Noch im Beikoststart, aber er will die Flasche nicht mehr!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schmetterlingsfee 24.02.06 - 17:22 Uhr

Huhu,

muss doch mal kurz fragen#kratz

Wie ist das bei euch so beim Beikoststart gewesen. Haben vor 2,5 Wochen gestartet...er liebt es #mampf

Er futtert etwa ein kleines Glas Karotten mit Kartoffel, aber dann ist er wohl auch satt...die Flasche bzw. meine Brust verweigert er danach meist...also er trinkt vielleicht gerade mal 20-30 ml hinterher.

Er ist eh kein grosser Esser...wie wichtig ist die Muttermilch bzw. die Folgemilch danach für ihn??

Hab ihm jetzt schon immer wieder mal Tee angeboten, aber findet er nicht so prall#schmoll

Was verputzen eure Kleinen so und wieviel trinken sie danach noch an Milch??

Hoffe, ihr könnt mir helfen...hab Angst es könnte was wenig Flüssigkeit sein.

Liebe Grüsse,

Ina & Moritz (*02.10.05)#blume

Beitrag von kleineute1975 24.02.06 - 17:27 Uhr

Hi

also wenn du eine Mahlzeit ersetzt so wie du das jetzt gemacht hast, sollte er eigentlich keine Muttermlich oder Folgemilch bekommen sondern du mußt was andeeres dabei geben. Es ist eigentlich wichtiger wenn du noch nee Mahlzeit ersetzt, da er jetzt noch genug Flüssigkeit bekommt. Meiner hat Wasser und auch alle Teesorten für Kinder abelehnt ich nehme jetzt Wasser und ein wenig Apfelsaft rein das trinkt der so weg...evtl. versuche das doch mal..

LG Ute mit Jonas 23.07

Beitrag von schmetterlingsfee 24.02.06 - 17:32 Uhr

#danke schonmal

Aber eigentlich hab ich ja noch keine Mahlzeit komplett ersetzt, dachte mir er soll erst dann keine Milch mehr bekommen, wenn er ein grosses Glässchen mit Fleisch schafft?#kratz#gruebel#augen

Ist es bei ihm einfach anders, weil er halt einfach eh nicht soviel ist?? Wie lang hat es den bei euch gebraucht, bis Jonas so ein 190g Gläschen komplett gegessen hat??

Na, dann werd ich da jetzt noch mehr hinterher sein mit Tee, abgekochtem Wasser oder dann deinen Tipp befolgen. Was nimmst du denn für Apfelsaft??

Liebe Grüsse#blume

Beitrag von ajna4 24.02.06 - 17:46 Uhr

hallo ina und moritz,

wir haben auch vor kurzem mit beikost angefangen und es klappt prima!
mit dem trinken war bei uns auch ein problem.
fencheltee wollte sie nicht und nur wasser auch nicht.
ich hab jetzt einen bauch-wohl-tee gekauft und davon mache ich ihr 100 ml + 20 ml milden bio-apfelsaft von hipp...das findet sie sehr lecker!

alles gute

anja + marlena *12.10.05

Beitrag von pohane 24.02.06 - 21:37 Uhr

hi,

meine kleine hat am anfang nicht mal ein kleines glas geschafft, da habe ich danach auch immer noch ne flasche gemacht, die sie dann mehr oder weniger gut getrunken hat. ich habe dann den tipp bekommen, nicht gleich nach dem essen die milch geben, sondern noch etwas warten, weil sich die kleine vielleicht auch daran gewöhnt, dass wenn ihr was nicht schmeckt sie ja nicht essen muss, es kommt ja noch milch. ich habe ihr dann die milch ne stunde nach dem essen gegeben (brei gibts um 12 und die milch um 13 uhr). das hat dann gut geklappt und inziwschen ist sie sogar ein ganzes großes glas und trinkt auch nach ner stunde kaum noch milch - also für mich ein zeichen, dass sie satt ist.

lg anett