richtige ernährung beim stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moni5555 24.02.06 - 18:14 Uhr

hallo,
kann mir jemand von euch sagen was man auf keinem fall beim stillen nicht essen darf oder was man besonders viel zu sich nehmen soll?
vielen dank für eure antworten
moni+baby 2 wochen alt

Beitrag von kirschcola 24.02.06 - 19:18 Uhr

Hallo,

also iß kein Salbei, benutzt man zum Abtillen, Babys mögen den Geschmack durch die Milch nicht! ;-)
Ansonsten halt gesund essen ist ja wohl klar. Sollte man ja sowieso machen, ob schwanger, stillend oder nicht!
Mmmhh, ich würde die Zwiebeln weglassen, wegen der Blähungen. Ansonsten wirst ja sehen, was dein Kind verträgt und was nicht. Laß lieber auch die Zitrusfrüchte und Säfte weg, ansonsten kann es sein, daß dein Baby einen wunden Po bekommt.
Viel Spaß noch beim Stillen,

lg
kirschcola

Beitrag von wdreamprincess 24.02.06 - 20:16 Uhr

Hi,

probier einfach aus, was dein Baby verträgt, Fynn hat auch mit Zwiebeln, Kohl und Zitrusfrüchten und -säften keine Probleme. Er hatte nie Kolliken und war auch noch nie wund.
Das einzige, was ich weglasse ist Kamille und Erdnüsse, soll angeblich Allergien beim Kind hervorrufen können.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von muttiistdiebeste2 24.02.06 - 21:44 Uhr

Hallo Moni,

ich zitiere:

Ein gestilltes Kind, das aus einer Allergikerfamilie kommt, kann auf bestimmte Nahrungsmittel die die Mutter zu sich genommen hat, reagieren. Zu diesen Lebensmittel zählen Milchprodukte, Weizen, Eier, Nüsse, Fisch und Zitrusfrüchte. Es äußert sich bei Ihrem Kind zum Beispiel durch Unruhigsein, Hautausschlag oder Husten.

Durch weglassen oder Reduzierung dieser Nahrungsmittel, kann man oft schon Erleichterung schaffen.

guck mal auch hier:
http://www.stillgruppen.de/ernaehrung.html
http://www.ugb.de/e_n_1_139255_n_n_n_n_n_n_n.html
http://www.ernaehrung.de/tipps/kinder/stillen14.htm

lg Ellen, die seit 16 Monaten stillt #freu

Beitrag von mel27 24.02.06 - 21:53 Uhr

Pfeffeminztee,Salbei ist abstillend.
Viel Viel Trinken das Fördert.
Auf deine Eisen und Folsäurebedarf achten die Brauchst du und dein Baby.
Nicht essen was DIR Blähungen bereitet.
Mit Zitrusfrüchten aufpassen,wenig oder weglassen.
Klar kein Alkohol oderRauchen.
Sonst gut und regelmässig essen.
Tipp. Bei Nächtlichen Heißhunger lieber Bannane als Schoki.
Gruß Mel#baby

Beitrag von missja 24.02.06 - 23:27 Uhr

Also, ich kann natürlich nur von mir sprechen. wie´s bei anderen ist weiß ich nicht. Ich habe während der SS und auch jetzt während der Stillzeit ALLES gegessen worauf ich Lust hatte. Kian hat bis jetzt immer alles super vertragen!
Du mußt es einfach ausprobieren, ob er auf irgendetwas reagiert.
Ich weiß noch im KH kam eine Nachbarin von mir zu Besuch und brachte mir Weintrauben u. Erdbeeren mit. Als die Krankenschwester das sah sagte sie direkt zu mir "das würde ich an ihrer Stelle mit großer Vorsicht genießen oder am besten gar nicht essen!"
Tja, was hat die Susi gemacht und gedacht?! Egal, hab Appetitt darauf und hab´s gegessen. Und was war - nix...

Probier einfach verschiedene Dinge aus - natürlich nicht auf einmal. Sollte etwas bei sein was dein würmchen nicht verträgt, verzichtest du eben darauf solange du stillst.

LG
Susi + großer Bruder Leon (*26.09.01) + kleiner Mann Kian (*30.05.05)