Schwangerschaftstest-gibt es da Unterschiede?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bloomy 24.02.06 - 05:42 Uhr

Hallo ihr,

ich bin noch ganz neu in der "Übrungsphase", fange gerade erst an, meinen Zyklus endlich mal richtig zu beobachten und nun kommen die ersten Fragen auf.

Als erstes musste ich über diese Schwangerschaftstests nachdenken, nachdem ich letztens in der Drogerie mal in dem Regal hängen geblieben bin.
Wollte mir gerne schon mal zwei oder drei kaufen, um sie im Badezimmerschrank zu haben, damit ich, wenn ich denn meine, dass ich einen machen sollte, auch direkt einen da habe.
Aber: Da gibt es ja gewaltige Preisunterschiede. Und wahrscheinlich auch Qualitätsunterschiede, oder?

Wie sieht es damit aus?
DM hat z. B. einen Test für gerade mal 3.95 oder so. Kann man sich auf den genauso verlassen, wie auf den für 10 oder 15 Euro?
Der Test wäre ja sogar noch günstiger, wenn man gleich zwei davon macht, um sicher zu gehen.

Vielleicht hat ja einer von euch Erfahrung.

Ich leider nicht, denn ich habe gerade mal einen vor ein paar Jahren machen müssen. Damals hatte ich den Clearblue in der Apotheke empfohlen bekommen, allerdings hat er auch 14 Euro gekostet. Und ob er gut war, weiß ich nicht. Immerhin war ich nicht schwanger, was damals auch gut war. :-D

Oder welche Tests würdet ihr sonst empfehlen?
Vielleicht gibt es ja auch eine gute Seite, wo man sich informieren kann.

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Liebe Grüße

Bloomy

Beitrag von hockey49 24.02.06 - 07:16 Uhr

Hi Bloomy,

ob der "Billigtest" schlechter oder besser ist wie ein teuerer weiß ich leider auch nicht.
Ich hab zuerst den analogen Clearblue gehabt. Als ich die Werbung für den Digitalen gesehen habe, habe ich mich für diesen entschieden, weil man da einfach nix falsch machen kann. Den Analogen mußt du selbst richtig machen, bei dem Digitalen macht alles das Gerät. Wenn die Wartezeit rum ist sie eben rum.
Mach aber nicht den Fehler, den ich auch gemacht habe. Als ich die Pille abgesetzt habe war auch mein erster Gang zum DM und Schwangerschaftstest kaufen. Ich hab mich bald wahnsinnig gemacht: ich hab nurnoch im 14-Tages-Rhytmus gelebt - Tage bis Eisprung und Eisprung bis Tage. Seit ich keinen Test mehr im Schrank habe bin ich viel lockerer geworden. Ich hab mitlerweile kapiert, daß auch viel "nicht schwanger werden" vom Kopf gesteuert wird.
Hoffe, ich konnte dir helfen,
liebe Grüße
ANNE

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 07:11 Uhr

Guten Morgen ,

also ich nahm einfach die von rossmann für 3,29 und habe damit nur gute erfahrung sogar vor NMT :-)

die billigen tun es genauso , mittlerweile schwören viele auf diese rossmann sst !

achte nur drauf das sie ab 25 HCG anschlagen und nicht ab 50 !

Beitrag von silke321 24.02.06 - 08:45 Uhr

Guten Morgen!#sonne

Was ist denn mit den Tests, bei denen nur drin steht, daß sie ab dem ersten Tag des Ausbleibens der Mens geeignet sind.
Sind das 25 HCG oder automatisch 50?

#danke schön ,
Silke + #stern

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 10:07 Uhr

ich habe immer die packungsbeilage gelesen und da steht es meist drin .

Beitrag von silke321 24.02.06 - 12:32 Uhr

Leider steht es bei mir nicht drin, sonst hätte ich nicht gefragt.

LG,
Silke

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 15:20 Uhr

welchen hast du denn ??? haste schon mal gegoogelt ?

Beitrag von silke321 25.02.06 - 05:51 Uhr

Hallo #sonne,

habe FirstTest aus dem Netz bestellt #kratz.

Leider hat sich die Sache erledigt. Die Mens wird kommen. Habe ab heute SB.#heul

Beim nächsten Mal werde ich mir wohl doch mal in der APO einen Test holen.#kratz

LG und #danke,
Silke + #stern