Trinkt nicht mehr nach Impfung - des Rätsels Lösung (falls es jem. interessiert)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von conina22 24.02.06 - 15:21 Uhr

Hallo,

Ich war nun doch noch mit meiner Kleinen beim KA, weil sie ja nach der Impfung das Fläschchen nicht mehr genommen hat und dann geschrieen hat.

Die Kinderärztin meinte, dass sie nicht krank ist oder so, sondern ein sehr sensibles Kind. Und die Impfung dürfte für sie so ein Schock gewesen sein, dass sie deswegen immer noch Angstzustände hat.. OH man... #schwitz

Sie hat nun ein homöopathisches Mittel bekommen und ich kann nur hoffen, dass es besser wird. bei der KÄ hat sie wenigstens ein bissel getrunken...

Übrigens ein großes Lob an meine Ärztin - hat sich nach Ordinationsende noch ne Dreiviertelstunde ZEit genommen für mich ;-)

Liebe Grüße

Conina & Nina (16 Wochen)

Beitrag von susiiie018 24.02.06 - 15:25 Uhr

Na,dann hoffen wir, dass deine kleine Süße bald wieder viiiieeeeeeel trinkt.#liebe

Viel Glück#klee

Lg,
Susi und #babyLeonie

Beitrag von hasifm 24.02.06 - 18:36 Uhr

hallo,

vieleicht solltest du es dann bei der nächsten impfung auch mal mit den emla-pflastern probieren!was für ein homöopatisches mittel sollst du denn geben?

susi