Blutarmut wegen Periode??? hhh?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schmetterling7 24.02.06 - 09:57 Uhr

hallo leute
also ich war gestern beim Arzt da ich immer so blass bin.
Er meinte dass es bei mir extrem wäre
dass sogar meine Lippen total hell sind
und ich so wenig Schleimhaut in den Augen habe oder so...
Nun hatt er mir Blut abgenommen
und ich erzählte ihm, da wir darauf zu sprechen kamen,
dass ich meine Regel fast 7 Tage lang
und eeeeeextremst stark (auser diesen Monat) habe....
Er meinte dann dass könnte die Blutarmut auslösen!
hh? Ich dachte das "Regelblut" ist kein richtiges Blut
Ablösung von der Schleimhaut dacht ich... #kratz
Weiß da jemand Bescheid?
Ein schlauer Fuchs hier der sich auskennt??
Würd mich freuen!!
Danke!

Beitrag von steffi7j 24.02.06 - 10:16 Uhr

Hallo!

Doch, es ist schon richtiges Blut. Ansonsten heißt es ja nicht umsonst, daß eine Frau während der Zeit ihrer Periode besonders eisenreich essen sollte. In dieser Zeit hat sie einen erhöhten Eisenverlust.

Ob das allerdings Blutarmut auslösen kann, finde ich ein wenig fragwürdig. Versuche doch einfach mehr Fleisch zu essen und rote Säfte und zu trinken. Außerdem rotes und grünes Gemüse. Notfalls holst du dir noch zusätzlich Eisen aus der Apo. Aber bedenke, daß es dann ganz wichtig ist, auch Vitamin C zu sich zu nehmen, sonst kann der Körper das Eisen (2 wertiges) nicht aufnehmen und nicht verwerten!

LG Steffi

Beitrag von schmetterling7 24.02.06 - 10:19 Uhr

hallo
großen Dank dass hab ich gar nicht gewusst
dass man während der Mens Eisenverlust hat
Ich habe schon schlechte Eisenwerte
Danke meine Liebe werde versuchen es zu berücksichtigen.
Kann es von dem Eisenmangel auch kommen dass
ich mich während der Mens immer so fertig und krank fühle?
liebe grüße!

Beitrag von anastasia01 24.02.06 - 22:03 Uhr

Hallo

Ich fühle mich nach der Periode immer sehr angeschlagen und immer total müde und kaputt, weil ich auch immer sehr starke Blutungen habe ingesammt 8-9 Tage und die ersten 5-6 Tage muss ich STÜNDLICH :-[ meine Ob + Binde wechseln. Weil es anders nicht mehr geht ohne das ich alles versaue #augen#hicks

LG

Beitrag von schmetterling7 25.02.06 - 11:19 Uhr

hallo
ja kenn ich bei mir ist es zwar nur alles 2 Stunden
aber dass ist ja auch nicht wirklich besser....
überhaupt in der Nacht, wenn man dann morgens aufsteht
kann man eine Sauerei nur mit viel Geschick verhindern...
Hast du auch Eisenmangel?
Würd mal zum Doktor gehen,
denn mit Eisenmangel ist nicht zu spaßen!
viel Glück!

Beitrag von mari_g 24.02.06 - 22:18 Uhr

Ein unbehandelter Eisenmangel kann im weiteren Verlauf zu einer Anämie (Blutarmut) führen. Ich hatte jahrelang nicht bemerkt, dass ich Eisenmangel habe und hatte starke Blutungen, dadurch verschlimmerte sich das immer mehr und führte schließlich zu Blutarmut.

Bei mir halfen nicht mal mehr die Eisentabletten, sondern ich musste Infusionen mit Eisen bekommen einmal pro Woche über einen längeren Zeitraum.

Beitrag von schmetterling7 25.02.06 - 11:16 Uhr

Hallo,
lieben dank,
mein Arzt meinte ich wär haarscharf an der Grenze
ich kanns mit Tabletten noch hinkriegen....
Aber den Mangel kriegt man wohl ein Leben lang nicht
komplett weg, anscheinend ist man für solchen Mangel
immer wieder leicht gefährdet...

Wünsche dir viel glück und dass es auch dir bald besser geht!