Fastentruppe aufgepasst!!!! Die Grundregeln + Plan für Mittwoch....

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von carmen1982 24.02.06 - 12:55 Uhr

Halli, hallo ihr Fastwilligen... ;-)

Hier die 5 Grundregeln fürs Fasten:

1. In den Fastentagen NICHTS essen - nur trinken
5-10 Tage nur Tees, Gemüsebrühe, Obst- oder Gemüsesäfte, Wasser -> mehr als der Durst verlangt

2. Weglassen was nicht lebensnotwendig ist
wie z.B. Nikotin, Alkohol, Medikamente, Süßigkeiten, Kaffee

3. Sich vom Alltag lösen
weg von Terminkalender und Telefon -> keinen Druck von außen zulassen

4. Sich natürlich verhalten
All das tun was man möchte! Ausschlafen, wandern, schwimmen, Sport, bummeln, lesen, tanzen, Musik genießen, Hobbys

5. Alle Ausscheidungen fördern
Darm regelmäßig entlerren, die Nieren durchspülen, schwitzen, abatmen, Haut und Schleimhäute pflegen.


Morgens und Nachmittags trinkt man je 2 Tassen Kräutertee, Mittags und Abends Gemüsebrühe oder Obst- und Gemüsesäfte. Und natürlich zwischendurch Wasser.


ENTLASTUNGSTAG -> damit beginnen wir an Aschermittwoch

Morgen: Obst, Nüsse oder Birchermüsli

Mittag: Frischkostplatte, Kartoffeln, Gemüse, Quarknachspeise

Nachmittag: 1 Apfel, 10 Haselnüsse

Abend: Obst oder Obstsalat (mit Leinsamen oder Weizenkleie), 1 Joghurt, Knäckebrot, reichliches Trinken

Ausscheidung: weiche Darmfüllung durch Ballaststoffe in der Nahrung, Leinsamen oder Weizenkleie, reichliches Trinken

Bewegung/Ruhe: auslaufen - frische Luft genießen, zur Ruhe kommen

Körperpflege: Bad nehmen, Wäschewechsel, entspannen

Bewusstes Erleben: sich ablösen vom Alltag

Weitere Infos folgen.... ;-)

Liebe Grüße

Carmen

Beitrag von schlaflos7767 24.02.06 - 12:57 Uhr

Hi, schau mal weiter unten, da hab ich grad was geschrieben!!!

Gruß sl

Beitrag von schnucki1101 24.02.06 - 13:38 Uhr

huhu,

darm regelmäßig entleeren???????????

nochmal??

ich hab am dienstag dieses absolut ekelhafte glaubersalz genommen, u. bis mittwoch mittag alle 10 min. auf der schüssel gesessen.

soll ich das etwa trotz das ich seit dem nixs gegessen habe wieder nehmen??

das verwirrt mich...da kann ja nur noch dünnes kommen ..sorry#gruebel

l.g.mandy

Beitrag von carmen1982 24.02.06 - 13:47 Uhr

Hallo Mandy!

Richtig, du willst ja richtig entschlacken und entgiften, oder??? Und das muss ja irgendwie raus!

In meinem Buch steht:

Jeden 2. Tag abführen!!!! Notfalls Bittersalz..... Spontanen Stuhlgang fördern durch Molke oder Sauerkrautsaft

Während des Fastens siind alle "Schleusen" des Körpers geöffnet.
Die Selbstreinigung ist mit der Darmentleerung am ersten Fastentag nicht beendet. Der fastende Körper entledigt sich seiner Stoffwechselreste und seiner seit Jahren angehäuften Stoffwechselschlacken durch alle Öffnungen und Poren der Haut.

Der Darm, eines unserer wichtigsten und empfindlichsten Organe, ist zur Aufnahme von Nahrung und zur Ausscheidung von Schlacken bestimmt. Zur Reinigung und Entgiftung benötigt er jeden zweiten Tag eine Spülung: den Einlauf. (NICHT Glaubersalz!!! - das würde den Darm nur immer wieder stören.)

Wenn du noch fragen hast - schieß los... ;-)

Liebe Grüße

Carmen

Beitrag von schnucki1101 24.02.06 - 13:56 Uhr

huhu,

ich fall vom stuhl....

das ist ja furchtbar..einlauf...menno was mach ich da?

mist mist mist, muß ich wohl in die app.

l.g.mandy

Beitrag von carmen1982 24.02.06 - 14:07 Uhr

Alternativen....:

- Täglich morgens 1 Glas warmes Wasser mit 2 TL Bittersalz trinken

- Täglich morgens "F.X.-Passage-Salz" 3-5 TL Salz auf 1 Glas Wasser

- 1 Glas Sauerkrautsaft, Molke oder Buttermilch (ca.1/8l)
am Morgen kann auch darmaktiven Menschen zur Entlerrung genügen

Probier das doch mal....

Viel Erfolg!!!!!!