Kennt ihr auch diese "Papa-Tage"?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zaubermaid222 24.02.06 - 10:57 Uhr

Liebe Mamis!

Meine Tochter ist 19 Monate und ich bin/beibe zu Hause um mich um sie zu kümmern.
Also anders gesagt, ich bin den Tag über mit ihr zusammen, auch wenn Nachts etwas ist, dann stehe ich auf...

Aber kennt ihr das auch, wenn dann der Papa da ist, also von der Arbeit kommt oder einen Tag bezw. das WE frei hat, das ihr dann sozusagen von Euren Kindern "ignoriert" werdet? Dann ist nur Papa, Papa, Papa...alles soll Papa machen und ihr denkt..na toll, ich mache alles und dann das...

Nicht denken das ich mega Eifersüchtig wäre oder es nicht abkann das meine Maus ihren Papa liebt! Es ist schön das sich die beiden verstehen und mein Mann ein toller Papa ist!!!
Ich wollte nur mal Fragen ob es bei Euch auch so ist oder ob es etwas mit mir zu tun hat?#kratz

Aber wenn sie sich weh getan hat will sie zu Mama...zum trösten...:-p

Danke für Eure Berichte!!!

Zaubermaid!

Beitrag von sohnemann_max 24.02.06 - 11:08 Uhr

Hallihallo Zaubermaid,

bei mir ist es genauso. Max ist gut 18 Monate alt, ich bin zu Hause. Mein Mann hatte und hat viel Arbeit und ist kaum zu Hause. Wenn was ist, bin ich da - Tag und Nacht - kann mich nicht erinnern, dass mein Mann überhaupt schon mal nachts raus ist #kratz, als Max geschrien hat.

Wenn Papi dann da ist - bin ich auch Luft für Max. ABER: Ich genieße es!! Ich bin heilfroh, wenn Max dann an seinem Papi klebt und ich mal 5 Minuten für andere Dinge Luft habe! Ich beobachte dann die beiden heimlich - und ich habe oft Tränen in den Augen, so gerührt bin ich dann, wenn Max vor Vergnügen quiekt und kreischt.

Freu Dich einfach, dass Dein Zwerg an seinem Papi hängt - auch wenn er kaum zu Hause ist. Da sieht man doch, dass bei Euch das Familienleben total intakt ist!

Liebe Grüße
Caro mit Max *08.08.04

Beitrag von stehvieh 24.02.06 - 11:43 Uhr

Hallo!

Freu dich doch und genieße deine Freizeit! #:-) Da kann man dann doch prima ein Bad nehmen oder andere Sachen machen, zu denen man sonst nicht kommt. Würde mir nicht einfallen, da eifersüchtig zu sein, wenn mein Kind mir eine Pause verschafft.

LG
Steffi + Caroline Johanna (22 Monate) + #baby inside (19. SSW)