Zusammenhang von 6-fach Impfung und Schlaf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moonshine74 24.02.06 - 11:18 Uhr

Hallo,

ich habe langsam das Gefühl mein kleiner braucht Tage oder Wochen, um die Impfung wegzustecken.

Es ging bei der 1. Impfung im Dezember los das er nachts alle 2 Stunden wach wurde. Dann war Besserung in Sicht nach fast 4 Wochen, aber dann kam die 2. Impfung und das Theater ging von vorne los. Seit ca. 2 Wochen schlief er nun wieder länger und hielt auch schon mal von 19 Uhr bis 2.30 Uhr durch bis dann am Montag die 3. Imfpung kam. Nun wacht er schon wieder das erste mal zwischen 21 und 22 Uhr auf. Letzte Nacht hat er alle 2 Stunden zu quengeln angefangen und hörte erst nach dem Stillen auf damit.

Kennt das jemand von euch?

Liebe Grüße

Tanja mit Andreas *16.08.2005

PS. Hab ein neues Bild in der Vk.....er lacht, als ob er seinen ersten Zahn präsentieren wollte.

Beitrag von 3blade3 24.02.06 - 11:25 Uhr

Hallo Tanja, ja es kann durchaus so sein! Jedes KInd steckt diese Impfung anders weg und ich kenne einige, die lange gebraucht haben, um sich zu erholen davon. Bei unserem Sohn ging es eigentlich recht gut, nur daß er bissel Fieber hatte die ersten Tage danach und auch sehr viel schlief. Ich habe aber auch alle Impfungen später ausleiten lassen bei unserer Homöopathin. Vielleicht wäre das ein Gebiet was dich/euch auch interessieren würde? Dann such dir ne gute erfahrene Heilpraktikerin oder Homöopathin und die wird dir und deinem Kind sehr gut weiterhelfen. Ansonsten beobachte es und sag es dem KA nochmal. Will dir keine Angst machen, aber es könnte auch auf einen leichten Impfschaden hinauslaufen, wovon natürlich keiner was wissen will bzw. die es ja gar nicht gibt;-). Alles Gute

Beitrag von hasifm 24.02.06 - 11:33 Uhr

hallo,

wie ist das gemeint,impfschaden

danke schon mal!

susi

Beitrag von 3blade3 24.02.06 - 11:44 Uhr

Hallo. Guckst du z. B. mal hier:
http://www.impfschaden.info/

LG

Beitrag von moonshine74 24.02.06 - 11:41 Uhr

Hallo,

danke für die Antwort.
Wie leitet die Homöopathin die Impfung aus und was kostet das ungefähr?

Welche Impfschäden gibt es und erkennt man die auch selbst?

Liebe Grüße

Tanja

Beitrag von 3blade3 24.02.06 - 11:45 Uhr

Hallo. Wie die HP das macht ist unterschiedlich, gibt es diverse Arten und Möglichkeiten, da brauchte eh eine genaue intensive Besprechung mit der Person. Die Kosten sind auch unterschiedlich, unsere Erstberatung kostete damals 150 Euro, jedes Mal wenn wir jetzt hingehen oder sie uns berät kostet es so um die 10 Euro. Wir haben aber auch eine Zusatzkrankenversicherung für unseren Sohn abgeschlossen damals, die diese Kosten auch zu 70 % deckt. Ansonsten guckst du da: http://www.impfschaden.info/ LG

Beitrag von cathie_g 24.02.06 - 12:28 Uhr

**Hab ein neues Bild in der Vk.....er lacht, als ob er seinen ersten Zahn präsentieren wollte.**

Aha, wann hat er denn den Zahn so bekommen?
Nun lass Dir mal keinen Impfschaden aufschwatzen, Kinder veraendern ihre Rhythmus regelmaessig (bis auf meine Grosse, die schlief jahrelang immer schlecht ;-) ). Kurzfristig (bis zu einer Woche) koennen die Kurzen durch die Impfung angeschlagen sein, zB weil das Bein oder der Arm weh tut, langfristig sind eher Entwicklungsschuebe, Zahnen etc fuer solche Schlafveraenderungen verantwortlich. "Ausleitungen" von Impfungen #augen da kann man auch ne schwarze Katze ueberm Kopf schwenken...

LG

Catherina

Beitrag von moonshine74 24.02.06 - 13:53 Uhr

das Bild ist am 21.02. aufgenommen und am 14.02. ist die Spitze vom Zahn durchgebrochen......Für die Visitenkarte ist das Bild verkleinert, aber am Original sieht man ihn richtig schön blitzen.

Ich habe die ganze Zeit angenommen, es wäre der 19-Wochenschub und gleich im Anschluß der 25-Wochenschub gewesen, aber als es nun nach der 3. Impfung wieder los ging macht man sich eben so seine Gedanken an was das liegen könnte. Es dauert jedes Mal 2-3 Wochen nach der Impfung und dann schläft er wieder schön. Selbst wie letzte Woche sein Zahn durchgekommen ist, hat er gut geschlafen.

Liebe Grüße

Tanja

Beitrag von 3blade3 25.02.06 - 09:29 Uhr

Hallo. Also erstmal "schwatze" ich keinem einen Impfschaden auf, zumal ich auch meinen Sohn hab impfen lassen. Bei dir gibt es nur Schwarz oder Weiß und nichts dazwischen. Du hast deine Meinung und ich meine, aber du läßt anscheinend keine andere gelten, wie ich oft hier lese#kratz. Außerdem kann es natürlich auch vom Zahnen kommen und ich habe geschrieben evtl. kann es von der Impfung kommen und Impfschäden sind nicht immer groß, sondern können sich auch in Kleinigkeiten zeigen, was du vielleicht wüßtest, wenn dich das Thema interessieren würde. Also leben und leben lassen.:-p

Beitrag von luna_berlin 24.02.06 - 15:34 Uhr

Hallo Tanja

Jeremy hat bis zur 1. 6-fach-Impf. durchgeschlafen, ab da nicht mehr - alle 2 Stunden ist er jetzt wach!!! #heul Klar, kann es durchaus sein, dass nur sein Rhythmus ein anderer wurde, aber genau ab dem Tag der Impfung? Ich glaube auch, dass es an der Impfung liegen könnte.

Liebe Grüße Ulrike mit Jeremy Lennox (*17.08.2005, der noch kein Zähnchen hat)

Beitrag von moonshine74 25.02.06 - 08:38 Uhr

Hallo Ulrike,

hab mir deinen Schatz auf der Visitenkarte angeschaut. Er ist ein süßer Spatz. Nur ein Tag jünger wie unser Andreas.

Letzte Nacht war bei uns wieder das gleiche Spiel......alle zwei Stunden stillen.

Bei uns ging es auch immer exakt am Tag der Impfung los. Ich bin mir zu 99 % sicher, das es mit der Impfung zusammenhängt.

Liebe Grüße und hoffentlich bald wieder bessere Nächte

Tanja mit Andreas *16.08.2005

Beitrag von luna_berlin 26.02.06 - 15:30 Uhr

Hallo

Ich habe Deine Antwort jetzt erst gesehen. Ich hoffe das Du meine jetzt noch liest.

Du hast aber auch einen süßen Fratz! Der ist ja zum knutschen.

Ich bin mir da auch ziemlich sicher. Denn es ging wirklich genau an dem Tag los, wo er die erste Impfung bekommen hat. Die Nacht vor der Impfung hat er noch durchgeschlafen. Wir haben auch einen 2-Stunden-Takt. Mal etwas besser, aber meist nicht...

Ich drücke uns die Daumen, dass es ganz bald besser wird.

Liebe Grüße Ulrike mit Jeremy Lennox (*17.08.2005)