Rotwein zur Wehenförderung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sylviagg 24.02.06 - 18:20 Uhr

Hallo,

ich lese hier öfters, dass Ihr Rotwein zur Wehenförderung trinkt.

Normalerweise sollte Alkohol doch in der SS tabu sein. Schließlich geht der Alkohol ja in gleichem Maße in den Blutkreislauf unserer Würmchen. Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen, einem Kind mal ein Gläschen zu gönnen.

Hätte jetzt auch nichts gegen ein Gläschen #glas, aber irgendwie hätte ich dann ein schlechtes Gewissen meinem Kind gegenüber.

Was meint Ihr dazu?

Liebe Grüße
Sylvia + #ei ET-5

Beitrag von marlies82 24.02.06 - 18:27 Uhr

Ich würde keinen Alkohol trinken. Weder in der Schwangerschaft, noch in der Stillzeit.
Es ist numal schädlich

Gruß
Marlies (mit Torben 2 Jahre und 18.ssw)

Beitrag von lulucylu 25.02.06 - 07:44 Uhr

Man liest und hört immer, dass Alkohol in der Schwangerschaft schädlich für das Kind ist.
Das stimmt aber nicht wirklich. Mann sollte ab und zu im zweiten und dritten Trimenon ein Glas Bier trinken, dass spült die Nieren durch und verringert so die Gefahr einer Blasen- bzw. Nieren- bzw. Nierenbeckenentzündung.
Das selbe gilt für ein Glas Rotwein ab und zu. Das fördert die Blutbildung und lässt den Hämoglobinwert nicht so schnell absinken.
Wichtig ist nur, dass es nicht zu oft oder zu regelmäßig ist.
z.B im zwei Wochen Rhythmus:
1.Woche --> ein Glas Bier
2.Woche --> ein Glas Rotwein