Herzkind

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von engeldernacht_37 24.02.06 - 10:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also mal zur Übersicht:Unser großer hat eine Pulmonalstenose,die aber mit einem viertel Jahr per HKU mit Ballon gesprengt wurde! Ein kleines Loch was aber nicht weiter schlimm ist. So seit einiger Zeit ist er total schlapp,unkonzentriert usw.Schule nervt mich und ihn schon!!! Nun haben wir alles durchgescheckt Blut, Allergien,Zucker,Schilddrüse usw.alles in Ordnung. Nun waren wir letzte Woche auch wieder das Herz anschauen,wo laut Doc auch alles okay ist.Zwar eine undichte Stelle an der Klappe aber das sollte ja nicht schlimm sein! Die Ärztin die ihn vorher untersuchte meinte das er evt. Herzrhytmusstörungen haben könnte,weil sie beim abhören gehört hat wie es springt! Da mir der Arzt dort nicht sehr informationsbereit vorkam hab ich gar nicht weiter gefragt und unser Professor war leider nicht da! Wer hat evt. Erfahrung damit und können nicht Herzrhytmusstörungen auch seine Schlappheit erklären?
So langsam weiß ich echt nix mehr.Ich möcht ihm so gerne helfen,das er auch wieder mehr Spass an der Schule hat.Momentan schafft ihn das und uns auch, zumal er ja nicht das einzige Sorgenkind ist!!
Sorry etwas lang,aber es tat auch mal gut das los zu werden!!!!#schmoll

Lg und danke im voraus Birgit37 mit ihrer 3er Rasselbande

Beitrag von bichi1103 24.02.06 - 16:27 Uhr

Hallo,
also ich bin jetzt zwar bald 30 J.aber ich habe auch von Kind an Herzrytmusstörungen.
als Kind war es schon blöd, da ich auch öfter Müde,kreidebleich und Unkonzentriert war.
Ich hatte öfter das 24 EKG.
Mein Arzt sagte das ich alles machen kann was andere auch Kinder auch tun.
Heut muß ich immer noch jedes halbe Jahr zu Kontrolle aber seit meinem 13 Lebensjahr habe ich eigentlich keine Probleme mehr damit.

Bin halt mal mehr mal weniger schneller aus der Puste als andere.Aber daran muß man sich gewöhnen.

Hoffe konnte dir ein wenig helfen.
deinem Sohn alles gute.

Beitrag von mona_form_2004 24.02.06 - 22:56 Uhr

Huhu,

weiterhelfen kann ich dir leider nicht #gruebel aber hier gibts eine Herzchenseite mit Herzchenmamas :-)

http://www.forum.jean-kleines-herzchen.de/index.php

evtl. hilft dir das! #liebdrueck

Liebe Grüße

Ramona
(Frühchenmama ;-) )