Temperatur steigt nicht :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von soleil1976 24.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo!

Ich fürchte gerade, dass irgendetwas diesen Monat nicht stimmt. Ich weiß nicht, ob ich einen Eisprung hatte. Am 17. ZT habe ich mit Morgenurin und Clearblue Digital einen LH-Anstieg feststellen können. Am 18. ZT ebenfalls mit Morgenurin und ebay Ovulationstest ein LH-Anstieg. Nachmittags waren die ebay-Tests immer negativ, obwohl man sie eigentlich nur dann machen sollte und nicht morgens. Und jetzt steigt die Temperatur nicht richtig. Ich habe mal einfach den morgigen Tag mit eingegeben, damit Balken erscheinen.
Meint ihr mit meinem Hormonhaushalt stimmt was nicht? Hat das noch jemand so von euch und ist trotzdem mit solchen Zyklen schwanger geworden? Oder musstet ihr was dagegen tun?

soleil #sonne


http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige.php?f=3&userid=26053&nummer=4

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 16:24 Uhr

Hallo ,

aber warum hast du für morgen schon eingetragen , morgen würden doch eh evtl. balken erscheinen ?!
oder auch nicht , das verfälscht nur die kurve :-(!wenn dann solltest du sie auch korrekt führen , auch wenn es nicht den wünschen entspricht :-(!denn nur mit korrekter führung kannst du feststellen ob ein ES statt fand oder nicht . so wie es aussieht war keiner meiner meinung nach , wenn man mal den morgen wegdenkt .

Beitrag von soleil1976 24.02.06 - 16:36 Uhr

Das habe ich nur der besseren Lesbarkeit halber gemacht. Damit sich andere besser reindenken können. Sonst mache ich das auch nicht so.

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 16:41 Uhr

Ich habe grade mal Deine VK gelesen .
Tut mir echt super leid was Dir / Euch passiert ist !!
aber auf Grund dessen würde ich sagen , das Du Dir noch etwas Zeit geben mußt bis sich wirklich alles einpendelt ! Denke mal das Deine Hormone noch nicht so wollen wie Du !
Ach mensch , es ist immer schwer dazu was zu sagen , denn jeder reagiert anders , aber trotzdem laß Dich mal #liebdrueck !! Setzz Dich erst einmal nicht so unter Druck , denke Dein Körper nimmt sich noch eine Auszeit wenn es nicht so klappen will jetzt !!

LG

Beitrag von soleil1976 24.02.06 - 16:49 Uhr

Danke für dein Posting!

Ich will mir ja auch eigentlich Zeit lassen. Nur dann denke ich eben doch oft daran, dass unsere Kleine bestimmt auch ein Geschwisterchen wollen würde. Und wenn ich dann im Forum lese, was alles durcheinander geraten kann, fürchte ich immer, dass etwas mit mir nicht stimmt. Vielleicht gerade weil unsere Tochter nicht einfach so gestorben ist, sondern eine Chromosomenanomalie hatte. Alle Ärzte sagten, dass das purer Zufall gewesen sei, aber manchmal frage ich mich eben doch, ob es vielleicht an mir lag und mit mir etwas nicht stimmt. Auch wenn die Ärzte nicht davon ausgehen. Darum nehme ich mir jetzt einfach Zeit, um meinen Zyklus besser kennen zu lernen.

Vor dir kann ich aber auch nur den Hut ziehen. Du hast ja auch sehr viele Rückschläge einstecken müssen! Du hast mein tiefstes Mitgefühl und meine allergrößte Hochachtung! #liebdrueck

Alles Liebe!

#liebe

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 17:10 Uhr

Danke , aber glaube mir meine FG-en sind noch lange nicht so schlimm wie Deine , ich arbeite ja mit sowas täglich ( jetzt im moment nicht wegen ss) und dadurch lernte ich es gibt schlimmere Schicksale . mach Dir keine Vorwürfe sowas kann mal passieren , allerdings wundert es mich aber dann warum man Dich nicht trotzdem genauer untersuchte . Aber denke daran , nach solcher Geschichte braucht Dein Körper etwas Zeit um sich um zu stellen . Es ist ja nun schon eine volle SS gewesen und die wochen solltest Du evtl. klar sein das sich solang der Körper umstellt , man sagt meist solang wie eine ss dauerte solang braucht der körper um sich zurück zu bilden , was aber nciht sein muß . versteif dich einfach nicht so dolle das es gleich wieder klappt , es kann gleich wieder klappen aber muß eben nicht sein . deshalb hoffe nicht so schnelle , würde dir auch gern was andres sagen können , ich weiß wie schwer es ist und wie schnelle man sich eigentlich mit einem neuem trösten mag aber ich denke wirklich das dein körper sich noch etwas umstellt :-( . aber nun sind ja schon einige zeiten ins lang gezogen und vielleicht hast du ja auch bald wieder glück was ich dir von herzen wünsche . wenn du dir unsicher bist besprich es doch mal nochmal mit deinem FA , wegen der hormone vielleicht macht er mal nen check .

Alles liebe und viel Kraft für Dich .

aber mein Motto ist : nie aufgeben :-) !

Beitrag von chris35 24.02.06 - 17:19 Uhr

Hi !!

@ phatologin 34

habe mir gerade Deine Webseite angeschaut , da sind ja sehr schöne Bilder dabei .

Für Deine weitere #schwanger schaft wünsche ich Dir alles Gute .

LG susanne #blume

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 17:23 Uhr

Danke schön :-)!!

Ja die Wünsche kann ich gebrauchen nehme nun echt alles mit an Stürzen lach , gut das das eis nun weg ist auf den strassen meine güte .

Lg Diana

Beitrag von chris35 24.02.06 - 17:25 Uhr

Wann hast Du denn Entbindungstermin ??

Ja , Gott sei Dank ist kein Glatteis mehr , aber Schnee haben wir trotzdem .

LG susanne

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 17:30 Uhr

ach erst am 25.5. evtl. aber wenn ich die nächsten 8 wochen überstehe bin ich gut meinte mein arzt :-(! habe schon wehen und verkürzter GMH naja tippe eher ende april anfang mai , fein wäre mir am 15.5. fänd ich klasse aber naja mal abwarten ob wir es solang halten können !!!

Beitrag von chris35 24.02.06 - 17:33 Uhr

Oh , Du hast schon Wehen . Hoffentlich bleibt Dein Kleiner noch ein bißchen drinnen .

Gib Bescheid , wenns soweit ist , okay ??

LG susanne

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 17:47 Uhr

ach alles wird gut , mit magnesium bis zur durchfallgrenze jeden tag :-)!!!! werd es noch etwas aushalten :-)

Beitrag von soleil1976 24.02.06 - 17:34 Uhr

Wir waren in der Schwangerschaft bei einer humangenetischen Beratung, aber da in unseren Familien noch nie etwas passiert ist, haben sie erst mal nicht weiter untersucht. Außerdem war es eine Triploidie (dreifacher Chromosomensatz). Die entsteht eher zufällig. Z.B. haben 2 Samenzellen die Eizelle befruchtet oder eine Samenzelle war diploid oder meine Eizelle war diploid oder die Samenzelle hat am Polkörperchen "angedockt" und es mit in den Zellkern gedrückt. Das ist alles super unwahrscheinlich und selten, aber nunmal passiert.
Ich quäle mich eher mit dem Gedanken, ob was mit meiner Zellteilung nicht stimmen könnte, aber das kann man ja auch schlecht untersuchen, denke ich. Sie können mir ja schlecht Eizellen entnehmen und gucken, ob die genetisch in Ordnung sind. Oder etwa doch? Wie hätten sie mich denn untersuchen sollen?

Beitrag von pathologin34 24.02.06 - 17:43 Uhr

meinte ja die genetische untersuchung aber schon mal klasse wenn sie es so fest stellten .Mach Dich erstmal nicht verrückt und gib Dir die Schuld . Beim nächsten mal gehts bestimmt besser von statten denke ich . ich meine ich kenne dich nicht und am besten kennen dich deine ärzte und denke mal sie werden dir schon das richtige gesagt haben .

wünsche dir jedenfalls eine baldige glückliche erfolgreiche neue schwangerschaft ! ach man ich fühle immer so mit , mit denen wo sowas geschah denn es ist ein furchtbarer schlag , wo man echt viel grübelt . und man gibt sich immer leicht schnelle die schuld und fühlt sich so schuldig was falsch gemacht zu haben oder das man nicht fähig ist . kenne solche gefühle zu gut .aber gib dir keine schuld an irgendwas oder grüble nach das was nicht stimmen könnte , ist schwer aber ich denke das nächste mal hast du glück , manchmal brauch man mehr anläufe als andre , leider :-(!!