Kindsbewegungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine3002 24.02.06 - 13:10 Uhr

Also ich weiß ja auch nicht... bin ich unsensibel oder was. Ich spür' nichts! Ich meine, könnte schon sein, dass es das Kind ist, was in meinem Bauch rumgrummelt, aber ich denk immer: "Das sind die Bohnen von gestern abend oder das Toastbrot von heute morgen!" Ich weiß, dass es bei jeder Frau unterschiedlich ist und manchmal erst in der 24 SSW. gespürt wird, aber ich kann mir vorstellen, dass ich das Gefühl dann immer noch für Bohnen oder Toastbrot halte. Im Moment würde ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen, ob ich mein Kind wirklich spüre...

Beitrag von nebelung 24.02.06 - 13:18 Uhr

Hallo Bine,
das geht mir auch heute manchmal noch so, dass ich zartere Bewegungen nicht von grummeln im Bauch unterscheiden kann. ;-)
Die Frage nach Kindsbewegungen habe ich immer schoen mit nein beantwortet bei der Hebamme, bis sie dann mal bei der Untersuchung sagte, jetzt bewegt es sich und ich haette schwoeren koennen, das war Luft im Magen....
Die Bewegungen werden staerker und spaetestens wenn der ganze Bauch wackelt und zappelt (bevorzugt, wenn #katze auf dem Bauch schnurrt abends), weisst du bescheid.
LG, nebelung

Beitrag von kleine_kampfmaus 24.02.06 - 13:16 Uhr

Hi,

war bei mir genauso, nur ein Gurgeln/Grummeln im Magen/Darm - das ist aber das Kleine! Mein FA hat mir dann mal gesagt, dass sich die ersten Kindsbewegungen so anfühlen ;-)

Ab ca. 21./22. SSW wars dann definitiv nicht mehr zu verwechseln #freu

LG
Kleine Kampfmaus + MInimatz (34. SSW)

Beitrag von sternchen190881 24.02.06 - 13:17 Uhr

Hi,

Also ich bin mir ganz sicher, dass ich unseren Krümel schon spüre, obwohl ich erst in der 15. SSW bin.

Aber es ist halt bei jedem anders. Ich denke mal, dass auch bei dir die Bewegungen in deinem Bauch irgendwann unverwechselbar werden.

Es kann auch an der Lage der Plazenta liegen (Vorderwand), dass man das Kind erst später und auch nicht so stark spürt. Denn dann liegt die Plazenta zwischen Baby und Bauchdecke.

Lieben Gruß
Sunny

Beitrag von bine3002 24.02.06 - 13:24 Uhr

Also doch unsensibel...

Noch 'ne Frage? Macht das auch Geräusche? Ich hatte z. B. gestern abend im Bett so zwei/drei Mal ein leises "Plopp" und es fühlte sich an, als wenn es eine Gasblase im Bauch wäre. Vielleicht habe ich mir das Geräusch dazu auch nur eingebildet.

Das Fischgefühl hatte ich ein Mal, das war es wohl, aber bevor ich das wahr genommen habe, war es schon wieder vorbei und leiß sich auch durch Klopfen am Bauch nicht wieder herstellen.

Und dann hatte ich auch mal das Gefühl, dass es mich getreten hat. Das war wie ein Ziehen in der Leistengegend, aber nicht wie das Ziehen der Bänder, eben eher wie ein Tritt.

Oh Mann, man kann sich auch viel einbilden, deswegen bin ich so skeptisch.