Immer zu früh wach, was tun ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von badidea 24.02.06 - 13:39 Uhr

Hallo ihr Lieben !

Meine kleine Maus ist jetzt bald 17 W. alt und schläft tagsüber insgesamt ca. 3 Std. das letzte Mal bis ca. 17 Uhr. Dann geht sie um 20 Uhr ins Bett und hat dann alle 3 Std. Hunger (erst seit sie Bronchitis hatte, vorher schlief sie bis halb eins oder halb zwei durch). Oft will sie dann wieder den Schnuller haben, weckt mich oft stündlich.
Immer ca. um halb fünf, fünf weint sie ohne Hunger zu haben und will nicht mehr weiterschlafen. Das geht schon sehr lange so. Ich habe gehofft, das gibt sich....
Heute hat sie auch wieder rumgejammert und ist dann wieder bis halb sieben eingeschlafen. Um 7 oder 7.30 Uhr stehen wir dann auch auf.


Was kann ich tun, damit sie wieder nachts länger am Stück schläft und morgens länger schlafen will ?

Ansonsten nagt sie ständig auf der Hand und sabbert ohne Ende. Ob da schon ein Zahn kommen will ?

Achja, bisher hatte sie alle vier Tage mal Stuhlgang (voll gestillt wird sie) Seit gestern zweimal am Tag.... Seltsam !

Freue mich auf eure Antworten...

Grüßlein, badidea mit lotta

Beitrag von sunflower.1976 24.02.06 - 14:22 Uhr

Hallo!

Vielleicht hat Deine Kleine mittlerweile einen geringeren Schlafbedarf.

Mir hat es in so einer Situation mal geholfe, ein paar Tage lang aufzuschreiben, wann mein Sohn geschlafen hat. Da habe ich gemerkt, dass er weniger schläft als ich dachte und konnte ihn dann dementsprechend ins Bett legen.
Jedes Kind hat einen anderen Rhythmus.
André schläft nachts von 19 Uhr bis 7:30 (mit Stillunterbrechungen), am Tag dafür nur 30 bis 45 Minuten. Mehr möchte er einfach nicht und das ging etwa im Alter Deiner Tochter los.

LG SIlvia

Beitrag von buzzelmaus 24.02.06 - 14:37 Uhr

Hallo,

es wird sich wohl auch schon der nächste Wachstumsschub ankündigen. da kannst Du Dich darauf einstellen, dass der bisherige Rhytmus oft über den Haufen geworfen wird.

Emily hatte eigendlich 10 bis 12 Stunden durchgeschlafen. Aber nun braucht sie seit 3 Wochen nachts wieder eine Flasche. Und tagsüber sucht sie noch nach ihrem Rhytmus.

Leider kannst Du nicht davon ausgehen, dass ein einmal eingespielter Rhytmus für immer bleibt. Das wird sich noch oft ändern!

Alles Gute!

Susanne + Emily Fiona (29 Wochen alt)

Beitrag von anka1974 24.02.06 - 14:46 Uhr

Deine Tochter scheint in einem Entwicklungsschub zu stecken. Da ist der Rhytmus wieder weg. Alena schläft seit 1 Woche auch nicht mehr durch. Sie meldet sich um 4 Uhr morgens und will essen. Die KIA meinte dass das normal sei.
Schreib doch mal ihre Schlafphasen auf und versuche langsam eine Regelung hinein zu bekommen, wenn Du weisst wieviel Schlaf sie wirklich benötigt.

Liebe Grüße
Sandra