Wir müssen nächste Woche frieren!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von silvia_vb 24.02.06 - 17:53 Uhr

Hallöchen,

Bei uns im Hausflur an der Haustüre bemerkte ich einen Zettel,darauf steht,das am 1.3 und am 2.3 die Heizungsanlage erneuert wird und die Heizungsanlage dann für 2 Tage ausser Betrieb sei.

Ich bin richtig sauer darüber,denn können die sowas nicht im Sommer machen???
Wir wohnen seit 4 Wochen hier und jetzt sowas.
Meine Kinder sind alle erkältet,das kann man doch nicht zumuten,es soll wohl nächste Woche minusgrade geben und das dann 2 Tage ohne Heizung?#schock

Wir werden uns jetzt wohl einige Wolldecken kaufen müssen#gruebel

Habt ihr sowas auch schonmal durchmachen müssen?
Wenn ja,wieviel grad hat man denn dann so in der Wohnung,wenn es draussen ca. -2 Grad sind?

Ich danke für Antworten#blume
Liebe Grüße
Silvia

Beitrag von manavgat 24.02.06 - 19:12 Uhr

Ich denke, bei dieser Witterung kannst Du dem Vermieter Hotelkosten in Rechnung stellen.

Erkundige Dich beim Mieterschutzbund oder bei einem Anwalt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sonne_1975 24.02.06 - 21:25 Uhr

Ich weiss nicht, wie das Haus isoliert ist, aber normalerweise wird die Wohnung in 2 Tagen schon nicht auskühlen.
Wir haben bei uns die Heizung auch nicht immer (nicht jeden Tag) an und so kalt ist es gar nicht. Man muss sich halt anziehen...

Gruss. Alla

Beitrag von hannifant 25.02.06 - 09:54 Uhr

Hallo Silvia,

ohne Heizung, heißt dann wahrscheinlich auch ohne heißes Wasser.

Wieviele Leute wohnen denn bei Euch im Haus? Der Zettel mit der Info scheint mir auch nicht ausreichend. Der Vermieter hätte mit Sicherheit jeden einzeln informieren müssen. Rede doch mal mit den anderen Mietern, was die so machen.

Ich würde auch vorschlagen, Euch vom Mieterverein beraten zu lassen. In solchen Fällen ist es tatsächlich so, dass der Vermieter eine Unterbringung im Hotel / Pension zahlen muß.

Übrigens kühlen die Wohnungen bei den Außentemperaturen sehr schnell aus. Und eine Temperatur zwischen 10 und 14°C ist nicht sehr angenehm, besonders wenn man Kinder hat. Da hilft auch wärmeres Anziehen nicht.

lg Hanni

Beitrag von sonne_1975 25.02.06 - 12:20 Uhr

"Und eine Temperatur zwischen 10 und 14°C ist nicht sehr angenehm, besonders wenn man Kinder hat. Da hilft auch wärmeres Anziehen nicht. "

Wie gesagt, hängt vom Haus ab. Wir haben, wenn wir nicht heizen, trotzdem 16 Grad und ich finde es nicht soo kalt, dass man ins Hotel ziehen muss.
Wenn das Haus alledings so schlecht isoliert ist, dass wirklich 10 Grad sind, dann ist es die andere Sache. Wobei ich trotzdem bezweifle, dass ein Vermieter hier freiwillig ein Hotel zahlt. Und verklagen kostet mehr als Hotel...

Gruss. Alla

Beitrag von hannifant 25.02.06 - 16:47 Uhr

Der Vermieter ist laut Mietvertrag dazu verpflichtet, für ausreichende Wärme & Warmwasser zu sorgen.

Dann muß er eben sehen, dass die Wartungsarbeiten zu einer anderen Jahreszeit stattfinden, oder die Familie alternativ heizen kann. Der Vermieter wird mit Sicherheit nicht freiwillig ein Hotel bezahlen. Wenn sich die Mieter des Hauses aber zusammenschließen und mit ihm über sein Vorhaben reden, dann kann man vielleicht noch was bewirken.

Ich finde es unmöglich, 2 Tage lang die Heizung abzustellen.
Es ist gesetzlich geregelt, welche Mindestanforderungen die Mieter an die Raumtemperatur stellen können. So müssen Wohnzimmer & Bad mind. 20°C und die Temperatur in den Schlafzimmer und sonstigen Räumen darf nicht unter 18°C sinken.

Mir ist es bei 16°C absolut zu kalt. 18°C geht gerade noch. Aber um mich den ganzen Tag mit meinem Kind in der Wohnung aufzuhalten, finde ich 20°C optimal. Ich laufe ja nicht in meinem Haus rum wie ein Eskimo.

Du hast in Deinem vorherigen Beitrag geschrieben, dass ihr die Heizung nur sporadisch anmacht. Dieses Verfahren ist nicht besonders energiesparend.

Gruss Hanni



Beitrag von sonne_1975 25.02.06 - 20:21 Uhr

Aber ich muss doch nicht heizen, wenn mir warm ist, oder? (zu nicht energiesparend)

Und die Heizungsanlage wird nicht gewartet sondern erneuert. Es kann ja sein, dass es jetzt gemacht werden muss, wegen Bauamt. Wir haben jetzt auch einen Brief vom Bauamt gekriegt, wir haben 4 Wochen Frist um Mängel zu beseitigen, die der Verkäufer schon hatte. Da ist nichts mit Warten bis Mai oder so. Sonst wird sie ganz abgestellt.

Und dafür vom Vermieter einen Hotel verlangen finde ich schon ein bisschen zu viel. Ich bin mir auch zu 99% sicher, dass der nur mit dem Kopf schüttelt und nichts zahlt, egal wieviele da ankommen.

Vor ein paar Tagen war da ein Beitrag, wo wochenlang kein Bad/Toilette in der Wohnung war, wegen der Baustelle. Das finde ich schon ganz was anderes, allerdings war da auch nur die Rede über Mietminderung und kein Hotel.
Aber 2 Tage ohne Heizung/Warmwasser, weil die Heizungsanlage erneuert werden muss, ist schon auszuhalten.

Gruss. Alla

Beitrag von superrini 25.02.06 - 20:22 Uhr

bei uns war es ähnlich, im sommer wurde eine woche, von mo-fr das warmwasser abgedreht, duschen war unmöglich...

jetzt sind wir umgezogen, zum glück! das schränkt einen ganz schön ein