frage zum abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dienchen23 24.02.06 - 10:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich war heute mit dem Kleinen beim Kinderarzt wegen der Impfung und dann haben wir auch alles über Beikost besprochen.

Ich soll mit Abendbrei anfangen. Nun habe ich aber vergessen zu fragen wie lange er nur den Brei bekommen soll und ab wann ich anfangen kann Obst mit darunter zu mischen. Weiß einer von euch das???

Ach so Dejan ist jetzt im 5. Monat.

Vielen Dank

Gruß Nadine & Dejan

Beitrag von kruemelchen74 24.02.06 - 12:41 Uhr

Hallo Ihr Zwei,

ich habe da ersteinmal eine Frage vorweg. Warum sollst Du mit Abendbrei anfangen?
Und jetzt zu Deiner Frage. Den Brei gibst Du ca. 1 Woche. Damit man genau erkennen kann ob
Unverträglichkeiten auftreten. Sollte Dejan den Brei gut vertragen, kannst Du Obst hinzugeben. Aber auch erstmal nur eine Sorte. Und dann kann man immmer nach und nach etwas Neues ausprobieren. Anderen Brei oder eine andere Obstsorte.

Na dann! Wünschen wir Euch viel Spass und Dejan einen gesunden Appetit!

#liebeGrüße
Nancy+ Laura#baby

Beitrag von dienchen23 24.02.06 - 13:29 Uhr

Hallo Nancy,

ich habe das mit der Kinderärztin so besprochen da er mittlerweile wieder nachts zwei mal kommt und hunger hat wie ein Verrückter.
Sie meinte halt man sollte probieren ob er dadurch nicht vielleicht wieder etwas gesättigter ist, ist aber keine Garantie.
Sie meinte halt das es egal ist ob man mit Abendbrei oder Mittags anfängt man sollte das nach seinem eigenen Gefühl machen.
Bauchschmerzen usw können sie sowohl vom Abendbrei wie auch von Gemüse bekommen.
Also werde ich halt mit Abendbrei anfangen und dann später mit Mittag.

Danke für deine Antwort das hat mir sehr geholfen.

Viele liebe Grüße

Nadine

Beitrag von kruemelchen74 25.02.06 - 11:19 Uhr

Hallo Nadine,

schön, dass ich Dir helfen konnte.
Ich hatte nur nachgefragt, weil ich schon des öfteren gehört hatte, wo Kinderärzte den Müttern nahe gelegt haben doch endlich mit der Beikost anzufangen.

Na dann drück ich Euch mal die Daumen, dass das auch so klappt.
Als ich mit der Beikost angefangen hatte, kam meine Kleine nachts. Vorher hatte Sie schon durchgeschlafen.
Aber das muß ja nicht bei Jedem so sein.

Wir wünschen Euch ein schönes WE!

#liebeGrüße
Nancy+ Laura#baby