Scharlach - gefährlich in der Schwangerschaft??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lomersche 24.02.06 - 10:29 Uhr

Hallo Kugelis,

Hab eine Frage, die mir sehr am Herzen liegt.
Ich bin in der 17.ssw und habe eine Tochter von 3,5 Jahren. Sie geht in den Kindergarten, und dort ist ein Fall von Scharlach aufgetreten.
Wenn sich meine Tochter ansteckt, ist das dann gefährlich für mich bzw. für mein Baby im Bauch?#kratz
Weiß da jemand von euch Bescheid??


LG Sandra

Beitrag von josefin79 24.02.06 - 10:34 Uhr

Hallo Sandra!

Arbeite selber im Kindergarten und ich weiß, daß man aufpassen sollte bei Scharlach (ebenso Roeteln und Ringelröteln)! Vielleicht konsultierst du aber nochmal deinen FA oder HA!
Lg, Jennifer

Beitrag von 19jasmin80 24.02.06 - 10:34 Uhr

Hi Sandra!

In dem Buch "300 Fragen zur Schwangerschaft" steht geschrieben, dass Scharlach in der Schwangerschaft keine Risiko für Mutter und Baby ist bzw. nichts anhaben kann. ;-)

Mein FA hat mir dies auch bestätigt.

Schönen Tag noch und Gruß
Jasmin + #baby (27.SSW)

Beitrag von metalmama 20.03.08 - 10:23 Uhr

Hi Jasmin,
dem Buch würde ich etwas kritisch gegenüberstehen, hab's auch zuhause stehen, unter anderem sagt "300 Fragen zur Schwangerschaft" auch, dass man 2 Liter Cola oder Schwarztee pro Tag trinken darf - das ist dann doch etwas viel...

VLG und alles Gute! Anna mit #ei "Wilhelm" (26. SSW) =)

Beitrag von lara78 24.02.06 - 10:36 Uhr

Hallo,
vor dem gleichen Problem stand ich vor Kurzem auch.laut Ha und Fa ist es nicht gefährlich für dein Baby.Im Notfallmuss es mit Antibiotika behandelt werden,dein kind wird aber keinen schaden davontragen.Scharlach kann man übrigens mehrmals bekommen.
LG Lara (26ssw) mit Joelina auch im Kiga (2)

Beitrag von josefin79 24.02.06 - 10:38 Uhr

Hm, hab da wohl falsche Infos!;-)
SORRY!#schmoll

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 10:53 Uhr

Kann dich beruhigen , du hast keine falsche info es scheinen nur die ärzte sich ncht einig zu sein .
denn eine bekannte von mir , ihre tochter hatte auch scharlach und sie mußte engmaschig zum arzt und da wurde immer nach dem fruchtwasser geschaut , weil streptokokken wohl ins fruchtwasser übergehen können . da lapidar ist es nicht und ich wäre auch super vorsichtig , bei uns ist auch scharlach in der kita und hoffe immer nur das wir es nicht mit bekommen .

Beitrag von 19jasmin80 24.02.06 - 11:17 Uhr

oh, na da hab ich auch wieder was dazu gelernt!

Danke #freu

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 11:29 Uhr

naja kann halt nur aus der geschichte meiner bekannten sprechen , aber ich weiß auch selbst das steptokokken nicht ohne sind !

Beitrag von tomkat 24.02.06 - 18:17 Uhr

Scharlach in der Schwangerschaft ist sehr gefährlich. Es kann das Baby schädigen und u.a. zu Herzschädigungen führen.