Stillen und dann.....Gerät zum Sterilisieren notwendig ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchengelb 24.02.06 - 14:11 Uhr

Hallo,

hab da mal eine Frage.

Ich stille.... und täglich mache ich meiner "kleinen" 2 x zusätzlich Fencheltee in der Flasche. Außerdem braucht sie Schnuller. Flaschen und Schnuller koche ich täglich aus.

Ich möchte ca. 4 - 6 Monate stillen. Brauche ich dann überhaupt ein Sterilisationsgerät ?#kratz
Denn ab dem 6 Monat, wenn ich abgestillt habe, gibt es doch Brei´s und andere Kost ( Also keine Milchnahrung mehr, oder ? ) ??? Sorry, kenn mich da noch nicht aus #gruebel#hicks, oder wie ist das eigentlich ?

Vielen Dank für euren Rat.#liebe

Gruß
Evi mit Carolin (8 1/2 Wochen )

Beitrag von leonigluecklich 24.02.06 - 14:14 Uhr

Also ich hab so ein Teil! Kommen 200 ml Wasser rein 6 min in die Mikrowelle und gut ist! Kostet auch nicht die Welt, ehrlich! Ich habe nicht so ein riesen Teil das elektronisch läuft oder so!

Frag mich jetzt ja nicht was es kostet!#hicks Aber auf keinen Fall viel!


Yvonne + Selina *22.01.06

Beitrag von sunflower.1976 24.02.06 - 14:24 Uhr

Hallo!

Ich habe meinen Sohn über 7 Monate voll gestillt und bin ohne so ein Gerät ausgekommen. Er hat aber auch keinen Tee bekommen und Schnuller am Anfang maximal einmal in der Woche akzeptiert (jetzt nimmt er keinen mehr).

LG Silvia

Beitrag von henrie 24.02.06 - 15:26 Uhr

Hallo Evi,

habe auch so ein Gerät. Steht nun seit 4 Wochen im Schrank. Habe es benutzt, da ich abpumpen mußte, da mein Mocki nach der Geburt zu schwach war am Busen zu saugen. Nun habe ich umgestellt auf die 1er-Nahrung und spüle nur noch die Flaschen. Schnullis gehen in die Spülmaschine (lt. Hebi nach 3 Monaten ausreichend).
Habe nach 4 Wochen keine probleme ohne Vapo. Hätte ich dierekt stillen können, hätte ich die Schnullis nur im Kochtopf gekocht. Geht genauso.

Viele Grüße
Henrie mit Laura (18.10.2005)

Beitrag von kirschcola 24.02.06 - 15:31 Uhr

hallo,

darf ich mal fragen warum du deinem Baby Tee gibst?
Stillkinder brauchen doch außer Muttermilch nichts anderes, besonders in den ersten Monaten nicht!

kirschcola

Beitrag von sternchengelb 26.02.06 - 09:55 Uhr

Hallo,

konnte dir leider jetzt erst schreiben.

Ich gebe ihr den Tee wegen den Blähungen. Es sind nur 2 x 25-30 ml mit einem windsäftchen.

Lieben Gruß

Evi

Beitrag von mareliru 24.02.06 - 16:45 Uhr

Milch bekommen die Kinder bis zum ersten Lebensjahr entweder Brust oder Pulvermilch (halber Liter pro Tag zusätzlich zur Beikost) und ab dann kann langsam Kuhmilch eingeführt werden bis zum 2. LJ.
Fencheltee braucht das Kind nicht zwingend. Mein Sohn ist jetzt 11 Monate und hat noch nie was anderes außer MuMi getrunken. Biete ihm immer Wasser, Saft oder Tee an seit der Beikost, will er aber noch nicht.
Gruß
Mare