Trinkt nicht mehr nach Impfung?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von conina22 24.02.06 - 11:03 Uhr

Hallo! #schwitz

Ich habe gestern schon mal geschrieben..

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&id=355524

Nun hat Nina heute Früh wieder brav getrunken, das Fläschchen jetzt hat sie aber wieder komplett verweigert.
Meine Schwester hat mir dazu geraten ins Fläschchen Notfallstropfen zu geben (Bachblüten also) und ich solle mir die homöopathischen Thuja D12 besorgen. Nur die Notfallstropfen helfen schon mal gar nicht, wenn sie das Fläschchen nicht nimmt...

Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Bin langsam echt am verzweifeln. Ich hab den Verdacht, dass sie sich beim Trinken an die Impfung erinnert, weil wir sie danach mit einem Fläschchen beruhigt haben. Ob das sein kann?! Was weiß ich.. *seufz*

LG

Conina & Nina (16 wochen)

Beitrag von cathie_g 24.02.06 - 12:35 Uhr

hast Du mal nach Zaehnchen geschaut? Ein Blick in den Mund waere gut, koennte auch sein, dass sie eine Pilzinfektion hat, oder Aphten, Halsentzuendung?

Haengt das Trinken oder nicht von der Position ab (sitzend ja, liegend nein)? Scheint ihr was weh zu tun? Die Ohren zB?

Ich wuerde ihr da jetzt keine Troepfchen geben sondern mal den Arzt befragen, nicht das Nina sich einen Infekt beim Arzt abgeholt hat.

LG

Catherina

Beitrag von kibehh 24.02.06 - 12:52 Uhr

Hallo Corinna,

Appetitlosigkeit kann auch eine Nebenwirkung der Impfung sein, wahscheinlich ist es das.

Aber da heute Freitag ist, würde ich doch schon mal den KiArzt fragen.

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Kibehh mit Nils *19.10.05