Diese Schwangerschaft nimmt mit was nur geht !?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnittchen1978 24.02.06 - 11:03 Uhr

Hallo,

bin totaldurch den Wind .Hab solangsam keine Lust mehr aufs Schwanger sein#heul.Komme gerade von FA.
Und bin total fertig . Am anfang der SS hatte ich Blutungen und ein riesen Hämatom,danach gings dann gleich ganz toll weiter mit missglückter FU wo mann mich 9 mal stach,danach leichte Wehen.Dachte na schön kann ja nur noch besser werden.Hab auch seit der 10 SSw ein Beschäftigungsverbot.Heben darf ich auch nicht mehr wie max 3 kilo.Na und heute die tolle Nachricht SS Diabetis ,und ein Riese in meinem Bauch.Fundus ist auch schon am Rippenbogen und auf jeder seite ein extremer Nierenstau#schmoll.Werde am Montag einen Katheter auf beiden Seiten bekommen.Frag mich gerade was der grosse da drinn eigentlich nicht mitnimmt.Gewicht war heute bei abzüglich toleranz von 200gr bei 870 gr,und das in der 24 ssw.Werde wohl spätesten in der 37 ssw eine Einleitung bekommen.
Glaube fast nicht das es hier noch jemand toppen kann.

Musste das jetzt einfach mal los werden.

#danke fürs zuhören.

Melly + baby boy 24 ssw

Beitrag von mara299 24.02.06 - 11:23 Uhr

Hallo du Arme !

Lass dich mal #liebdrueck und dir sagen; schlimmer geht's immer. Aber die eigene Situation ist eh immer die Schlimmste wenn man solche Probleme hat.
Ich hatte die ersten Monate immer wieder Blutungen, durfte nur liegen und mich ausruhen.
Dann bekam ich vorzeitige Wehen.
Und als ich so wiet war wie du bahnte isch eine Gestose an die aber erst um die 30. SSW entdeckt wurde und wegen der mein Mini dann per KS geholt wurde.
Ich habe mich mit Händen und Füssen gegen KS gewährt, aber irgendwann musste auch ich aufgeben.
Mach dir man jetzt noch keinen Kopf darum wann dein Kleiner kommt. Mein Arzt hätte mich am liebsten schon in der 32. SSW in ein Krankenhaus überwiesen um einen Kaiserschnitt zu machen, aber das kam für mich einfach nicht in Frage. Jeder Tag in dir ist wichtig und glaub mir, ich weiß was es heisst "nicht mehr zu wollen / können" und darum musst du kämpfen.
Ich hab Til dan in die 39. SSW geschleppt und dann wär es auch wirklich nicht mehr weiter gegangen.
Wichtig ist das du auf dich und deinen Körper vertraust, das wird schon werden und bei deinem Arzt wirst du ja nun auch regelmässiger kontroliert werden.
Versuch die Zeit so gut es geht zu geniessen ... sogar nach all den Problemen vermisse ich es schwanger zu sein ... und erklär deinem Kleinen warum du so traurig bist.

Alles Liebe und Gute, Mara

Beitrag von manon32 24.02.06 - 11:19 Uhr

Hallo,

Das ist ja ganz schön viel, was da im Laufe der Zeit auf Dich zukam.

Zu der Diabetes: Lass am besten einen Wert der letzten 3 Monate bestimmen, dann bist Du auf der sicheren Seite und weisst, ob das Gewicht Deines Babies sich normal entwickelt hat oder ob es sich aufgrund der Diabetes so entwickelt hat.

Ich habe auch SS-Diabetes und die Diabetologen machen den Wert auf Nachfrage. Kostet aber nichts extra.

LG und viel Glück weiterhin

Manon + #babygirl 37. SSW

Beitrag von kessy16 24.02.06 - 11:19 Uhr

Hi Melly,

och naja, wie heißt es so schön:

Schlimmer geht immer #blume

Es zählt doch nur, daß Du am Ende ein gesundes Baby bekommst.
Wieviele Paare bleiben kinderlos, haben Totgeburten o. behinderte Kinder, glaub mir, die wären allesamt froh wenn sie Deine Probleme hätten aber wenigstens ein gesundes Kind anschließend im Arm halten könnten.

Den Rest schafft Du nun auch noch, ganz sicher #liebe

LG

Kerstin

Beitrag von nebelung 24.02.06 - 11:25 Uhr

Hallo Melly,

lass dich erstmal #liebdruecken.
Manche sollen es eben nicht einfach haben. ;-)
Gestern Abend hab ich auch erstmal meinem Schatz die Ohren vollgeheult, weil ich zum 3. Mal in dieser SS Blutungen hatte. Dazu kommen vorzeitige Wehen seit der 16.SSW, Rueckenschmerzen durch meine Skoliose bedingt, ich weiss manchmal kaum noch, wie ich laufen soll und bin auch erst in der 25.SSW.
Gestern meinte ich, dass das Ergebnis umwerfend sein sollte, sonst mache ich das nicht nochmal mit. (Falls es ueberhaupt nochmal geht, aber das ist eine andere Geschichte) Da meinte mein Schatz, er wuerde mir das gern abnehmen, suess, oder? Er wuerde umkommen, aber trotzdem. ;-)
Das hilft dir vielleicht nicht viel, aber siehs mal so, du bist nicht allein.
Alles Gute, nebelung

Beitrag von mara299 24.02.06 - 11:35 Uhr

Hallo !

Na du bist ja auch "gestraft" ... aber ich drück dir beide Daumen gaaanz fest und wünsch dir viel Glück ... und, das Ergeniss wird sich mehr als lohnen, da bin ich mir sicher. Ging mir auch so und ich hab sogar noch im Krankenhaus gesagt ich will mehr Kinder (meine Geschichte steht ein wenig weiter oben bei den Antworten und auch in der VK).

Hab gesehen das du in Norwegen lebst ... lieben Gruß aus Finnland ! #freu Wie ist das Wetter bei euch ? Bei un sgerade mal um die - 1, also richtig warm #freu !

Vielleicht magst du mir ja mal schreiben (über die VK) ? Würd mich interessieren wie es sich in Norwegen so leben lässt.

Wünsche euch noch alles Gute und das es das nun war mit den Problemen und Komplikationen, Mara + Til

Beitrag von coppercurl 24.02.06 - 11:25 Uhr

du arme!!!!!
und mein mitgefühl zum nierenkatheter. hatte ich auch in meiner ersten ss, auch beidseitig... nochmal: du arme!

aber wie das in den ss so ist: es kann noch sooo viel passieren - AUCH GUTES!!!!!!!!!!!

alles liebe und gute besserung!
coppercurl, 35.ssw