baby 6 wochen trinkt weniger?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lely 24.02.06 - 08:55 Uhr

hallo guten morgen,

unser sohn 6 wochen wollte früher immer so alle 3 bis vier stunden die brust. seit ein paar tagen kommt er oft erst alle 5 stunden und nachts schläft er auch mal gut 6 bis sieben stunden ohne.

trinken die babys mehr beim stillen wenn sie älter sind? oder ist die milch fetthaltiger geworden?
zunehmen tut er gut wiegt 5 kilo. ausserdem schläft er den ganzen tag, ich frage mich dann oft ob ich ihn zu den mahlzeiten wecken soll am tage wenigstens damit er genug ist.
ach bin etwas durcheinander hat jemand erfahrung?
wecken tagsüber zu den mahlzeiten wenn er über vier stunden schläft? und ist es normal das babys weniger oft trinken?

danke ihr lieben lely

Beitrag von karin_73 24.02.06 - 10:06 Uhr

Hallo Lely!

Du brauchst dein Baby nicht zu wecken! Es trinkt so viel, wie es braucht. Mit der Zeit lernen sie schneller zu trinken und das hält dann länger vor.
Und du hast Recht - die Milch verändert sich auch mit der Zeit - sie passt sich genau den Bedürfnissen von deinem Baby an.
Wecken soll man nur gaanz kleine Babys, die sehr schwach trinken und kaum zunehmen.
Dein Zwerg ist 6 Wochen alt, da meldet er sich von selbst, wenn er hungrig ist.
Lass ihm den Schlaf, der ist wichtig für die Entwicklung.

LG, Karin mit Jan *22.9.2005*