Erziehungsgeldrechner

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dilara29 24.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben


Beim Erziehungsgeldrechner kam ich einfach nicht weiter weil die Werbungskosten wissen wollten was ist denn das????? und Pauschalabzug ???? vielleicht kann mir einer Helfen #kratz

Dilara29 28SS#danke

Beitrag von kleine1102 24.02.06 - 15:42 Uhr

Hallo Dilara29!

Werbungskosten sind beispielsweise Fahrtkosten zur Arbeit und zurück, oder ein "Büro" (also Computer u.ä.), das man zu Hause eingerichtet hat und nachweislich für den Beruf nutzt.

Bezüglich der Pauschale kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen #kratz.

Lieben Gruß #sonne,

Kathrin & #ei (7. SSW)

Beitrag von venusbluete 24.02.06 - 16:22 Uhr

bekommt man Erziehungsgeld nur, wenn man nicht mehr als 30 Std die Woche arbeitet???


Steht da zumindest. ich hab ne 41 Std Woche.....das wäre doch dann aber unfair #kratz

Beitrag von moehre74 24.02.06 - 23:05 Uhr

erziehungsgeld bekommt man, wenn eine bestimmte berechnung des jahresnettoeinkommens aus dem vorjahr der geburt einen bestimmten wert nicht überschreitet! dabei wird aber das gehalt für denjenigen, der erziehungsgeld beantragt nicht mitgerechnet!!

hat mit den stunden nix zu tun!! was du gelesen hats, sind sicherlich die stunden, doe man pro woche inder elternzeit arbeiten darf! das sind höchstens 30. das voraussichtliche geld würde natürlich zu dem obrigen dazugezählt werden!!

alles klaro??

lg

dani

Beitrag von robsoul 24.02.06 - 15:45 Uhr

hallo...das mit dem pauschalabzug weiß ich jetzt auch nicht so genau, nur das es einen regelbetrag gibt, wenn man glaub ich länger als ein jahr zuhause bleibt und einen pauschalbetrag wenn man ein jahr zuhause bleibt... weiß es aber nicht ganz genau!

aber das mit den werbungskosten findest du auf deinem letzten lohnsteuerbescheid. da rechnet das finanzamt doch die werbungskosten runter, welches dir letzendlich doch zu gute kommt.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen...

lg

Beitrag von moehre74 24.02.06 - 23:07 Uhr

huhu.

was du meinst ist doch regelbetrag und budgetbetrag, ne? den regelbetrag (max. 300 euro pro monat) kann man theoretisch 2 jahre bekommen, den budgetbetrag (max 450 euro pro monat) 1 jahr! bei beiden gibt es unterschiedliche euro-grenzwerte! muß man vorher genau ausrechnen, was sich lohnt!!


lg

Beitrag von loli1505 24.02.06 - 15:48 Uhr

Hi Dilara, Pauschalabzug ist , wenn nicht die tatsächlichen Werbungskosten bei deinem zu versteuernden Einkommen berücksichtigt werden, sondern eine Pauschale. Wird dann so gerechnet, wenn die Pauschale höher ist als die tatsächlichen. Dies ist dann meistens der Fall, wenn du wenig absetzen kannst, d.h. keine bzw. wenig Fahrtkosten hast etc. Wenn du nicht weiter kommst, ruf doch mal auf dem Finanzamt an, die können dir bestimmt weiter helfen. LG loli

Beitrag von moppel78 24.02.06 - 17:13 Uhr

Bei den Werbungskosten (Kosten, die Dir Dein Job zusätzlich verursacht z.b Fahrtkosten, Dienstkleidung waschen, Anschaffungen, die Du für Deinen Job benötigst....) gibt es grundsätzlich eine Pauschale, die Dir zugunsten abgezogen wird..... (sind glaub ich 920 Euro)

Sind Deine Werbungskosten höher als diese Pauschale, was Du aber anhand von Belegen etc nachweisen mußtt, dann wird Dir dieser Betrag praktisch "steuerlich gutgeschrieben"

Etwas chaotisch, aber naja *lach*

LG,
Natalie 38+6 :)





Beitrag von nadils 24.02.06 - 17:14 Uhr

Der Pauschalbetrag sind 920€. Steht im heft über die info von Erziehungsgeld drin, welches du beim besorgungsamt bekommst, wenn du den Antrag haben willst.
Nadils34.SSW