neues Elterngeld ab 2007 - Frage ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kama2729 24.02.06 - 19:16 Uhr

Hallo zusammen !

Wir planen 2007 unser zweites Kind zu bekommen und jetzt würde mich interessieren, wie das mit dem Elterngeld funktionieren soll.

Ich bin zur Zeit im Erziehungsurlaub und verdiene deshalb momentan nichts.
Richtet sich das Elterngeld jetzt nach meinem letzten Verdienst vor dem ersten Kind oder bekomme ich vielleicht nur den Mindestsatz, weil ich ja jetzt auch nichts verdiene ???
Bitte schreibt mir doch mal, wenn Ihr näheres wisst.

Wäre ja schon ungerecht, wenn man dann noch weniger bekommt als jetzt. Wenn kein zweites Kind kommen würde, würde ich ja auch wieder verdienen, also ist das dann auch für mich ein finanzieller Einschnitt und nicht nur für Berufstätige !!!

Freue mich von Euch zu hören !!!

Gruß

Kathrin

Beitrag von schnuffinchen 24.02.06 - 19:25 Uhr

Hallo Kathrin.


Da das Elterngeld noch nicht verabschiedet wurde (es war noch nicht mal zur Lesung im Bundestag), kann Dir keiner nähere Angaben dazu machen, wie es genau kommen wird.

Nach dem , was bisher verlautbart wurde, würdest Du nur den Mindestsatz erhalten, da Du ja vor der Geburt des zweiten Kindes nicht erwerbstätig warst.

Ungerecht finde ich diese Regelung nicht.


LG Janine

Beitrag von kama2729 25.02.06 - 13:48 Uhr

Hallo !

Ich finde das schon irgendwie ungerecht. Wenn man kein zweites Kind bekommen würde, würde man ja wieder Geld verdienen und nicht noch länger ausfallen.

Wir wollen auf jeden Fall ein zweites Kind bekommen, wie auch immer das mit dem Erziehungsgeld dann geregelt ist. Wir handeln ja nicht aus Geldgier (würde sich wohl auch nicht rechnen).

Ich bin aber der Meinung, dass diese Regelung einige Frauen dazu animieren wird, wenigstens für ein paar Wochen oder Monate wieder arbeiten zu gehen und erst dann wieder schwanger zu werden.

Gruß
Kathrin

Beitrag von schnuffinchen 25.02.06 - 14:11 Uhr

Ich finde es sehr gerecht.

Erziehungsgeld haben bisher doch nur die gekriegt, die fast ncihts oder nichts in die Kassen eingezahlt haben (kann man mal bei den Einkommensgrenzen von ausgehen).

Mit dem neuen Elterngeld ist es endlich mal so, dass auch jene, die sehr viel einzahlen, auch mal was erhalten - die haben vorher nämlich gar nichts gekriegt.

Von daher #pro für das neue Elterngeld.

Und was ist daran verkehrt, erst wieder arbeiten zu gehen, bevor man nachlegt mit den Kindern?

Beitrag von baldmama_diana 24.02.06 - 21:10 Uhr

Hallo,

ihr plant also ein Kind erst 2007 zu bekommen wegen dem Geld????

Entweder ich kann mir ein Kind leisten oder nicht! Ich bekomm im September mein zweites Kind!

Ich bekomm NIX von dem Geld! Ich geh dazu arbeiten! Neee, also ich kann dieses geschreibe wegen dem EZG Geld echt nimmer lesen.

Und wehe du wirst jetzt schon schwanger, Pfui!

tztztztz

Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele 11SSW

Beitrag von kama2729 25.02.06 - 13:43 Uhr

Hallo !

Wir wollen unser Kind nicht 2007 bekommen, weil es dann mehr Geld gibt !!! (gibt es ja auch nicht, oder ?)

Für 2006 ist es ja nun auch schon ziemlich spät... und wenn es sofort geklappt hätte, wäre ich auch schon längst schwanger, aber es geht halt nicht immer so schnell mit dem Schwangerwerden.

Ich wollte einfach nur wissen, wie das dann geregelt ist und außerdem kostet ein Kind iimer wesentlich mehr, als man durch Erzeihungsgeld reinbekommt. Also kann man das davon überhaupt nicht abhängig machen !!!

Schön, dass man hier so mißverstanden wird!!!

Kathrin

Beitrag von madi20 25.02.06 - 12:45 Uhr

Also bloß wegen Geld würde ich auch kein Kind bekommen, aber ich glaube Elterngeld soll erst ab 2008 kommen.
Es ist aber so durcheinander, ich glaube die wissen selber nicht wie das genau ablaufen soll, denn man hört täglich fast was anderes.
Jetzt habe ich mal gelesen das Elterngeld grundsätzlich nur die bekommen wo BEIDE Partner min. 2 Monate zu Hause sind.
DAs kann sich dann wirklich keiner mehr leisten...

Aber bis das durch ist werden sicher noch ganz viele neue Ideen kommen....

Beitrag von mira2003 28.02.06 - 15:03 Uhr

Hallo

ich habe gehört das wenn es durch kommt ab 2007, dann für 10 mon. ein bestimmter Prozentsatz vom letzten Gehalt oder ein Mindestsatz. Wenn der Partner auch für 2 Mon. zu hause bleibt bekommt man es für ein Jahr ansonsten nur für 10 Mon.
Ich finde es eine große Hilfe. Glaube aber nicht das es kommt, denn wie soll das finanziert werden??

Mira

die auch wieder Schwanger werden möchte.