Hilfe - Ziehen im Unterleib (13. SSW)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elfe1303 24.02.06 - 09:29 Uhr

Guten morgen an alle,

bin heute etwas durcheinander ...
bin jetzt in der 13. SSW (12 +2).

In den ersten Wochen der SSW hatte ich oft starkes Ziehen im Unterleib, vom Gefühl so als würde ich meine Mens. bekommen. Mein FA sagte mir, dass dies bei vielen in der Frühschwangerschaft vorkommt und bedenkenlos sei. Eine Bekannte, die Krankenschwester ist, sagte, dass dieses Ziehen von der Dehnung der Mutterbänder kommt.
Ab der 8. SSW liess dieses Ziehen nach und seit dem bin ich beschwerdefrei.
Nachdem diese Woche die Übelkeit zurückgekehrt ist, hatte ich heute morgen nun auch wieder ein solches Ziehen im Unterleib, hauptsächlich auf der rechten Seite. Es dauerte einige Minuten, hörte dann so plötzlich auf wie es gekommen ist. Seitdem habe ich keine Beschwerden mehr. Habe auch keinen Ausfluss oder Blutungen.

Kann es sein, dass dieses Ziehen wieder mit den Mutterbändern oder mit dem Wachsen des Kleinen zu tun hat?
Bedingt durch viel Sport habe ich sehr ausgeprägte Bauchmuskeln und einen harten Bauch. Ist es möglich, dass es auch daran liegt?

Mache mir Sorgen, da ich im Oktober vergangenen Jahres in der 9. SSW eine FG hatte.
Mein Arzt hat heute aber leider zu.

Vielleicht kann mir jemand von ähnlichen Erfahrungen berichten.

Vielen Dank schon im Voraus.

Gruss
Elfe

Beitrag von 19jasmin80 24.02.06 - 09:31 Uhr

Hi Elfe!

Dieses Ziehen im Unterleib kann in der gesamten SS immer wieder auftreten und wieder verschwinden, denn Du musst bedenken, Dein Baby wächst ja schubweise (also nicht regelmäßig) und Dein Körper muss sich diesen Gegebenheiten jedesmal wieder anpassen.

Bei jedem Wachstumsschub Deines Babys muss sich die Gebärmutter wieder ein Stück dehnen.

Mach Dir keine Sorgen

Gruß
Jasmin +#baby (27.SSW)

Beitrag von silvia_1 24.02.06 - 09:52 Uhr

Hallo Elfe,

also ich denke auch, dass das die Mutterbänder sind. Das kommt und geht ........ Ich war vergangenen Montag auch beim Arzt, weil ich mir Sorgen gemacht habe, weil ich in der rechten Leistengegend am Wochenende ziemliche Schmerzen hatte. Hatte schon Verdacht auf Blinddarmentzündung, weils besonders weh getan hat, wenn ich den rechten Fuß gehoben habe. Es war, als ob jemand reinsticht und das Messer umdreht. Ganz, ganz schlimm. Aber was wars? Blähungen. Pah! Mein FA hat mir dann geraten, Magnesium zu nehmen, weil ich auch schon seit Wochen einen ziemlich harten Blähbauch habe. Und es ist wirklich besser geworden. Also mach Dir keine Sorgen, mit diesen Schmerzen musst Du wohl leben

Liebe Grüße
Silvia 13+0

Beitrag von arven31 24.02.06 - 09:51 Uhr

Morgen,

kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen.

Ich hatte dieses Ziehen - mal mittig, mal links, mal nur rechts - die ersten Wochen ebenfalls und dann hörten sie schlagartig auf.

Dann ein paar Wochen später sind sie wieder aufgetreten und hörten wieder nach ein paar Tagen auf #augen.

Was mir dann aufgefallen ist, dass mein Bauch dann einen ordentlichen Schub gemacht hat.

Wie gesagt mach dir keine Sorgen.

Viele Grüße Arven [13 SSW]

Beitrag von sonja123456789 24.02.06 - 13:12 Uhr

Hallo Elfe,

ich bin in der 12. Woche und habe genau das gleiche Ziehen rechts wie du. Es fühlt sich an als ob man seine Periode bekommen würde, schrecklich!
Mein Frauenarzt hat mir geraten Magnesium zu nehmen, das werde ich jetzt mal tun und hoffe auf Besserung!

#liebe Grüße Sonja&Krümmelchen