bin gerade ein wenig deprimiert

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von conni_25 24.02.06 - 10:20 Uhr

Hallo, muss hier mal was los werden. Hab ja am Montag mit ww angefangen. Weiß, das ich einige Kilos zu viel auf den Rippen hab.

Mein Freund ich wünschen uns ein Kind und meine Fraunärztin meinte ich solle abnehmen (leichter gesagt als getan), denn mein BMI ist zu hoch. Hab jetzt mal ausgerechnet, wie viel ich abnehmen muss um die Obergrenze meines normal BMI zuerreichen. Es sind glatte 30 kilo.

Hat mich gerade ein wenig runter gezogen. Weiß gar nicht, wie ich das schaffen soll. Ist ja echt nicht wenig. Hätte echt nicht gedacht, das es soooo viel ist:-( was runter muss.

Bin jetzt immer schon dabei zu versuchen (diese Woche klappte es bis jetzt) min. alle 2 Tage Gymnastik zumachen. Hoffe dass das und ww hilft. Weiß sonst echt nicht mehr, wie ich die Kilos weg kriegen soll.

Sorry, mußte mir das mal von der Seele schreiben.

Liebe Grüße Conni

Beitrag von evilbunny 24.02.06 - 10:32 Uhr

Hi Conni,

alleine, dass du schon einmal angefangen hast, ist Gold wert. Und glaub mir, wenn die ersten 2, 3 Kilos runter sind, dann hast erst mal so n Glücksgefühl und Erfolgserlebnis! Musst einfach nur dran bleiben! :-D

Aber bloß nicht den Fehler machen und jeden Tag auf die Waage stehen. Halte deinen Wiege-Tag ein und freu dich über jede 100 g, die du abgenommen hast. Das zieht sich natürlich etwas hin, aber das soll es ja.

Du schaffst das auch!!! #freu

Und wenn's nicht alle 2 Tage mit Gymnastik klappt, dann "zwing" dich am Wochenende einfach mal öfter zu einem ausführlichen Spazierganz oder ner kleinen Wanderung durch die Wälder!

Viel Erfolg und ganz viel Durchhalten wünsch ich dir!!!

Ein schönes Wochenende

Deine Dani #hasi

Beitrag von conni_25 24.02.06 - 12:04 Uhr

Hallo Dani,

vielen #danke für die Tipps und die aufmunternden Worte.

Es ist vermutlich echt schon viel Wert, das ich endlich mal wieder angefangen hab gegen meine kilos zukämpfen. Ich finde immer gerade den Anfang schwierig, wegen der nötigen Selbstbeherschung und dem richtigen Willen. Der ging mir bis jetzt leider auch immer recht schnell wieder verloren. Hoffe, das es diesmal anders wird.

Jeden Tag auf die Waage ist wirklich ein wenig deprimierend. Den einen Tag sind ein paar 100g weg und am nächsten Tag sind wieder welche dazu gekommen.
Werd mich jetzt nur noch Montags wiegen und vielleicht besser die Waage in der zwischen Zeit verstecken#gruebel.

Ich hoffe, das ich es hin kriege mit regelmäßig Gymnastik. Vielleicht schaff ich es ja auch mal wieder joggen zu gehen, jetzt wo es langsam wieder früher hell wird.#freu

Liebe Grüße
Conni (schon gar nicht mehr so deprimiert)

Beitrag von cuirina 24.02.06 - 10:56 Uhr

Ich kann dir nur eines raten.
Mache nicht den Fehler und versuche dir auszurechnen, wie lange du brauchen wirst, um welches Gewicht zu erreichen.
Also beispielsweise "Wenn ich 1 kg in einer Woche abnehme, dann sind das in einem Monat 4 kg und in 6 Monaten sind das dann... "

Damit machst du dir Druck der nicht sein muss.

Ein großes Maß an Übergewicht solltest du so ruhig wie möglich angehen. Stell nicht das Gewicht sondern die Umstellung in deiner Ernährung in den Vordergrund. Natürlich ist die Abnahme wichtig, aber wenn du sie zu sehr in den Vordergrund stellst fixierst du dich darauf.

Und mach dir keine Sorge, es funktioniert.
Ich habe 50 kg abgenommen und möchte noch 10 und es ist ein tolles Gefühl, wenn du merkst, dass du "drin" bist in einer gewissen "Routine" und du merkst, wie du immer weniger wirst.

Was mir geholfen hat war immer das Umrechnen in Butterpakete. Einfach bildlich vorstellen, was da von dir weggeht.

Beitrag von cuirina 24.02.06 - 11:29 Uhr

Ich hab hier noch einen link für dich.
Das hat mich immer sehr motiviert, da reinzuschaun und zu sehen, wie es andere geschafft haben

http://www.meine-gewichtsabnahme.de/

Beitrag von conni_25 24.02.06 - 11:56 Uhr

Hallo cuirina,

danke erst einmal für die aufbauenden Worte. Du hast 50 kg abgenommen? Das ist echt nicht schlecht gratuliere:-)

Hab mir auch schon mal deinen link angeschaut. Da sind ja echt gute Tipps. Vielen Dank.

Geht mir auch schon wieder nach diesem Schock:-D

Lieben Gruß
Conni