die schrecklichste Nacht seit sie auf der Welt ist (Frustposting)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jungemama23 24.02.06 - 14:23 Uhr

hi,

die Nacht heute war echt übel. Um acht habe ich unsere süsse wie immer hingelegt. Gab ein mörderisches Geschrei habe sie dann wieder runtergeholt. Habe dann noch bis um halb 11 mit ihr gespielt und sie wieder hingelegt. Wieder dassselbe Spiel. Sie war dann bis um 1 wach. Da wollten wir dann schlafen gehen. Das kleine Biest war nur leider anderer Meinung. Hat solange Theater gemacht bis wir sie in unser Bett geholt haben. Da ging die Party dann richtig los#augen
Hat um sich getreten, mir an den Haaren gezogen, lauthals gelacht usw. Zog sich dann bis ca um 4 hin. Dann war endlich Ruhe.#freu
Um 8 wurde sie dann wieder wach und wollte ihre Flasche. Hat danach bis um 11 geschlafen (musste ja schließlich ihren schlaf nachholen#cool.
Jetzt ist sie natürlich super quengelig. Werde sie aber trotzdem nicht hinlegen. Hoffe heute Abend wirds besser.

lg Yvonne

Beitrag von noreda1981 24.02.06 - 14:32 Uhr

So ein knuffeliges Ding und so ein Theater;-).Ich wünsche Dir für heute Nacht starke Nerven und viel Geduld für die Zukunft.

Nori+#baby(16+5)

Beitrag von anka1974 24.02.06 - 14:37 Uhr

Wir hatten diesen Theater am Anfang ganz schlimm. Ich hab Alena dann in einen SChlafsack gelegt und die Ärmel über die Hände gezogen und bei uns ins Bett gelegt. Sie fand es gar nicht toll und ist eingeschlafen, da ja Hände und Beine "gefangen" waren im Schlafsack. Meine PEKiP Betreuerin hat mir dann geraten Alena tagsüber wieder vermehrt ins Tragetuch zu nehmen - und siehe nach zwei Tagen war alles wieder gut.

Ich wünsch Dir starke Nerven.

Liebe Grüße
Sandra mit Alena 16 1/2 Wochen

Beitrag von pheebchen 24.02.06 - 15:47 Uhr

Hallo Yvonne

Hehe, Deine Maus hat Dich voll im Griff, ich hoffe Du weißt das ;-)
Vivian versucht es auch ab und zu, allerdings muss sie trotzdem im Bett bleiben. Das einfach knallhart durchziehen, und Du hast ziemlich schnell Deinen Frieden.

Mir würde es auch leichter fallen sie einfach wieder rauszuholen und spielen zu lassen, aber die Kleinen lernen das soooo schnell, und glaub mir, bei Erfolgserlebnissen werden sie es IMMER wieder versuchen.

Lieber tröste ich kurz, nehm mal auf den Arm, versuch sie abzulenken, und dann husch wieder ins Bett. Wenn dann trotzdem keine Ruhe ist, in Abständen wiederholen, keinesfalls das Licht an und das Kind aus dem Zimmer mitnehmen.
Lieber hab ich dann kurz Stress als die ganze Nacht terrorisiert zu werden #freu

Nur wenn das Kind krank ist machen wir eine Ausnahme, denn da liegt ja ein Grund vor, warum das Kind nicht schlafen kann.

Ich wünsche heute jedenfalls eine bessere Nacht!

Liebe Grüße
Victoria

Beitrag von jungemama23 24.02.06 - 18:59 Uhr

hi,

sie lag ja ewig in ihrem Bett bis ich sie rübergeholt habe. Auf Dauer geht es so nicht das sie mit im Schlafzimmer schläft. Entweder wir ziehen um oder wir schlafen unten im Wohnzimmer. Kennst ja unsere Wohnung.

lg Yvonne