Bitte um schnelle Hilfe.....für Beileidsbrief Verwandtschaft

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kathathom 24.02.06 - 17:17 Uhr

Hallo,

eine Freundin bat mich ihr bei einem Beileidsbrief zu helfen.... mir fällt einfach nichts ein...

Und zwar ist ihr Ex-Schwiegervater und Opa ihres Sohnes gestorben.

Das Verhältnis war gut....


Wisst ihr vielleicht auf die schnelle etwas???

danke schonmal...

LG

Beitrag von hebigabi 24.02.06 - 21:07 Uhr

Ich hatte vor kurzenm für meinen Schwiegerpa eine kleine Trauerrede aufgesetzt und der letzte Satz passt immer- vor allem zu denen, die uns was bedeuten:

Du bist nicht mehr da, wo du warst
Aber du bist überall, wo wir sind

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von bambolina 25.02.06 - 00:03 Uhr

Das Leben bedeutet das, was es immer war.
Es ist das gleiche, das es immer war.
Alles geht weiter, wie es war, ohne Unterbrechung.
Warum soll ich nicht mehr in Euren Gedanken sein,
weil ich Euch nicht mehr sichtbar bin?
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für dich war, bin ich immer noch.
Gib mir den Namen, den du mir immer gegeben hast.
Sprich mit mir, wie du es immer getan hast.
Gebrauche nicht eine andere Lebensweise.
Sei nicht feierlich oder traurig.
Lache weiterhin über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Ich bin nicht weit weg,
ich bin nur auf der anderen Seite des Weges


das von hebigabi ist aber auch sehr schön

lg bambolina