Einseitiger Hodenhochstand (natürlich beim Mann...) - hat jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von unica 24.02.06 - 11:58 Uhr

Hallo unbekannterweise,

mein Mann hatte in der Kindheit einen einseitigen Hodenhochstand, der - nach heutigem Massstab - zu spät operiert wurde. Ich habe nun viel darüber gelesen und wie es scheint, ist die Gefahr von Unfruchtbarkeit sehr hoch.
Mein Mann hat nun am 13. März einem Termin zur Abklärung. Am liebsten würde ich lieber gestern als morgen wissen, woran wir sind - und doch habe ich auch Angst vor dem Resultat. Hat irgend jemand von Euch Erfahrung damit? Oder kennt jemanden, der...?

Seid herzlichst gegrüsst,
Unica



Beitrag von dori573 24.02.06 - 12:07 Uhr

Hallo Unica, kann dir leider da nicht weiterhelfen.

LG Tine#liebdrueck

Beitrag von chatta 24.02.06 - 12:40 Uhr

Hallo,

um da Klarheit zu haben, solltet ihr ein Spermiogramm machen, obwohl man sagt, dass zur ganz sicheren Beurteiling mehrere nötig sind... Was wird denn am 14. gemacht?

LG
cha

Beitrag von unica 24.02.06 - 13:09 Uhr

Hallo Cha,

was alles an diesem Termin beim Urologen (in einer Klinik, die eine Abteilung für Kinderwunschfragen hat) gemahct wird, weiss ich noch nicht. Aber ich denke, wenn er mit seinem Anliegen dort vorbei geht, werden wohl alle notwendigen Fragen abgeklärt.

Lg,
Unica

Beitrag von unicorn1004 24.02.06 - 12:46 Uhr

Hallo Unica,

ich hab eine Bekannte deren Mann das gleiche Problem hat. Die beiden üben schon seit 2,5 Jahren und erst im letzten Jahr ist er mal zum Spermiogramm gegangen. Das Ergebnis war leider erschreckend - Kaum lebende Spermien und die, die lebten, waren auch noch "Kreisschwimmer". Es hat sich bei ihm herausgestellt, dass die Ursache auch am Hodenhochstand (meines Wissens nach beider Hoden) lag. Nun bleibt den beiden leider nur eine IVF-Behandlung.
Tut mir leid, dass ich kein besseres Beispiel habe :-(, aber wenn es bei Deinem Mann nur ein einseitiger Hodenhochstand war, dann bestehen sicherlich noch gute Chancen - ein Eierstock reicht schließlich auch um schwanger zu werden!

Ich drück euch ganz fest die #pro!

LG
unicorn1004

Beitrag von jules27 24.02.06 - 13:14 Uhr

Halli Hallo, unser Beispiel ist zwar etwas anders als Eures, aber vielleicht tröstet es Dich trotzdem. Mein Mann hatte vor Jahren einen Sportunfall und bei dem anschließenden Spermiogramm kam raus, dass ein Hoden völlig "funktionsuntüchtig" geworden ist. Mein Mann hat danach aber immerhin ein Kind mit seiner Exfrau und auch eines mit mir bekommen und es hat auch mit nur einem Hoden gut geklappt. Also Kopf hoch!
Liebe Grüße, Jules

Beitrag von chnander 24.02.06 - 18:40 Uhr

Mein Mann hatte einen Doppelseitigen Hodenhochstand !Er wurde auch rst im Alter von 3 jahren Operiert!leider zu Spät!

Er hattte auch kaum seprmein und fast alle tot also wie gesaGT ABER DOPPELSEITIG


Ich hoffe wenn dein Mann zum Spermiogramm muß das er ein besseres Ergebniss bekommt!


Wir sind Eltern dank einer Künstlichen Befruchtung !
Du siehst also man kann trotzdem Eltern werden lach!



Euch alles Gute und Daumendrück meld dich mal was rauskam bei den Untersuchungen