Mein Mann möchte,das ich Ihn.......

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von bruderherz 24.02.06 - 10:36 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab da ein Problem.Mein Mann möchte das ich Ihn mal wieder Oral befriedige.Da ich Schwanger in der 21+1ssw bin und ich so schon:-%könnte,egal was ich im Mund habe möchte ich das nicht.Wo ich noch nicht SS war,konnte ich es auch nur dann,wenn ich richtig Besoffen war,Nüchtern nur um ihn seinen Wunsch zu erfüllen.Aber ich denke mal,das es mit den schlimmen Erfahrungen in der Kindheit zu tun hat.Wollen tue ich es ja irgentwie,aber sofern ich ihn im Mund habe, kommen Alte Erinnerungen hoch und ich könnt :-%.Dann höre ich sofort auf und es geht zum normalen #sex über.


Könnt ihr mir ein paar Tipps geben?

Liebe Grüße Swetti

Beitrag von kruemmel79 24.02.06 - 10:45 Uhr

Hallo Swetti.


Lass es einfach!!! Mein Mann fände das auch toll, aber ich kanns auch nicht. Bin auch in der 21.SSW konnte es aber schon vor der SS nicht. Sag deinem Mann warum du es nicht möchtest. Habe ich auch. Und nu ist es kein Thema mehr.


LG

Beitrag von frank68 24.02.06 - 10:47 Uhr

Weiß denn Dein Mann von diesen Erfahrungen?
Weiterhin denke ich, dass er akzeptieren sollte, was Du nicht willst (siehe Beitrag unten... "Oralsex..."). Als meine Ex-Frau schwanger war, lief auch nichts mehr. Saure-Gurken-Zeit, was will man machen. Hilft nur ausgiebiges Duschen... ;-)
Soweit Du ihm ein Stück entgegenkommen kannst oder willst, versucht´s doch mal mit Kondom (wobei mir das nie wirklich was gebracht hat, ist halt nicht das Selbe...).

Beitrag von bruderherz 24.02.06 - 11:05 Uhr

Hallo Frank68!

Ja,mein Mann weiß von den schlimmen Erfahrungen und hat auch einen riesen großen Hass auf die Person.Aber dennoch äußert er öfters diesen Wunsch.Er zwinkt mich zwar nicht dazu aber ich merke ihm an das er so zu sagen ein wenig Enttäuscht ist wenn ich NEIN sage.Ich denke mal wenn ich diese Erfahrungen nicht gemacht hätte,hätte ich bestimmt auch kein Problem mir Oralsex.Von Kondomen halte ich selber auch nix wenn man in einer festen Beziehung oder so wie ich Verheitatet ist.Da kann ich euch Männer gut Verstehen.Denn mit Kondomen macht es kein richtigen Spaß.Ich will ihn ja Oral befriedigen,aber das :-% ist dann doch stärker .

Liebe Grüße Swetti

Beitrag von frank68 24.02.06 - 11:30 Uhr

Gibt da schon noch Sachen, die dazwischen passen, soweit das für Dich okay ist. Du musst ja seinen kleinen Lümmel nicht gleich verschlucken. Zunächst mal solltest Du ihn "riechen" können. Schick ihn (den Lümmel und den Mann) also vorher duschen.
Er sollte sich dann so legen, dass er Dich nicht beobachten kann, wie Du was machst. Augen zu und Klappe halten. Dann bring Dich unterhalb in bequeme Position und taste Dich vor. Versuch´s mit ´ner Mischung aus Handmassage und Lecken um die Spitze herum, vor allem unterhalb. Bring auch die Lippen in´s Spiel, das reicht meistens scon, ohne den Lümmel bis zum Anschlag zu verschlingen. Und vergiß die Kronjuwelen nicht! Laß Dir viel Zeit und sage ihm das auch, wenn er sagt, mach mal so und so. Wichtig ist beim Lecken das Auf und Ab der Hände, das kommt gefühlsmäßig dann auf´s gleiche raus. Wenn er kommt, nimm den Kopf seitlich und unterstütze weiter mit der Zunge unterhalb der Eichel und höre um Himmels Willen nicht auf mit den Händen, aber lass ihn vorbeischießen.
So solltest Du den gleichen Effekt erzielen. Vielleicht ist das auch ein guter Anfang, so nach und nach die Scheu zu verlieren.
Wenn Du´s aber nicht hinbekommst, dann lass es und sag´ihm das auch. Ich selbst finde Blasen auch herrlich, aber eben auch nur dann, wenn meine Partnerin das wirklich will. Alles andere erzeugt nicht wirkliche Lust.

Angenehme Verrichtung wünschende Grüße von Frank

Beitrag von bluehorizon6 24.02.06 - 10:56 Uhr

Was nicht geht, geht nicht.

Weiß dein Mann eigentlich den Grund den uns hier andeutest? Sollte er, das macht ihm auch klarer was er da von dir verlangt.

Was das auf lange Sicht bedeutet sei mal dahin gestellt. Aber das Posttrauma in dem du ja scheinbar noch verankert bist, ist das mal verarbeitet worden oder zumindest versucht worden?

Was nicht geht, geht nicht.

BlueH6

Beitrag von dreamw29 24.02.06 - 10:55 Uhr


Du sollst natürlich gar nichts erzwingen!

Auf lange Sicht würde ich eine Therapie empfehlen. Du sagst ja selbst, dass es an "Erlebnissen in der Kindheit" liegen wird. Meinst du nicht, dass diese aufgearbeitet werden sollten?

Beitrag von bruderherz 24.02.06 - 11:16 Uhr

Hallo,

Therapie ist ja schön und Gut aber es handelt sich um eine Person aus der Familie und da ich nicht weiß was dann mit der Person passiert,versuche ich zwar mit Freunden drüber zu Reden,wo auch einer dabei ist der auf Grund seiner Arbeit auch mit solchen Thema zu tun hat.Er kann mir zwar nicht so gut helfen da er nur Pfleger ist aber wenn ich mit ihm drüber spreche,geht es zwar ein paar Tage aber dann geht es wieder von vorne los.

Liebe Grüße Swetti

Beitrag von dreamw29 24.02.06 - 13:35 Uhr


Es geht um DICH und du musst, entschuldige bitte, auf das Wohn dieser "Person aus der Familie" sch....n !! Sonst schleppst du ewig diese Geschichte mit dir rum. Außerdem hat der Therapeut doch Schweigepflicht, was soll das passieren ???

Beitrag von sweethart 24.02.06 - 11:22 Uhr

Erzähl ihm, dass du das wegen deiner Erfahrungen in der Kindheit nicht kannst. Ich hoffe er weiß davon. Wenn nicht musst du es ihm sagen. Und dann lasst das mit dem Blasen. Es gibt doch auch andere schöne sachen.;-) ... überzeug ihn....;-)

Beitrag von h 25.02.06 - 11:50 Uhr

hallo
wenn dein Mann von diesen Erfahrungen weiß,
und er sollte es wissen,
dann sollte er auch verstehen wenn du es nicht willst!

Beitrag von kleinelady22 27.02.06 - 22:01 Uhr

Komm erstmal her #liebdrueck

Ich kenn das ich hab das selbe durch,aber ich habs anscheinend besser verarbeiten können wie du.
Ich bl... zwar auch net gern aber machen tu ich s dann doch so 1 mal im monat,reicht ja :-)

Überwinde dich aber nicht deinem Mann zu Liebe denn wollen solltest du das,also wenn ich nich will dann wird mir :-% dann sag ich ihm das und dann machen wer halt was anderes.

Rede nochmal mit ihm und wie schon jemand gesagt hat,versuch es mal mit einer Therapie . der perso passiert schon nix,denn dafür ist es ja auch schon zu lange her und die Therapie machste ja nich bei der Polizei:-D


Du schaffst das schon,nimm allen mut zusammen,denn sonst schleppst du das noch ewig mit dir rum.

Viel glück#blume



LG Sabrina#stern