fast2 und Nahrungsverweigerer nach kh aufenthalt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von frau_elster 24.02.06 - 14:46 Uhr

wir waren vom10.02.06 bis 15.02.06im Krankenhaus,da Max am 9.Durchfall hatte und am 10.dann 40 Fieber nachdem er den ganzen Tag nichts gegessen und fast nichts getrunken hatte sind wir Abends in die klinik da kam er auch gleich an den Tropf.Am 15. durften wir wieder nach Hause obwohl er immer noch nicht richtig essen und nur300-400ml am tag getrunken hat.Fieber und Durchfall sind weg.2Tage später bekam er Husten seit Mo wissen wir das es Bronchitis ist. Aber essen und Trinken will er immer noch nicht.Wenn ich Glück habe ist er mal ein Nutellatoast oder ein bisschen Fleisch sonst will er nur Chips,Salzstangen und Bonbon.Beim Trinken hält er sich morgens mitknapp110ml Milch wofür er fast den ganzen morgen braucht und sonst ab und zu einen Schluck tee od wasser aber am liebsten Cola.#kratz kann mir jemand helfen?Suche tipps zu "normalem"essen und trinken zurückzukommem.Max wird am1.3. 2jahre und wiegt jetzt 10,7kg.,das ist doch nicht normal oder?#danke

Beitrag von lady_chainsaw 24.02.06 - 15:00 Uhr

Hallo Frau Elster,

also wenn Luna kein Mittag isst, dann kann sie irgendwelche Naschereien eh vergessen. Die bekommt sie gar nicht erst angeboten!:-)

Wieviel von den Chips, Brezeln und Bonbons verspeist er denn so am Tag? Davon kann man sich nämlich auch hervorragend satt essen und braucht keine vernünftige Mahlzeit "zwischendurch" #mampf

Früstücken ist auch nicht Lunas Ding, ein Becher Milch reicht ihr meist ;-) - aber das hält bei ihr bis zum Mittag auch problemlos. Gerne darf sie einen Apfel, ´ne Orange oder sonstiges Obst haben...aber das wars auch schon.

Ebenso stellt sich mir die Frage: Woher kennt der Kleine Cola? #gruebel

Also wenn ich Luna vor die Wahl stellen würde ob Wasser, Tee oder Cola - klar, sie würde sich wahrscheinlich auch für die Cola entscheiden, weil die doch so schön süß ist. Ne, also da doch lieber eine Saft-Schorle #freu

Zum normalen Essen und Trinken kommst Du ganz einfach, in dem Du ihm die anormalen Dinge einfach nicht mehr anbietest!#pro

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von frau_elster 27.02.06 - 14:11 Uhr

Cola kennt er vom kh,weil der kleine der mit ihm im Zimmer lag welche trinken durfte wegen durchfall(er mochte sonst nur Apfelschorle,was zu noch mehr Durchfall geführt hatte)Max hat dann auch mal welche bekommen.Vor dem Kh aufenthalt hat er mit vorliebe normales wasser oder mal Tee getrunken.Unsere Ärztin meinte ich soll ihm im moment geben was er mag bevor er gar nichts nimmt:-(#heul.Das habe ich ja auch gemacht.Leider sind es aber nur solche sachen wie schon erwähnt,davon aber auch nicht besonders viel meistens ca.30-50g über den Tag verteilt.Gestern hatten wir einen guten Tag#freu da hat er zum Frühstück Milch getrunken und etwas Ei gegessen,mittags dann etwas Suppe aber abends nix.Mit Babynahrung hab ich es auch schon versucht die mochte er allerdings nie so richtig so das ichdas entweder wegwerfen kann od selber essen.Trinken kommt jetzt langsam wieder,aber die empfohlene menge von 500-1000ml am tag schafft er nicht wenn wir gut sind 400ml am Tag.Wir werden das schon noch schaffen hoffe ich,danke trotzdem.

Beitrag von orchidee1998 24.02.06 - 15:44 Uhr

Hallo,

häufig findet meine Tochter Natascha (2 3/4 J.) nachdem sie krank war für ein paar Tage die Babygläschen (z.B. Pasta Bambini von Hipp) wieder ganz toll #kratz
Vielleicht weil der Inhalt so schön weich ist und sie sich beim Kauen nicht so anstrengen muss, außerdem sind die Gerichte auch leicht verdaulich.

Gruss Claudia