mir im Mutterpass diese Woche nichts eingetragen wurde.

Aber das Gewicht kommt mir eigentlich nicht so wenig vor, denn mein Kleiner wog am Mittwoch knapp 1400 g und das bei 29+6, also wenn du vielleicht den ET eh erst eine Woche später hast, wärst du ja erst 30+4 und dann käme das doch ganz gut hin, oder?

Mach dir mal nicht zuviele Sorgen, es wird halt einfach kein Brocken, sondern ein zartes Mädel!

LG Miriam

Beitrag von melli0327 24.02.06 - 07:28 Uhr

morgen,

also ich sage dir mal was ich hier stehen habe. ( ist aber schnon eine weile her *g*)

29+0 ssw BPD 80 ATD 76
34+1 ssw BPD 84 ATD 85

So ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.
Wenn du von deiner Fa nicht überzeugt bist würde ich mal zu einem anderen Fa gehen.
Oder fahr in Kh u. erzähle denen was los ist.
Am besten am WE.

lg

Melanie

Beitrag von becca04 24.02.06 - 08:12 Uhr

Hallo Yvonne,

irgendwie ist das, was Deine FÄ sagt und macht und das im Zusammenhang mit den "Fakten", nicht logisch.

Ödeme/Wassereinlagerungen deuten in Verbindung mit anderen Komponenten (Bluthochdruck z.B.) auf eine Schwangerschaftsgestose hin, die genau beobachtet werden muss und hier muss v.a die weitere Nierenfunktion (weil die Nieren nicht mehr richtig arbeiten, kommt es zu Wassereinlagerungen) und v.a. der Bluthochdruck kontrolliert werden.

Auf die Ausprägung einer Schwangerschaftsdiabetes (diese wird durch den Zuckerbelastungstest nachgewiesen) deuten einerseites ein im Vergleich zu seinem Alter zu großes und zu schweres Kind hin - aber das scheint bei Dir ja auch nicht vorzuliegen. Andererseits ist bei Frauen, die eine Schwangerschaftsdiabetes bekommen haben, häufig Zucker im Urin zu finden.

Ich weiß auch nicht, was ich jetzt an Deiner Stelle machen würde. Du könntest Deine Ärztin z.B. noch einmal anrufen und um Klärung der Fragen bzw. um Aufklärung bitten. Und es ist total komisch (und macht sie nicht gerade einfühlsam und kompetent!), dass sie Deine total berechtigten Fragen und Sorgen "abwimmelt" mit der Erklärung, sie habe jetzt keine Zeit. Eine andere Möglichkeit ist die, dass Du Kontakt mit einer Hebamme aufnimmst oder Dich gleich in Deine Entbindungsklinik überweisen lässt - dort können sie ja auch ganz normale Vorsorgeuntersuchungen machen, dann hättest Du Dir den Umweg über einen weiteren Frauenarzt gespart. Manchmal unterhalten übrigens auch die Krankenkassen Hotlines für ihre Mitglieder, damit diese in genau solch komplizierten Fällen wie dem Deinen einen unabhängigen Rat einholen können.

Ich wünsche Dir alles, alles Liebe und dass sich all Deine Sorgen und Unsicherheiten in Luft auflösen und Du bald nach einer einigermaßen schönen (...) Geburt eine ganz süße und gesunde Tochter im Arm halten kannst.

Liebe Grüße,
Sabine (8. SSW)

Beitrag von entichen 24.02.06 - 09:20 Uhr

Hallo,

bei mir ist es das gleiche gewesen (mit dem Baby, mein ich).

Der Kleine hatte 32+0 einen Brustdurchmesser von 75,6.

Damit ist er sehr dünn. Ich musste nochmal zur Dopplersono. Da hat sich der Wert bestätigt und er wiegt (wog am Dienstag) 1698 g und war aber schon 44 cm groß.

Die Dopplersono wurde gemacht, um Plazentainsuffizienz auszuschließen. Der Arzt sagt, dass es dem kleinen Schatz gut geht und kleine Kinder muss es eben auch geben.

Also mach Dir keine Sorgen. Wenn die Herztöne des Kindes in Ordnung sind und er sich kräftig bewegt, also wie immer, ist alles in Ordnung.

Doch wenn Du Dich unwohl fühlst, dann frag nochmal die FÄ, ob sie nochmal ganz genau schauen kann, ob mit der Versorgung des Kindes alles in Ordnung ist.

Das wird sie ja wohl machen, auch wenn sie Dir sonst nichts erklärt. Wenn Du aber mit ihr nicht richtig klar kommst, dann plag Dich nicht lang, sondern lass Dich woanders betreuen, wo Du Dich besser aufgehoben fühlst. Ist ja Dein gutes Recht.

Aber mach Dir ums Kind erst mal keine Sorgen. Wenn es ist, wie es immer ist, fehlt ihm nichts.

Ich hoffe, dass ich Dich ein bisschen aufheitern konnte und wünsch Dir noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße

entichen

Beitrag von mailipgloss 24.02.06 - 10:44 Uhr

Hallo Yvonne!

Also hier erst einmal meine Werte:

29+0 (30 SSW)

BPD: 7,8
FOD: 9,0
KU: 27,9
ATD:7,5
FL: 5,6 Gewicht: 1677 g


31+1 (32 SSW)

BPD: 8,1
FOD: 9,8
KU: 29,8
ATD: 8,1
FL:5,7 Gewicht: 2020 g


32+1 (33 SSW)

BPD: 8,7
FOD: 10,8
KU:32,1 (innerhalb von 1 Woche um 2,3cm gewachsen, das ist mit sicherheit ein Messfehler)
ATD: 7,9 (komisch ist kleiner geworden)
Gewicht: 2197 g

Also wie du an meinen Werten sehen kannst stimmt auch einiges nicht.
Mach dich nicht verrückt. Die Messwerte sind nie 100% ig. Das geht doch auch gar nicht, denn das Kreuzchen braucht doch nur um 1mm verschoben sein.
Und meine FÄ meinte es wäre alles in Ordnung.
Also wegen dem Zuckerbelasrungstest brauchst du dir auch keine Sorgen machen. Mach ihn einfach, dann bist du auf der richtigen seite.
Falls noch etwas sein sollte, melde dich über meine VK.

Liebe Grüße

Annika + Boy inside (33 SSW)