Bin total aufgeregt und ängstlich weil jetzt alles zusammenkommt (lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leonluca2006 24.02.06 - 20:30 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Bin im Moment voll am durchdrehen.
Dies ist meine erste SS und ich mache echt alles durch was geht.
Blutungen in der Früh-SS und dann immense Wassereinlagerungen.
Kind lag bis 36. woche in BEL, hat sich dann aber glücklicherweise noch gedreht.
Dadurch hab ich jetzt aber Nabel und Bauchdeckenbruch... :-[

Ist nicht sooo dramatisch aber unangenehm und stört zusätzlich beim Schlafen..... aber da ich ja eh nicht schlafe :-p egal ;-)

War am Montag dann nochmal bei nem anderen Arzt, weil meiner mir zu wischi-waschi war und der wollte unbedingt, dass ich nochmal nen Glucose-Intoleranz-Test mache.

Gut hab ich dann auch und der ist schier vom Stuhl gekippt, als er das Ergebnis gelesen hat:

160 mg/dl...... ab 140 ist es schon kritisch #schock
Dazu kommt dass ich nicht gerade dass bin was man idealgewichtig nennen kann: 113 kg bei 1,72m bringe ich mitlerweile auf die Waage.
Mit 90 kg bin ich gestartet...
Nachdem Ergebnis hat mein Arzt gleich im KH angerufen und mir einen Termin für Montag 9:30 besorgt und mir gesagt, dass sie nu das Kleine so schnell wie möglich holen, also nächste Woche #augen
*bibber*
Bin 38. Woche und da könne man das eh vergessen mit dem Einstellen vom Insulin usw.
Hab jetzt schon irgendwie Angst dass noch was schief gehen könnte.
Hab nur die Werte von 34. woche: 2300 g und 45 cm

Vorhin hab ich dann nochmal im KH angerufen um zu fragen wie des am Montag abläuft und da meinte die Dame am Telefon ich solle auf alle Fälle mal meine Tasche usw mitbringen könnte auch gut sein, dass sie mich gleich dabehalten....

Kommt jetzt alles sooo schnell. Hatte eben mit ner normalen Geburt so um den 14.3. gerechnet oder eben eventuell mit nem KS so ab dem 8.3., aber dass ich eventuell schon in 3 Tagen Mama bin, macht mich echt fertig.
Klar ich freu mich total usw. aber hab ständig Angst, dass ich was hier vergesse, oder unter der Geburt noch irgendwas passiert...

Ansonsten gehts mir ja guut bis auf das lästige Wasser aber die Angst macht mich echt fertig. #schwitz

Liebe Grüße Krümi mit Leo (38. ssw)

Beitrag von puziluz 24.02.06 - 20:38 Uhr

Na, dann drück ich Dir mal alle meine (momentan ja vier) Daumen, dass alles gut geht. Mach Dir nicht so viele Sorgen, das wird schon. Du bist ja in guten Händen ... und Du hast es dann ja hinter Dir und kannst Deinen Krümel kuscheln und überhaupt ... es ist doch toll :-) ...

freu Dich einfach!!!!

Alles #liebe

Puzi + #ei

Beitrag von nadinedier 25.02.06 - 10:11 Uhr

Hallo,

wenn dein Baby in der 34.Woche 2300 g hatte, ist das denke ich gar kein Problem (und wenn Du eh Zucker hast, dann hat es ja davon viel abbekommen, und einiges an Fettreserven, so hat mir mein Doc das erklärt).
Eine Freundin von mir hat letzt Woche in 39+1 ihr Baby mit 2800 g entbunden, so viel hat deins bestimmt auch schon!
Es ist ja nicht mal ein Frühchen, andere Kinder machen sich da ja schon normal auf den Weg.
Trotzdem drück ich dir die Daumen, dass alles glatt läuft.
Aber eine Frage hab ich noch:
Meine Kleine hatte in 35+5 ca 3300 g und mein Doc hat mich auf Diät gesetzt, musst Du mit dem Essen gar nicht aufpassen?
Mein Arzt meinte, dass das Problem bei Zucker nicht in der Schwangerschaft selber ein Problem ist, sondern eben nach der Geburt, weil dann das Baby so stark in den Unterzucker kommt und das gefährlich ist.
Deshalb muss ich nämlich jetzt mit der Ernährung so arg aufpassen.

Wünsch Dir alles Liebe!

Liebe Grüße

Nadine + Theresa 36+3