was genau heist pucken ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 75engelchen 24.02.06 - 07:08 Uhr

Morgen

Meine Frage steht ja schon oben.

Danke und Grüsse #liebdrueck


Engelchen mit Ben#baby

Beitrag von moghwaigizmo 24.02.06 - 07:23 Uhr

Hallo!

Pucken heißt relativ fest in ein Tuch oder eine Decke (Am Besten ist ein Moltontuch) einwickeln, sodaß nur die Händchen freibleiben, die füsschen aber am Strampeln gehindert werden.
So eng eingepackt beruhigen sich viele Babies schneller weil es sie an die Enge im Mutterbauch erinnert, so ähnlich wie das Begrenzen großer Betten oder so durch ein Stillkissen (Nestchen). Meine mag das gar nicht, wenn sie nicht strampeln kann aber viele mögen das eben vor allem in den ersten Wochen aber auch später noch.

Liebe Grüße,

Alex mit Elena (5.10.05)

Beitrag von sali123 24.02.06 - 07:22 Uhr

http://www.beebie.de/service/baby/pucken.htm
schau mal hier.

mfg Franzy+Marvin#baby01.02.06

Beitrag von kascha912 24.02.06 - 08:47 Uhr

Guten Morgen, Engelchen...
Mein Engelchen spielt gerade im Nachbarzimmer, nachdem sie die Nacht gepuckt verbracht hat.
Wir haben Hannah von Anfang an (ab 3ter Nacht) erst unregelmäßig, dann immer nachts gepuckt.

Das Molton-Tuch ist eine prima Sache für den Anfang. Relativ bald können sie sich da aber die Arme freiwinden.
- Denn da hat Alex, meine Vorrednerin, leider etwas verwechselt. Es geht darum, die Arme zu fixieren, die Beine können sogar freibleiben später. Das verhindert tatsächlich diesen Reflex, bei dem die Babys die Arme so nach oben werfen und sich damit selbst aufwecken. Außerdem eine Sache der Geborgenheit - und prima für zappelige Babys, die schwer zur Ruhe finden. Kann die Schlafdauer deutlich verlängern. -
Ein zweites Moltontuch von oben draufgelegt und nur auf beiden Seiten unters Kind geschoben kann dann eine Weile helfen.

Wir haben so ein High-Tech-Pucktuch aus den USA mit langem Seitenflügel, der mehrfach ums Baby gewickelt wird. http://www.amazingmiracleblanket.com/viewpoint.htm
Das funktioniert weiterhin prima.
Aber BALD wird Hannah lernen, ohne Pucken zu schlafen, denn die meisten Babys werden nur 2,3 oder 4 Monate gepuckt - und sie ist jetzt schon 5einhalb! #hicks Übrigens ok laut KiA und PEKIP, Hannah ist motorisch super drauf.
Gruß von Katja